Schlagwort-Archive: Hippomonte Publishing

Keine Anleitung für die Liebe von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Die Autorin hat mich geflasht, wie schon in „Gekittete Herzen halten länger“ hat sie mich unglaublich berührt und ich konnte Freud und Leid förmlich am eigenen Leib spüren. Das ist es, was ein gutes Buch perfekt macht.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Anja Groß war in Deutschland mit dem Basketballer Keaton Big zusammen. Der spielt seit zwei Jahren bei den Boston Berserks und auch Anja ist vor einigen Monaten nach Boston gezogen und arbeitet bei den Berserks, doch gesprochen haben sie noch nicht miteinander. Keaton nicht, weil er mit der Situation nicht umgehen kann und Anja nicht, weil sie nicht weiß, wie sie ihm sagen soll, dass sie ein Kind von ihm bekommen hat.

Als Keaton es herausfindet,  will er Zeit mit Anja und dem gemeinsamen Sohn verbringen und dann sind da wieder Gefühle, doch die Vergangenheit und damit auch das unrühmliche Ende ihrer Beziehung steht zwischen ihnen.


Meine Gedanken zum Buch

Aurelia Velten schreibt eine Reihe, die von der Basketball-Mannschaft der Boston Berserks handelt.

Die Geschichte hat mit Keaton einen wunderbaren Protagonisten, der zwar nach außen den harten Kerl gibt, aber eine Seele von Mensch ist. Auch Anja habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist eine starke Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, alles für ihr Kind tut, sich aber nicht abhängig machen will.

Die Autorin hat mich geflasht. Wie schon in „Gekittete Herzen halten länger“ hat sie mich unglaublich berührt und ich konnte Freud und Leid förmlich am eigenen Leib spüren. Das ist es, was ein gutes Buch in diesem Genre für mich perfekt macht.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Keine Anleitung für die Liebe
Boston Berserks Reihe – Band 10
von Aurelia Velten
erschienen am 28. Juni 2019
bei Hippomonte Publishing
360 Seiten

(Book Boyfriend Convention, Trier, 2019)

Fake Freundin – Liebe braucht Zeit von Pea Jung

Fake Freundin, Liebe braucht Zeit, Pea Jung

Das Wichtigste in Kürze

Die Geschichte konnte mich gut unterhalten. Sie ist teilweise sehr humorvoll und überwiegend auch leicht. Die Autorin legt einen Fokus auf Lucies Problem, nach außen hin nicht für sich selbst einstehen zu können. Mir hat gut gefallen, wie Pea Jung ihre Protagonistin sich weiterentwickeln lässt und diese sich langsam zur Wehr setzt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Schauspieler Joseph Allen lebt in London. Als „Dr. Shaw“ erobert er in der Serie „Central Hospital“ die Herzen des Fernsehpublikums.  Zusammen mit seinem besten Freund und Manager Lennart Jeffreys genießt er seinen Urlaub in Oberbayern. Während einer Radtour fahren die beiden außerhalb der beschilderten Radwege und Joseph prallt mit Lucie zusammen.

Die Zahnarzthelferin Lucia „Lucie“ Braun hatte zum wiederholten Mal eine Auseinandersetzung mit der neuen Zahnärztin. Um sich zu beruhigen, ist sie auf einer Joggingrunde, als sie von einem rücksichtslosen Radfahrer über den Haufen kollidiert.

Sie leistet erste Hilfe und zum Dank lädt Joseph sie zu einem Abendessen ein. Im Laufe des Abends macht er Lucie ein ungeheuerliches Angebot: er will sie auf ein Jahr als Fake-Freundin engagieren, ein Ansinnen, auf das Lucie nicht eingehen will. Doch der Ärger mit der neuen Zahnärztin verschärft sich und die Vermieter kündigen ihr wegen Eigenbedarfs die Wohnung, so dass Lucie sich kurze Zeit später in London wiederfindet.

Dass sie nun aller Welt vorgaukeln muss, Joseph zu lieben, fällt ihr von Tag zu Tag leichter und sie muss sich eingestehen, dass es mehr als Sympathie ist, was sie für den Schauspieler empfindet.


Meine Gedanken zum Buch

Pea Jung hat zwei sehr unterschiedliche Protagonisten geschaffen. Lucie ist liebenswert, eher zurückhaltend und leider frisst sie viel zu viel in sich hinein. Joseph ist rein äußerlich der selbstbewusste Serienstar, dass er mit seinem Können hadert, kann er nur wenigen Menschen gegenüber zugeben.

Die Geschichte konnte mich gut unterhalten. Sie ist teilweise humorvoll und überwiegend auch leicht. Die Autorin legt einen Fokus auf Lucies Problem, nach außen hin nicht für sich selbst einstehen zu können. Mir hat gut gefallen, wie Pea Jung ihre Protagonistin sich weiterentwickeln lässt und diese sich langsam zur Wehr setzt. Bis es soweit ist, muss Lucie aber einige Demütigungen über sich ergehen lassen. Natürlich sehe ich ein, dass das für die Handlung notwendig ist. Aber stellenweise war mir das zuviel, was Lucie – insbesondere von Joseph – einstecken muss.

Das Ende hätte ruhig etwas ausführlicher sein dürfen, das kam mir im Verhältnis schlichtweg zu kurz.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Fake Freundin – Liebe braucht Zeit
von Pea Jung
erschienen am 26. April 2019
bei Hippomonte
296 Seiten

Firefighters – Liam’s Story – von Skye Leech

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Dieser dritte Band wurde von Skye Leech geschrieben und ist in sich abgeschlossen.

Auch dieser dritte Band hat wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Brook Miller hat den Baustoffhandel ihrer Familie schon als Kind geliebt und konnte sich nichts anderes vorstellen, als ihn eines Tages von ihrem Vater zu übernehmen. Mit ihrer guten Arbeit hat sie sich allerdings auch Feinde gemacht und kurz nach dem ein Konkurrent ihr gedroht hat, brennt ihre Firma. Für sie ist sofort klar, wer für das Feuer verantwortlich ist, doch dann beschuldigt man ihren Vater des Versicherungsbetrugs.

Liam Michaels stürzt sich von einer Schicht in die nächste. Seine Arbeit bei der Feuerwehr gibt ihm die Ablenkung, die er braucht, um nicht darüber nachdenken zu müssen, dass seine Schwester den Krebs nicht besiegen kann. Brook aus den Flammen zu retten, gibt ihm einen Kick, als sie jedoch bei ihm auftaucht und ihm eine hanebüchene Geschichte von einem Konkurrenten erzählt, der ihre Firma in Brand gesetzt haben soll, ist er zunächst skeptisch. Doch die Aussicht, sich nicht bei seiner Schwester aufhalten zu müssen, treibt ihn zu Brook und ihrem abenteuerlichen Plan, den Brandstifter zu überführen.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 – Cole´s Story – stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Bei Tyler’s Story handelt es sich um den zweiten Band, der von Josie Charles geschrieben wurde. Nun ist Band 3 erschienen, in dem Skye Leech die Geschichte von Liam erzählt. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

Firefighters - Tyler's Story von Josie Charles

Skye Leech greift in diesem Roman die Familiengeschichten von Brook und Liam auf und verwebt sie zu einer gemeinsamen Geschichte .

Da wäre zunächst eine starke junge Frau, die mich nie daran hat zweifeln lassen, dass sie mit ihrem Verdacht richtig liegt. Gerade als ihr Vater ins Fadenkreuz der Behörden gerät, ist sie mehr denn je bereit, etwas zu unternehmen. Sie kann es nicht fassen, dass ihre Eltern resignieren und nicht bereit sind, für ihr Recht zu kämpfen. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, sich gegen ihre Eltern zu stellen und das behagt ihr gar nicht.

Liam hat ebenfalls einen ganz eigenen Kampf zu führen. Der Handlungsstrang um die Erkrankung  seiner Schwester ist sehr tiefgründig und ganz wunderbar herausgearbeitet. Liam verschließt sich, weigert sich, dem Unvermeidbaren ins Auge zu sehen, er sucht eine alternative Beschäftigung, lässt nicht einmal seine Freunde an sich heran. Skye Leech hat es geschafft, Liams Leiden auf mich zu übertragen, ich habe gespürt, wie schlecht es ihm geht, ich habe mit ihm gelitten und ich habe mehr als einmal geweint.

Und dann gibt es noch ihre gemeinsame Geschichte, die alles vereint: die Tiefgründigkeit, wobei Liam selbst davon überrascht wird, dass er Brook an sich heranlässt, eine Vertrautheit, die sich schnell zwischen ihnen aufbaut, ein Knistern, dass über die Romantik bis zur Erotik führt. Doch das ist noch nicht alles, da ist auch noch die familiäre Herzlichkeit von Brooks Eltern, der Liam zugeführt wird, genau wie einige humorvolle Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben.

Wie ihr seht, hat auch dieser dritte Band wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt. Auch wenn die Geschichten der drei befreundeten Firefighters nun erzählt sind, hege ich ein kleines bisschen die Hoffnung, dass Hippomonte Publishing sich dazu entschließt, die Reihe um die Kleinstadt Paradise mit weiteren Autor*innen fortzuführen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Liam’s Story
Band 3 der Paradise, Texas – Reihe
von Skye Leech
erschienen am 08. März 2019
Hippomonte Publishing

Firefighters – Tyler’s Story von Josie Charles

Firefighters - Tyler's Story von Josie Charles

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Dieser zweite Band wurde von Josie Charles geschrieben und ist in sich abgeschlossen.

Ich hatte eine Vorstellung über den Verlauf der Handlung, doch dann kam ein wenig anders und damit hat Josie Charles mich überrascht.

Die Geschichte weckt die unterschiedlichsten Emotionen und geht teilweise unter die Haut. Was jetzt kommt, ist Kritik auf ganz hohem Niveau: mir war die Dramatik am Ende ein Ticken zuviel.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Reporterin Jillian wird eine eigene Sendung in Aussicht gestellt. Dafür wird sie nach Paradise, Texas geschickt, um über die örtliche Feuerwehreinheit zu berichten. Sie richtet sich auf ein paar langweilige Tage ein, bis sie entdeckt, dass Tyler etwas zu verbergen hat. Damit ist ihr Instinkt geweckt.

Tyler hat sich dazu hinreißen lassen, einen Mann zu verprügeln und nun hetzt ihm sein Chef eine Reporterin auf den Hals, die positiv über die Firefighter berichten soll. Sie darf niemals erfahren, dass er sich mit einer Unterweltgröße eingelassen hat. Was er nicht weiß ist, dass Jillian längst auf seiner Spur ist.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 – Cole´s Story – stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Bei Tyler’s Story handelt es sich um den zweiten Band, der von Josie Charles geschrieben wurde. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

In „Cole´s Story“ habe ich Tyler als tollen Freund kennengelernt, der aber bei Schlägereien gerne vorne mitmischt. Jillian hingegen konnte ich zu Anfang dieses Buches eher weniger leiden, weil sie für ihre Karriere über Leichen geht. Ich hatte damit gerechnet, dass sie hinter Tylers Geheimnis kommt und sich dann zwischen Liebe und Karriere entscheiden muss, doch dann kam es ein wenig anders und damit hat Josie Charles mich überrascht.

Die drei alten Damen vom Verein für Stadtverschönerung habe ich ein wenig vermisst, sie waren in Band 1 tolle Nebencharaktere und ich hätte gerne viel mehr von ihnen gelesen, aber sie sind mir ein wenig zu kurz gekommen.

Die Geschichte weckt die unterschiedlichsten Emotionen und geht teilweise unter die Haut. Was jetzt kommt, ist Kritik auf ganz hohem Niveau: mir war die Dramatik am Ende ein Ticken zuviel.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Tyler’s Story
Band 2 der Firefighters
von Josie Charles
erschienen am 1. März 2019
Hippomonte Publishing

Firefighters. Cole´s Story von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 stammt aus der Feder von Aurelia Velten.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, dramatisch und vor allem tiefgründig und konnte mich überzeugen. Ich bin schon neugierig auf die Bände um Tyler und Liam und sehr gespannt, ob die beiden anderen Autorinnen dieser Reihe, Josie Charles und Skye Leech, das hohe Niveau von Aurelia Velten halten können.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Hailey ist vor ihrem gewalttätigen Ehemann geflüchtet und  will in Paradise, Texas, neu anfangen. Sie hat Glück und findet sofort einen Job in einem Diner, aber ihr Nachbar, der muskelbepackte Feuerwehrmann Cole Benson, jagt ihr Angst ein.

Cole Benson ist es gewohnt, dass ihm die Menschen nach dem Anblick seiner Narben schnell aus dem Weg gehen, dass seine Nachbarin Hailey panisch vor ihm flüchtet, ist sogar für ihn überraschend. Den Ausdruck in ihren Augen kennt er allerding nur zu gut, schließlich hat er ihn in seiner Vergangenheit oft genug gesehen.

Er muss sich dringend vor Hailey fernhalten, um sie nicht zu gefährden, doch als sie seine Hilfe braucht, ist er zur Stelle.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 stammt aus der Feder von Aurelia Velten.

Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Cole ist äußerlich von seiner Vergangenheit gezeichnet. Nur wenige Menschen wissen, was ihm zugestoßen ist und die können scheinbar viel besser damit umgehen, als er selbst. Hailey ist eine sehr starke Frau, die es geschafft hat, ihrem gewalttätigen Ehemann zu entkommen. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass Aurelia Velten sich intensiv mit der Problematik häuslicher Gewalt auseinandergesetzt hat, weil auch das „Drumherum“ passt. Sie schreibt z.B. darüber, wie das Opfer klein gehalten von ihrem Umfeld isoliert wird, sich alleine fühlt.

Aber auch die Nebencharaktere sind hervorragend gezeichnet. Da sind zunächst Coles beste Freunde Tyler und Liam, die in den Folgebänden die Protagonistenrolle übernehmen werden. Es waren vor allem die Kleinigkeiten, die mich bei der Freundschaft der drei Männer angesprochen hat, während die Wortgefechte, die sie ausfechten, sehr unterhaltsam waren. Geliebt habe ich auch das Dreigestirn des Vereins für Stadtverschönerung, drei ältere furchtbar neugierige Damen, deren Themen von der Frage, ob die hübsche Hailey einer anderen Frau den Mann stehlen will bis hin zu den Details aus Fifty Shades of Grey reichen. Das macht sie ebenfalls unterhaltsam, aber auch sehr liebenswert.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, dramatisch und vor allem tiefgründig und konnte mich überzeugen. Ich bin schon neugierig auf die Bände um Tyler und Liam und sehr gespannt, ob die beiden anderen Autorinnen dieser Reihe, Josie Charles und Skye Leech, das hohe Niveau von Aurelia Velten halten können.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Firefighters – Cole´s Story
von Aurelia Velten
aus der Paradise, Texas-Reihe
erschienen am 20. Februar 2019
bei Hippomonte Publishing e.K.

Vergeben & vergessen von Aurelia Velten

Vergeben & vergessen; Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft. Leider gibt es auch den einen oder anderen Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat, doch da Aurelia Velten mich mit einem anderen Buch zu 100% überzeugen konnte, werde ich der Reihe um die Boston Berserks auf jeden Fall noch eine Chance geben.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Grace Goodwill arbeitet bei einer Modezeitschrift. Sie ist fleißig, immer zu Stelle und würde gerne aufsteigen. Bei einem Shooting begegnet sie dem Profi-Basketballer Trent Hastings, der sich einen Spaß daraus macht, sie zu provozieren und zu ärgern. Das Ganze ist für ihn ein Mittel zum Zweck, um sich abzulenken. Damit sich ihre beruflichen Chancen nicht zerschlagen, ist Grace gezwungen, sich alles von Trent bieten zu lassen.


Meine Gedanken zum Buch

Dieses Buch ist der erste Band der Reihe um die Basketball-Mannschaft der Boston Berserks.

Das Handlungsgerüst hat mir gut gefallen, da ist einerseits Grace, die nicht auf den Mund gefallen ist, die sich aber beruflich unterordnet, um weiter zu kommen. Auf der anderen Seite steht Trent, dessen Ruf sowieso schon ruiniert ist. Er gibt den großen Superstar, der sich einen Dreck um die Meinung anderer kümmert und doch überspielt er damit nur sein Gefühlsleben. Der Verlauf des Fotoshootings, bei dem sich die beiden kennenlernen erschien mir aber zu unrealistisch. Ich möchte hier gar nicht mehr verraten, wer das Buch liest, wird vermutlich schnell feststellen, was ich damit meine.

Was mir gut gefallen hat war, wie die Beziehung zwischen Grace und Trent langsame entsteht, nach und nach ist da mehr, als die kleinen Reibereien, Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft.

Allerdings war ich oft hin und her gerissen. Grace hat ein riesiges Herz und die Güte, vergeben zu können. Doch sie verzeiht so vieles, dass es nicht nur mir zuviel wurde, sondern dass dies sogar Trent als Beziehungspartner verwundert. Es handelt sich aus meiner Sicht aber NICHT um eine toxische Beziehung. Trent provoziert Grace anfangs und nutzt in diesem Moment auch ihre Schwäche, sich nicht wehren zu können, um ihren Job nicht zu verlieren, aus, doch grundsätzlich übt er keinen emotionalen Druck sie aus. Auch wenn der Buchtitel „Vergeben und vergessen“ lautet und dies das das Thema des Buches ist, war es mir ein zuviel an Güte, was Grace hier an den Tag legt.

Da ich zuvor „Gekittete Herzen halten besser“ von Aurelia Velten gelesen habe, ein Buch, das mich zutiefst berührt hat und das zu meinen Jahreshighlights gehört, werde ich noch zu mindestens einem weiteren Band dieser Reihe greifen und hoffe, dass diese Geschichte mich dann wieder mehr überzeugen kann. Für „Vergeben & Vergessen“ vergebe ich 3,5 von fünf Sternen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Vergeben und Vergessen
Boston Berserks – Band 1
von Aurelia Velten
erschienen am 15. März 2016
Hippomonte Publishing


Weitere Meinungen zum Buch