Schlagwort-Archive: Ich war noch niemals

Soul Deep von Michelle Raven

Soul Deep
Band 1 der Lyons Ranch-Serie
von Michelle Raven
erschienen im Mai 2018


Von Michelle Raven bisher gelesen:


  • Die Lyons Ranch – Serie

Mit „Soul Deep“ startet Michelle Raven eine neue Serie um vier Brüder, die auf einer Ranch in Virginia leben. Der fünfte Bruder, Gray, ist Detective in New York und ist Michelle-Raven-Fans aus der Riverside Club – Reihe bekannt.


  • Die Protagonisten von Band 1 und ihre Geschichte

Jenna Thompsons Mutter ist vor fast 20 Jahren spurlos verschwunden, Jenna war damals gerade fünf Jahre alt und konnte nie begreifen, warum ihre Mutter sie verlassen hat. Ihr Vater wurde zum Alkoholiker und hat Jenna das Leben zur Hölle gemacht. Als sie zwölf Jahre alt war, hat er die Ranch verkauft und mit seiner Tochter die Heimatstadt verlassen. Zwölf Jahre später kehrt Jenna nach Lyons Creek zurück, um herauszufinden, warum ihre Mutter damals verschwand. Aus dem kleinen Mädchen ist eine erwachsene Frau geworden und so kann Jenna unerkannt Nachforschungen anstellen.

Für Wayne Lyons hat Jenna schon in ihrer Kindheit geschwärmt und als sie ihn nun wieder trifft, muss sie feststellen, dass sie sich seiner Anziehungskraft nicht entziehen kann. Nach einer gemeinsamen Nacht steht sie vor der Entscheidung, ob sie Wayne offenbaren will, wer sie wirklich ist oder ob sie weiter unerkannt Nachforschungen betreiben möchte. Die Entscheidung wird ihr abgenommen, als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und plötzlich ist sie in Gefahr.


  • Meine Gedanken zum Buch

Ich habe die Lyons direkt ins Herz geschlossen. Die Eltern sind ganz wunderbare Menschen und die Brüder stehen ohne wenn und aber füreinander ein.

Wie ich es von Michelle Raven gewohnt bin, gelingt ihr der Spagat zwischen Thriller und romantischer Beziehungsgeschichte souverän.  Ich mag es sehr, wie sie es schafft, genau die richtige Portion Erotik in ihre Romane einfließen zu lassen, ohne, dass es billig und geschmacklos wirkt.

In diesem Roman habe ich außerdem noch eine Tiefgründigkeit entdeckt, die ich von der Autorin so bislang nicht kannte, da ich ihre Geschichten in der Vergangenheit eher als leichte Lektüre empfunden habe. Michelle Raven beschäftigt sich intensiv mit der Verzweiflung, die Jenna bis heute verspürt, weil ihre Mutter sie ohne ein Wort bei ihrem Vater zurückgelassen und sich nie mehr gemeldet hat.

Den Thrill-Anteil behält sich die Autorin bis gegen Ende der Geschichte auf, bis dahin hat mich aber Jennas Lebensgeschichte und der Grad zwischen Schwermut und Lebensfreude, auf dem sie sich bewegt, so in den Bann gezogen, dass ich auch ohne die Spannungselemente das Buch nicht aus der Hand legen wollte.

Ich finde den Auftakt dieser neuen Reihe sehr gelungen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.

 

Aufgabe 4) einBuch mit einem überwiegend gelben oder orangen Cover


-> USA


-> Virginia

Der letzte erste Kuss von Bianca Iosivoni

Der letzte erste Kuss
von Bianca Iosivoni
erschienen am 26. Oktober 2017
bei LYX


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Die Senatoren-Tochter Gabrielle „Elle“ Winthrop ist in den Augen ihrer Mutter so etwas wie das schwarze Schaf der Familie. Nach einem großen Streit hat Elle ihr Elternhaus in Alabama verlassen und ist zum Studium nach West Virginia gezogen. Zuhause hat sie sich seither nicht mehr blicken lassen.

Jeder, der Lucas „Luke“ McAdams kennt, weiß drei Dinge über ihn. Er gehört zu den besten Läufern im Cross Country Team, er ist ein guter Koch und ein hoffnungsloser Casanova. Doch bei Elle konnte der Herzensbrecher sein Glück nie versuchen, weil sie innerhalb kürzester Zeit beste Freunde wurden und diese Freundschaft würden sie niemals aufs Spiel setzen für ein bisschen Prickeln – oder doch?


Was sich hier nach einem locker-leichten Roman anhört, täuscht ein wenig. Die Geschichte handelt von zwei Menschen mit einer Vergangenheit, über die sie nie sprechen, nicht einmal mit dem besten Freund / der besten Freundin. Die Geschichte handelt von zwei Menschen, die sich selbst finden müssen, um mit dieser Vergangenheit abzuschließen. Und natürlich handelt die Geschichte von zwei Menschen, die sich einer Entscheidung stellen müssen. Sie müssen sich entscheiden, ob eine Beziehung, von der sie nicht wissen, ob sie funktionieren kann, es wert ist, eine tiefe Freundschaft aufs Spiel zu setzen.

Bianca Iosivoni hat es geschafft, das emotionale Wirrwarr, durch das die beiden Protagonisten gehen, zum Leser zu transportieren. Ich habe mit den beiden gelitten und ich habe mich mit ihnen gefreut. Ebenso konnte sie ausgezeichnet vermitteln, wie sich die Gefühle zwischen Elle und Luke weiterentwickeln. Was mich ebenfalls begeistert hat, waren die Wortgefechte zwischen den Protagonisten, sie necken sich, sie flirten, aber alles locker und mit gespielter Ernsthaftigkeit, da ihnen ihre Freundschaft viel zu wichtig ist. Sie sind sich sehr vertraut, haben die Gewissheit, sich aufeinander verlassen zu können und haben ein inniges Verhältnis. Dass es zu einem Kuss kommt, dürfte angesichts des Buchtitels nicht zuviel verraten sein. Aber dann passiert etwas, was mich gestört hat. Die beiden erweisen sich „Freundschaftsdienste“ sexueller Natur, die für mich nicht glaubwürdig waren.

Was mir wiederum gut gefallen hat, war, dass Elle und Luke sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen müssen und dann auch damit abschließen können. Hier hatte ich gerade im Bezug auf Elle etwas anderes erwartet (für diejenigen, die das Buch bereits kennen, ich dachte, der Vater würde einschreiten), doch muss man einfach die Konsequenz, mit der diese Nebenhandlung zu Ende geführt wird, anerkennen.

Wichtig ist noch, zu wissen, dass dieses Buch Band 2 einer Reihe um eine Clique von Studenten ist. Den ersten Band habe ich nicht gelesen, aber dennoch bin ich mit dieser Geschichte, die in sich abgeschlossen ist, sehr gut zurecht gekommen. Hin und wieder gab es Anspielungen auf frühere Ereignisse, die man vermutlich besser versteht, wenn man Band 1 kennt. Gestört hat es mich aber nicht.

Nun habe ich also Vorbehalte gegen diese „Freundschaftsdienste“, die mir zu überzogen waren. Aber wenn ich die Geschichte objektiv betrachte, ist sie überzeugend konstruiert, die Emotionen werden perfekt transportiert und die Tiefgründigkeit, die Bianca Iosivoni eingearbeitet hat, ist formvollendet. Angesichts dieser Wertungen sind die fünf von fünf Eulen absolut gerechtfertigt.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Klaudia hat bereits einige Bücher dieser Autorin gelesen und das gehört mit zu ihren Lieblingen. Aber lest selbst


-> USA


-> West Virginia

Catch me Cowboy – Lasso ums Herz von Ava LennartMo

Catch me Cowboy – Lasso ums Herz
von Ava Lennart
erschienen am 29. März 2018


bisher gelesen:

Das Model und der Walflüsterer
Island Sommer Liebe
Lucy in Love: Suche Wohnung ❤ Biete Herz


  • Die Protagonistin und ihre Geschichte

Jessica Morgans war bis zu dem Tag, an dem ihr Vater ermordet wurde, Anwältin in San Francisco. Solange sie nicht weiß, warum ihr Vater sterben musste und ob sie vielleicht die Nächste ist, taucht sie unter und flieht über New York nach Italien. Als ihr das Geld ausgeht, taucht sie – als Mann verkleidet – auf der Ranch ihrer Tante wieder auf.

Sie wird im Kreis der Cowboys aufgenommen und eigentlich könnte die Anspannung ein Stück weit von ihr abfallen, wenn da nicht Shane wäre. Dieser Mann bringt sie – sehr zur Freude ihrer Tante – fast um den Verstand und Jessica lässt ihre Deckung fallen. Doch darauf haben ihre Gegner nur gewartet


  • Meine Gedanken zum Buch

Das Autoren-Duo Ava Lennart hat mit diesem Buch eine gefühlvolle Geschichte über Familie, Freunde und natürlich die Liebe geschaffen. Jessicas Aufenthalt auf der Ranch ihrer Tante ist geprägt von Höhen und Tiefen. Das Knistern zwischen Jessica und Shane bringt der jungen Frau die Lebensfreude zurück, doch die Angst vor den Mördern ihres Vaters lässt immer wieder Zweifel und Unsicherheit aufkommen.

Die pure Romantik hat mir ein Kribbeln im Bauch beschert, die erotischen Szenen waren genau richtig dosiert und die Beschreibungen der Landschaft haben mir lebendige Bilder vor das innere Auge gezaubert.

Der „Cowboy“ ist ein weiterer Frauenroman von Ava Lennart, der mich so in den Bann gezogen hat, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Daher vergebe ich erneut fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Dieses eBook wurde mir von den Autorinnen vorab als Lese-Exemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Ich weise darauf hin, dass dies keinen Einfluss auf meine Beurteilung hat, die Rezension zeigt meine ehrlichen Meinung auf.

 


-> USA


-> Wyoming

Kalte Nächte warme Herzen von Sarina Bowen

Kalte Nächte warme Herzen
Die Gravity Reihe 1
von Sarina Bowen
erschienen am 1. Februar 2017
bei Rennie Road Books
übersetzt von Michael Drecker


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Der Liebe wegen hat Willow Reade ihre Ausbildung zur Psychologin abgebrochen und ist nach Vermont gezogen, doch der Mann ist weg und geblieben sind ihr eine sanierungsbedürftige Farm und Schulden. Als sie während eines Schneesturms mit ihrem Truck von der Straße rutscht, muss sie notgedrungen das Angebot eines Fremden annehmen und in seinem Jeep ausharren, bis die Straßen freigeräumt sind.

Dane „Danger“ Hollister ist ein berühmter Skisportler, der außerdem auch gut aussieht und durch Werbeverträge ein Vermögen gemacht hat. Frauen aufzureißen ist kein Problem für ihn, doch auf mehr als einen One-Night-Stand lässt er sich nicht ein, weil es etwas in seinem Leben gibt, was es ihm verbietet, nähere Bindungen einzugehen. Bis er während eines Schneesturms auf Willow Reade trifft und ihr Unterschlupf in seinem Auto gewährt. In dieser Nacht kommen sich die beiden näher, als sie es unter normalen Umständen zulassen würden und danach ist nichts mehr, wie es war.


  • Meine Gedanken zum Buch

Die beiden Protagonisten haben mir gut gefallen. Mit Dane hat Sarina Bowen einen sehr interessanten Charakter geschaffen. Er ist ein einsamer Mensch, der sich nicht auf eine feste Beziehung einlassen kann, weil das fatale Folgen haben könnte. Doch im Grunde seines Herzens sehnt er sich nach einer Partnerin, die zu ihm gehört und zu der er gehört. Frauen gegenüber gibt er sich als Macho, doch wenn man hinter die Fassade blickt, entdeckt man einen sehr empfindsamen Menschen, dem man es geradezu wünscht, dass er glücklich ist. Ähnlich verhält es sich auch mit der warmherzigen Willow, die fern der Heimat mit einem Berg Schulden sitzen gelassen wurde und immer wieder Tiefschläge einstecken muss. Sie hat es einfach verdient, ihr Glück zu finden.

Die Handlung selbst geht ans Herz, einerseits ist sie so herzzerreißend, dass ich mit den Tränen zu kämpfen hatte, andererseits ist sie romantisch und gefühlvoll. Auch wenn die Geschichte wenig überraschend verläuft, hat sie mich doch fasziniert, weil sie anders ist, als andere Liebesromane.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Vielen Dank an den Übersetzer, Michael Drecker, der mir das eBook zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat.

Dies hat keinen Einfluss auf meine Beurteilung, die Rezension gibt meinen objektiven Eindruck wieder.

 

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Elke.

 

Aufgabe 20) ein Buch in dem Krankheit oder Tod eine Rolle spielen


-> USA


-> Vermont

Für immer ab Donnerstag von Catherine Bybee

Für immer ab Donnerstag
Band 7 der Serie „Eine Braut für jeden Tag“
von Catherine Bybee
erschienen am 19. Dezember 2017
bei Montlake Romance



  • Die Serie „Eine Braut für jeden Tag“

Samantha „Sam“ Elliot hat die Agentur „Alliance“ gegründet, sich darauf spezialisiert hat, einem gut situierten Klientel Ehepartner auf Zeit zu vermitteln. In Band 1 hatte der britische Herzog Blake Harrison das Problem, dass an die Erbschaft seines Vaters eine Eheschließung geknüpft war. Blake hat an der „Alliance“-Chefin Gefallen gefunden. Die beiden haben einen Vertrag über ein Jahr abgeschlossen und sich verliebt. Als Sam schwanger wurde, hat sie die Agentur an ihre Freundin und Brautjungfer Eliza Havens übergeben.

In Band 2 „Ab Montag verheiratet“ bringt Eliza den Trauzeugen von Blake, Richter Carter Billings, in Schwierigkeiten. Da Carter für das Amt des Gouverneurs kandidiert, benötigt er eine Frau an seiner Seite und Eliza übernimmt diese Aufgabe. Auch Eliza und Carter werden ein echtes Paar und so übergibt Eliza die Geschäfte an Blakes Schwester, Gwen Harrison.

„Jawort am Freitag“ ist Band 3 und handelt von Gwen, die schon sehr lange in den Bodyguard ihres Bruders, den Ex-Marine Neil MacBain, verliebt ist. Neil ist sich ob der Wirkung, die Gwen auf ihn ausübt, sehr bewusst, doch da sie als Blakes Schwester ebenfalls zu den Menschen zählt, die er beschützen muss, muss er seine Gefühle ausblenden. Allerdings wird er von seiner Vergangenheit bei den Marines eingeholt und Gwen gerät in Lebensgefahr. Wenn Neil Gwen retten will, kann er den Sicherheitsabstand, den er sich auferlegt hat, nicht mehr einhalten …

Band 4 heißt „Single ab Samstag“ und handelt von Karen Jones, die durch ihre Tätigkeit bei Alliance den Hollywoodstar Michael Wolfe kennengelernt hat. Da Michael als Leinwand-Beau befürchten musste, keine entsprechenden Rollen mehr angeboten zu bekommen, wenn an die Öffentlichkeit gelangt, dass er homosexuell ist, hat Karen eingewilligt, ihn zu heiraten und für ein Jahr an seiner Seite zu bleiben. Michael hat sich in diesem einen Jahr von seiner Familie ferngehalten, die weder von seiner Homosexualität weiß, noch ahnt, dass er lediglich eine Scheinehe eingegangen ist. Da die Familie endlich seine Frau kennen lernen möchte, taucht sein Bruder Zach Gardner überraschend in Hollywood auf. Karen und Zach spüren direkt eine gegenseitige Anziehung, doch Karen hat einen Schein zu wahren und Zach ist sich im Klaren darüber, dass die Frau seines Bruders tabu für ihn ist.

Band 5 „Am Dienstag getraut“ ist die Schwester von Michael Woolf, Judy Gardner, die Protagonistin. Sie hat gerade das College absolviert und möchte nun Architektin werden.  Zusammen mit ihrer besten Freundin Meg, die bei Alliance einsteigt, zieht sie von Utah nach Los Angeles. Dort können die beiden die Villa von Judys Bruder Michael bewohnen, der die nächsten Monate nicht in der Stadt sein wird. Der Hollywood-Star beschäftigt einen Sicherheitsdienst, der sein Haus auch dann überwacht, wenn er nicht vor Ort ist. Und damit stehen Judy und Meg unter dem Schutz der Sicherheitsleute. Das führt dazu, dass Judy dem Bodyguard Rick wieder begegnet, dem Mann, der ihr Herz zum rasen bringt. Und auch Rick freut sich, Judy endlich in seiner Nähe zu haben. Doch gerade, als die beiden sich annähern, wird Judy überfallen und es scheint, als ob der Täter noch eine Rechnung mit ihr offen hat.

In Band 6 „Bis Sonntag verführt“ hat Margaret (Meg) Rosenthal die Geschäfte von Alliance übernommen und stößt auf eine Privatinsel, auf der Valentino (Val) Masini eine exklusive Hotelanlage für Promis namens „Sapore di Amore“ führt.  Mit einem Schauspieler an ihrer Seite erhält sie Zugang zur Insel. Für künftige Aufträge von Alliance will sie das Resort unter die Lupe nehmen und feststellen, ob die Exklusivität hält, was sie verspricht.


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Der Milliardär Hunter Blackwell wendet sich an „Alliance“ aber da er nicht mit offenen Karten spielt, steht das Team ihm skeptisch gegenüber und so teilt Gabriella Masini ihm mit, dass die Agentur ihn als Klientel ablehnt. Doch Hunter findet eine Möglichkeit, Gabi zu erpressen und sie zu einer Ehe auf Zeit zu nötigen. Anstatt  ihre Freunde bei „Alliance“ um Hilfe zu bitten, beugt Gabi sich dem Ansinnen, lässt sich den Deal aber teuer bezahlen.

Was Hunter nicht weiß, jemand aus Gabis Vergangenheit hat noch eine Rechnung mit ihr offen und während es zwischen den beiden noch heftig knistert, sind ihre Gegner bereits ganz in der Nähe.


  • Meine Gedanken zum Buch

Gabriella Masini kannte ich bereits aus Band 6 und so wusste ich bereits, worin sie verstrickt war. Grundsätzlich würde ich jedem empfehlen, bei Band 1 anzufangen, aber auch dieser Band kann unabhängig von den anderen gelesen werden, da die Autorin auch neue Leser mit genügend Informationen versorgt.

Hunter Blackwell war mir anfangs sehr unsympathisch, das lag besonders an seiner Arroganz, die er beispielsweise Gabi gegenüber an den Tag legt, als er einen Möglichkeit findet, sie zur Eheschließung zu nötigen. Daher ist eine meiner Lieblingsszenen auch die, in der er auf Blake Harrison trifft und einen verbalen Tritt in den Hintern kassiert. Das Gesicht von Hunter hätte ich in diesem Moment gerne gesehen:

»Falls du die Ehe mit Gabi aus verwerflichen Gründen erzwungen hast, wird deines dich in den Hintern treten. Gabi hat einflussreiche Freunde, und keiner, der sie kennt, wird zulassen, dass sie ein zweites Mal durch die Hölle geht.«

Hunter machte plötzlich eine ganz neue Erfahrung: Kalter Schweiß prickelte auf seinem Rücken. »Du hast keine Ahnung, wovon ich rede, oder?«, fragte Blake. »Ich weiß, dass sie verwitwet ist.« Blake lächelte nachsichtig. »Oh Hunter.« Er stand auf und streckte die Hand aus. Der Händedruck erschien Hunter nicht passend. Dennoch schlug er ein. »Bei deiner nächsten Fusion oder Akquise mach besser deine Hausaufgaben.« Der Schweiß sammelte sich zu einem Rinnsal.

Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich, sie bietet humorvolle Dialoge, viel Romantik und eine ordentliche Portion Drama und hat mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Schade, dass die Serie mit diesem Band zu Ende geht, die Charaktere sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

Aufgabe 10) ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover


-> USA


-> Kalifornien

Never before you – Jake & Carrie von Amy Baxter

Never before you – Jake & Carrie
San Francisco Ink, Band 1
von Amy Baxter
erschienen am
bei beHEARTBEAT


Amy Baxter und Andi Biel sind Pseudonyme der Autorin Andrea Bielfeldt. Von ihr habe ich bisher gelesen:


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Carrie lebt für das Tanzen und ist ein Zahlengenie. Als ihr Ziehvater ihre Hilfe benötigt, ist sie bereit, neben ihrer Tätigkeit als Tanzlehrerin vorübergehend in seinem Club zu tanzen. Auf Vermittlung ihrer Freundin Olivia hilft sie auch noch in einem neuen Tattoo-Studio aus und übernimmt dort den Papierkram.

Jake ist Mitglied einer Motorrad-Gang in Brooklyn und kämpft mit Dämonen der Vergangenheit. Als sein Vater in San Francisco stirbt, sieht er eine Möglichkeit, dort neu anzufangen, in dem er das Tattoo Studio seines Vaters übernimmt.

In Carrie findet er eine große Hilfe und nach den ersten Grabenkämpfen knistert es auch heftig zwischen den beiden. Doch Carrie verheimlicht etwas vor Jake und auch Jake hat seine Geheimnisse. Gerade als er bereit ist, mit seiner Vergangenheit abzuschließen, erfährt er, was hinter Carries Heimlichtuerei steckt und das zieht ihm den Boden unter den Füßen weg.


  • Meine Gedanken zum Buch

Carrie hatte keine einfache Kindheit und hat dank ihres Ziehvaters ins Leben gefunden. Doch über ihre Vergangenheit redet sie nicht. Genau wie Jake, der mit einer schweren Schuld lebt. Amy Baxter hat hier zwei sehr interessante Charaktere geschaffen.

Die Geschichte hat viele Emotionen in mir geweckt. Angefangen von den unterhaltsamen Wortgefechten, die sich Carrie und Jake liefern, über ihre Annäherung, teils romantisch, teils erotisch, aber mir sind auch mehr als einmal die Tränen in die Augen gestiegen und manches, was Carrie widerfährt, hat schlimmes Bauchweh ausgelöst.

Die Autorin führt einige Nebenfiguren ein, die in weiteren Bänden der Serien zu Protagonisten werden und dieser erste Band hat mir so gut gefallen, dass es nicht der letzte Band gewesen sein wird.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Aufgabe 34) Buch eines Autoren, der einer der folgenden Gruppierungen angehört: Qindie, Autorensofa, Romance-Alliance, Das Syndikat -> Autorensofa


-> USA


 

-> Kalifornien