Schlagwort-Archive: Jo Berger

Glück ist Liebe, Honey von Jo Berger

 

bisher von Jo Berger gelesen:


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Mascha ist seit längerer Zeit liiert und mittlerweile auch verlobt. Sie arbeitet als Kosmetikerin und wird von einer älteren Stammkundin, Adele, aus heiterem Himmel dazu eingeladen, sie auf eine Kreuzfahrt zu begleiten. Nachdem alle Mascha gut zureden, wirft diese ihre Bedenken über Bord und nimmt die Einladung an.

Auf dem Schiff lernt Mascha David kennen. David kämpft gegen das Vorhaben seines wohlhabenden und einflussreichen Vaters, ihn mit der Tochter eines Geschäftspartners zu verheiraten. Bis David das allerdings kapiert hatte, war es schon zu spät. Er war bereits mit der Frau im Bett gelandet und nun hätte sie gerne eine Wiederholung der Nacht. Auch sonst ist David kein Kostverächter und dem einen oder anderen One-Night-Stand nicht abgeneigt.

Kein Mann für Mascha also. Wenn da nicht Adele wäre, die bezweifelt, dass Maschas Verlobter wirklich der Richtige für sie ist. Stattdessen möchte sie Mascha viel lieber an Davids Seite sehen und ist dafür auch gerne bereit, zur einen oder anderen List zu greifen.


  • Meine Gedanken zum Buch

Mascha ist eine ganz süße Protagonistin, die ihr Leben grundsätzlich im Griff hat und auch David ist nicht verkehrt, auch wenn er nicht der Mann zu sein scheint, der für eine Beziehung taugt. Doch mein Lieblingscharakter in dieser Geschite war Adele, die sich einen Kehricht dafür interessiert, was die Leute über sie denken oder reden. Sie hat Stil, ihren eigenen zwar, aber den vertritt sie gnadenlos. Und sie liebt das Leben, ein Grund mehr, auch in ihrem Alter noch um die Liebe zu kämpfen.

Hin und wieder plätschert die Geschichte munter dahin, aber sie wird nie langweilig, denn Jo Berger trifft immer den richtigen Moment, um der Handlung wieder eine Wendung zu gehen. Ich weiß noch, wie ich beim Lesen dachte, dass bald mal der große Knall kommen müsste. Und was soll ich sagen? Er kam. In völlig unerwarteter Form und mit einer Heftigkeit, die mir die Tränen in die Augen getrieben hat.

Mit „Glück ist Liebe, Honey“ hat die Autorin mich auf eine – im wahrsten Sinne des Wortes – sehr emotionale Reise mitgenommen, der Roman war außerdem auch unterhaltsam, stellenweise sehr humorvoll und oft tiefgehend. Rundum perfekt, ich hab nichts zu „meckern“.


Eckdaten

Glück ist Liebe, Honey
von Jo Berger
erschienen am 26. Juni 2018
Independently published

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Weitere Meinungen zu diesem Buch findet ihr bei Carlosia und Bibilotta.

New Year Love – Nottingham Bad Boy von Jo Berger

New Year Love – Nottingham Bad Boy
von Jo Berger
erschienen am 05. Januar 2018
Independently published


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Robin Seamus „Rob“ Forrester ist mit 29 Jahren bereits Inhaber einer Kette exklusiver Hotels. Er lebt mal hier mal dort, hat mehrere Wohnungen und noch mehr Frauen, mit denen er jedoch meist nur für eine Nacht das Bett teilt. Nach einer Party mit viel Kaviar, Wachteleiern und Gänseleber steht ihm der Sinn nach einer fettigen Bratwurst mit Ketchup. Er wirft sich in seine abgewetzte Jeans und eine Lederjacke und macht sich auf den Weg. Es wird allerdings nur ein kurzes Gastspiel. Am Glühweinstand an der Eisbahn gerät er an eine angriffslustige junge Frau, die ihn patzig des Tisches verweisen will und bei der Gelegenheit einen Glühwein über seine Hose schüttet. Rob ist so konsterniert, dass er sprachlos das Weite sucht.

Sarah Miller ist 23 Jahre alt. Sie ist ihrer besten Freundin May von Florida nach England gefolgt und arbeitet und lebt nun seit neun Monaten in einer Redaktion in Nottingham. Alan, mit dem sie sechs Monate lang zusammen war, hat am Neujahrsmorgen mit ihr Schluss gemacht. May will sie ablenken und lädt sie abends auf die Eisbahn, wo sie anschließend Glühwein trinken. Dort stößt sie mit mit einem selbstgefälligen Macho zusammen, dem sie zu allem Überfluss auch noch den Glühwein über die Hose schüttet und der erbost Reißaus nimmt.

Als ob es nicht reicht, dass sie sich am folgenden Tag erneut begegnen, laufen sie sich kurz darauf auch noch in den schottischen Highlands über den Weg. Doch trotz der gegenseitigen Entrüstung knistert es heftig zwischen den beiden. Bis Sarah etwas erfährt, was sie völlig aus der Bahn wirft und nun ist sie es, die vor Rob flieht.


  • Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rob UND Sarah erzählt, wodurch der Leser direkt einen Einblick in die Gedanken beider Protagonisten erhält. Jeder Abschnitt ist mit dem jeweiligen Namen überschrieben ist, so dass ich mich als Leser prima zurecht gefunden habe.

Jo Berger hat zwei Hauptfiguren geschaffen, die beide Altlasten aus der Vergangenheit mit sich tragen und sich schwer tun, anderen als den jeweils besten Freunden zu vertrauen. Doch sie sind beide nicht auf den Mund gefallen, wodurch der Roman sehr frisch und humorvoll herüber kommt, dennoch fehlt es nicht an Romantik und den großen Gefühlen.

Ich habe mich mit diesem Buch rundherum wohl gefühlt und vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

Aufgabe 46) ein Buch das in Schottland, (Nord-)Irland, Wales spielt


-> Schottland