Schlagwort-Archive: Hippomonte Publishing

Firefighters – Liam’s Story – von Skye Leech

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Dieser dritte Band wurde von Skye Leech geschrieben und ist in sich abgeschlossen.

Auch dieser dritte Band hat wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Brook Miller hat den Baustoffhandel ihrer Familie schon als Kind geliebt und konnte sich nichts anderes vorstellen, als ihn eines Tages von ihrem Vater zu übernehmen. Mit ihrer guten Arbeit hat sie sich allerdings auch Feinde gemacht und kurz nach dem ein Konkurrent ihr gedroht hat, brennt ihre Firma. Für sie ist sofort klar, wer für das Feuer verantwortlich ist, doch dann beschuldigt man ihren Vater des Versicherungsbetrugs.

Liam Michaels stürzt sich von einer Schicht in die nächste. Seine Arbeit bei der Feuerwehr gibt ihm die Ablenkung, die er braucht, um nicht darüber nachdenken zu müssen, dass seine Schwester den Krebs nicht besiegen kann. Brook aus den Flammen zu retten, gibt ihm einen Kick, als sie jedoch bei ihm auftaucht und ihm eine hanebüchene Geschichte von einem Konkurrenten erzählt, der ihre Firma in Brand gesetzt haben soll, ist er zunächst skeptisch. Doch die Aussicht, sich nicht bei seiner Schwester aufhalten zu müssen, treibt ihn zu Brook und ihrem abenteuerlichen Plan, den Brandstifter zu überführen.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 – Cole´s Story – stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Bei Tyler’s Story handelt es sich um den zweiten Band, der von Josie Charles geschrieben wurde. Nun ist Band 3 erschienen, in dem Skye Leech die Geschichte von Liam erzählt. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

Firefighters - Tyler's Story von Josie Charles

Skye Leech greift in diesem Roman die Familiengeschichten von Brook und Liam auf und verwebt sie zu einer gemeinsamen Geschichte .

Da wäre zunächst eine starke junge Frau, die mich nie daran hat zweifeln lassen, dass sie mit ihrem Verdacht richtig liegt. Gerade als ihr Vater ins Fadenkreuz der Behörden gerät, ist sie mehr denn je bereit, etwas zu unternehmen. Sie kann es nicht fassen, dass ihre Eltern resignieren und nicht bereit sind, für ihr Recht zu kämpfen. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, sich gegen ihre Eltern zu stellen und das behagt ihr gar nicht.

Liam hat ebenfalls einen ganz eigenen Kampf zu führen. Der Handlungsstrang um die Erkrankung  seiner Schwester ist sehr tiefgründig und ganz wunderbar herausgearbeitet. Liam verschließt sich, weigert sich, dem Unvermeidbaren ins Auge zu sehen, er sucht eine alternative Beschäftigung, lässt nicht einmal seine Freunde an sich heran. Skye Leech hat es geschafft, Liams Leiden auf mich zu übertragen, ich habe gespürt, wie schlecht es ihm geht, ich habe mit ihm gelitten und ich habe mehr als einmal geweint.

Und dann gibt es noch ihre gemeinsame Geschichte, die alles vereint: die Tiefgründigkeit, wobei Liam selbst davon überrascht wird, dass er Brook an sich heranlässt, eine Vertrautheit, die sich schnell zwischen ihnen aufbaut, ein Knistern, dass über die Romantik bis zur Erotik führt. Doch das ist noch nicht alles, da ist auch noch die familiäre Herzlichkeit von Brooks Eltern, der Liam zugeführt wird, genau wie einige humorvolle Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben.

Wie ihr seht, hat auch dieser dritte Band wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt. Auch wenn die Geschichten der drei befreundeten Firefighters nun erzählt sind, hege ich ein kleines bisschen die Hoffnung, dass Hippomonte Publishing sich dazu entschließt, die Reihe um die Kleinstadt Paradise mit weiteren Autor*innen fortzuführen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Liam’s Story
Band 3 der Paradise, Texas – Reihe
von Skye Leech
erschienen am 08. März 2019
Hippomonte Publishing

Firefighters – Tyler’s Story von Josie Charles

Firefighters - Tyler's Story von Josie Charles

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Dieser zweite Band wurde von Josie Charles geschrieben und ist in sich abgeschlossen.

Ich hatte eine Vorstellung über den Verlauf der Handlung, doch dann kam ein wenig anders und damit hat Josie Charles mich überrascht.

Die Geschichte weckt die unterschiedlichsten Emotionen und geht teilweise unter die Haut. Was jetzt kommt, ist Kritik auf ganz hohem Niveau: mir war die Dramatik am Ende ein Ticken zuviel.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Reporterin Jillian wird eine eigene Sendung in Aussicht gestellt. Dafür wird sie nach Paradise, Texas geschickt, um über die örtliche Feuerwehreinheit zu berichten. Sie richtet sich auf ein paar langweilige Tage ein, bis sie entdeckt, dass Tyler etwas zu verbergen hat. Damit ist ihr Instinkt geweckt.

Tyler hat sich dazu hinreißen lassen, einen Mann zu verprügeln und nun hetzt ihm sein Chef eine Reporterin auf den Hals, die positiv über die Firefighter berichten soll. Sie darf niemals erfahren, dass er sich mit einer Unterweltgröße eingelassen hat. Was er nicht weiß ist, dass Jillian längst auf seiner Spur ist.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 – Cole´s Story – stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Bei Tyler’s Story handelt es sich um den zweiten Band, der von Josie Charles geschrieben wurde. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

In „Cole´s Story“ habe ich Tyler als tollen Freund kennengelernt, der aber bei Schlägereien gerne vorne mitmischt. Jillian hingegen konnte ich zu Anfang dieses Buches eher weniger leiden, weil sie für ihre Karriere über Leichen geht. Ich hatte damit gerechnet, dass sie hinter Tylers Geheimnis kommt und sich dann zwischen Liebe und Karriere entscheiden muss, doch dann kam es ein wenig anders und damit hat Josie Charles mich überrascht.

Die drei alten Damen vom Verein für Stadtverschönerung habe ich ein wenig vermisst, sie waren in Band 1 tolle Nebencharaktere und ich hätte gerne viel mehr von ihnen gelesen, aber sie sind mir ein wenig zu kurz gekommen.

Die Geschichte weckt die unterschiedlichsten Emotionen und geht teilweise unter die Haut. Was jetzt kommt, ist Kritik auf ganz hohem Niveau: mir war die Dramatik am Ende ein Ticken zuviel.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Tyler’s Story
Band 2 der Firefighters
von Josie Charles
erschienen am 1. März 2019
Hippomonte Publishing

Vergeben & vergessen von Aurelia Velten

Vergeben & vergessen; Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft. Leider gibt es auch den einen oder anderen Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat, doch da Aurelia Velten mich mit einem anderen Buch zu 100% überzeugen konnte, werde ich der Reihe um die Boston Berserks auf jeden Fall noch eine Chance geben.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Grace Goodwill arbeitet bei einer Modezeitschrift. Sie ist fleißig, immer zu Stelle und würde gerne aufsteigen. Bei einem Shooting begegnet sie dem Profi-Basketballer Trent Hastings, der sich einen Spaß daraus macht, sie zu provozieren und zu ärgern. Das Ganze ist für ihn ein Mittel zum Zweck, um sich abzulenken. Damit sich ihre beruflichen Chancen nicht zerschlagen, ist Grace gezwungen, sich alles von Trent bieten zu lassen.


Meine Gedanken zum Buch

Dieses Buch ist der erste Band der Reihe um die Basketball-Mannschaft der Boston Berserks.

Das Handlungsgerüst hat mir gut gefallen, da ist einerseits Grace, die nicht auf den Mund gefallen ist, die sich aber beruflich unterordnet, um weiter zu kommen. Auf der anderen Seite steht Trent, dessen Ruf sowieso schon ruiniert ist. Er gibt den großen Superstar, der sich einen Dreck um die Meinung anderer kümmert und doch überspielt er damit nur sein Gefühlsleben. Der Verlauf des Fotoshootings, bei dem sich die beiden kennenlernen erschien mir aber zu unrealistisch. Ich möchte hier gar nicht mehr verraten, wer das Buch liest, wird vermutlich schnell feststellen, was ich damit meine.

Was mir gut gefallen hat war, wie die Beziehung zwischen Grace und Trent langsame entsteht, nach und nach ist da mehr, als die kleinen Reibereien, Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft.

Allerdings war ich oft hin und her gerissen. Grace hat ein riesiges Herz und die Güte, vergeben zu können. Doch sie verzeiht so vieles, dass es nicht nur mir zuviel wurde, sondern dass dies sogar Trent als Beziehungspartner verwundert. Es handelt sich aus meiner Sicht aber NICHT um eine toxische Beziehung. Trent provoziert Grace anfangs und nutzt in diesem Moment auch ihre Schwäche, sich nicht wehren zu können, um ihren Job nicht zu verlieren, aus, doch grundsätzlich übt er keinen emotionalen Druck sie aus. Auch wenn der Buchtitel „Vergeben und vergessen“ lautet und dies das das Thema des Buches ist, war es mir ein zuviel an Güte, was Grace hier an den Tag legt.

Da ich zuvor „Gekittete Herzen halten besser“ von Aurelia Velten gelesen habe, ein Buch, das mich zutiefst berührt hat und das zu meinen Jahreshighlights gehört, werde ich noch zu mindestens einem weiteren Band dieser Reihe greifen und hoffe, dass diese Geschichte mich dann wieder mehr überzeugen kann. Für „Vergeben & Vergessen“ vergebe ich 3,5 von fünf Sternen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Vergeben und Vergessen
Boston Berserks – Band 1
von Aurelia Velten
erschienen am 15. März 2016
Hippomonte Publishing


Weitere Meinungen zum Buch

Mein Herz ist ein Mosaik von Franie Leopold

Vorwort

Ein gebrochenes Herz ist wie ein Kunstwerk. Tausend bunte Teilchen, die darauf warten, wieder zusammengesetzt zu werden. Und irgendwann kannst Du mit stolz sagen: „Mein Herz ist ein Mosaik.“


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Ella Nolan hatte vor vier Jahren einen schweren Autounfall und ist von ihren Verletzungen gezeichnet. Ihre Eltern haben sich nicht die Mühe gemacht, sie auf ihrem Weg zurück ins Leben zu unterstützen, stattdessen haben sie Ella 170 Meilen weit weg verfrachtet, in dem sie ihr eine schicke Eigentumswohnung in Miami angeschafft und sich damit aus ihren Verpflichtungen „freigekauft“ haben.  Aus ihrem alten Leben ist Ella nur ihre langjährige Freundin Sue geblieben, die sie monatelang im Krankenhaus und in der Reha unterstützt hat und die dann ihren Job gekündigt hat, um mit Ella nach Miami zu ziehen. Dort betreiben die beiden nun gemeinsam ein kleines Grafikstudio.

Auch Christian Dearing hat seit einem Unglücksfall keinen Kontakt mehr zu seiner Familie. Er ist zum Workaholic mutiert und betreibt verschiedene Gastronomieunternehmen in Miami. Er trinkt zu viel und schläft zu wenig. Als Ella in seiner Bar eine Panikattacke erleidet, erkennt er die Anzeichen sofort aus eigener Erfahrung.

Obwohl oder vielleicht auch gerade weil sie beide gebrochen sind, treffen sie einander wieder und wider Erwartens schöpfen sie Kraft und neuen Lebensmut aus ihrer Beziehung – bis sie feststellen, dass es eine gemeinsame Verbindung in ihrer Vergangenheit gibt.


Meine Gedanken zum Buch

Ella ist eine tolle Frau, trotz aller Schwierigkeiten hat sie sich in Leben zurückgekämpft und ist eigentlich glücklich, glücklicher jedenfalls als Christian. Mein Lieblingscharakter allerdings ist Ellas Freundin Sue, die Ella ohne wenn und aber unterstützt und für sie ihr altes Leben aufgegeben hat.

Es gibt eine wunderschöne Aussage von Christian über Sue:

Angst, Verständnis, Liebe und Zuneigung spiegeln sich in ihren Augen wider – ich ahne, sie ist nicht nur Ellas beste Freundin, sondern auch ihr Rettungsanker.

Die Handlung ist eine Achterbahn der Gefühle, weil Freud und Leid immer dicht beieinander liegen. Ich habe mich mit den Charakteren gefreut, ich habe mit ihnen gelitten und ich habe mit ihnen über den Verlust ganz besonderer Menschen geweint.
Mit hat gut gefallen, dass die Autorin auch schwierige Themen wie Alkoholsucht anpackt. Und besonders gut gefallen hat mir, dass sie aufgezeigt hat, dass es egal ist, wie tief man fällt, weil man mit den richtigen Menschen an der Seite wieder ganz oben stehen kann.
Dazu gibt es ein tolles Zitat im Prolog:
Zieh meine Schuhe an. Gehe den Weg, den ich gegangen bin. Laufe einmal durch die Hölle und zurück. Und eines Tages, da findet es sich wieder, das Glück. 

Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten
Mein Herz ist ein Mosaik
(Tia’s Beach Bar 1)
von Franie Leopold
erschienen am 11. Januar 2019
Hippomonte Publishing e.K


Weitere Meinungen zum Buch

 

 

Miami Beach

Gekittete Herzen halten besser von Aurelia Velten


Kurzfazit

Die Geschichte hat einige tiefgründige Momente, ist mit viel Gefühl und ausreichend Romantik versehen und hat mir ein zauberhaftes Weihnachtsfeeling beschert.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Handwerker Davide Rossi war 10 Jahre lang mit seiner Jugendliebe Lesley verheiratet, als sie ihn verlässt, für ihn völlig unverständlich, hat er doch immer alles für sie getan. Ausgerechnet jetzt steht Marc, der Freund seiner Schwester Ella vor der Tür und bittet ihn, zusammen mit Ellas bester Freundin London eine Überraschungsparty zu Weihnachten für Ella zu organisieren.

London Clark ist 28 Jahre alt und seit dem College mit Ella befreundet. Sie stammt aus reichem Haus und arbeitet im Familienunternehmen. Ihren Eltern kann sie nie etwas recht machen, gerade deswegen fühlt sie sich bei der Familie Rossi so wohl und ist nicht nur bei Ella und Marc, sondern auch bei Ellas Eltern immer willkommen.

Davide und London kennen sich, seit London die ersten Semesterferien bei den Rossis verbracht hat und genau so lange hat sie Gefühle für ihn, die sie sich aber immer verboten hat, weil Davide damals schon mit Lesley zusammen war. Während sie beruflich eine erfolgreiche Geschäftsfrau ist, verschlägt es ihr bei Davide stets die Sprache. Davide hingegen denkt seit ihrer ersten Begegnung, dass London, die Tochter aus reichem Hause, sich für etwas Besseres hält.

Nicht die besten Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit.


Meine Gedanken zum Buch

Aurelia Velten schreibt eine Reihe, die von der Basketball-Mannschaft der Boston Berserks handelt. Ich kannte die Reihe bisher nur vom Hören-Sagen, weiß aber, dass die Geschichte von Ella und Marc Thema in Band 7 war und „Gekittete Herzen“ heißt. „Gekittet Herzen halten besser“ gehört nicht direkt zu dieser Reihe sondern ist als Boston Berserks-Story gekennzeichnet und spielt im Umfeld des Teams. Auch ohne die Reihe zu kennen, bin ich sehr gut mit diesem Roman, der in sich abgeschlossen ist, klar gekommen.

Die Autorin versteht es, mit ihren Worten zu berühren. Das habe ich besonders dann festgestellt, wenn London verletzt wurde. Das waren Momente, in denen sich alles in mir zusammengezogen hat und ich konnte ihr Leid förmlich spüren.

Jeder Streit wäre ihr lieber, weil er zeigte. dass man seinem Gegenüber genug bedeutete, um denjenigen aufzuregen; dass man es wert ware.

Die Geschichte hat einige tiefgründige Momente, ist mit viel Gefühl und ausreichend Romantik versehen und hat mir ein zauberhaftes Weihnachtsfeeling beschert.


Eckdaten

Gekittete Herzen halten besser
von Aurelia Velten
erschienen am 18. November 2018
Hippomonte Publishing
262 Seiten


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Weihnachtskugeln, Tannenzweige, Weihnachtsessen, Plätzchenduft, Weihnachtsherz, was willst Du mehr?

Weihnachtsfaktor: hoch


Challenges

 

-> USA


-> Massachusetts