Schlagwort-Archive: Katharina Herzog

Meine To-Read-Liste für diesen Sommer

Welche Bücher werdet ihr im Büchersommer 2018 lesen?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 07. Juni 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge.

Bevor ihr nun loslegt, möchte ich euch unbedingt noch auf die Blogparade bei Mona von Tintenhain aufmerksam machen.

Büchersommer – Mein Buchtipp

Die Blogparade startet am 1. Juni und endet am 15, Juli 2018. Wer teilnehmen möchte, schreibt innerhalb des Aktionszeitraums einen Blogbeitrag zu einem Sommerbuch. Das kann ein aktuelles Buch sein oder eines, was ihr vor längerer Zeit gelesen habt.

Mona sammelt die Buchtipps und fasst sie zum Ende der Blogparade zusammen, damit noch genug Zeit bleibt, die Sommer-Buchtipps durchzustöbern und zu genießen.

Warum ich euch darauf hinweise? Weil ihr mit eurem Blogartikeln für den Büchersommer 2018 auch gleichzeitig an der Blogparade “Mein Buchtipp für Dich!” teilnehmen könnt (oder umgekehrt). Das wäre beispielsweise möglich, in dem ihr eine Rezension bei beiden Aktionen einreicht. Ideal wäre beispielsweise auch euer Beitrag zur Wochenaufgabe vom 15. Juni 2018. Da frage ich nach, welche Bücher ihr fürs Reisegepäck empfehlen würdet. Aber ihr findet bestimmt auch noch andere Möglichkeiten.

Übrigens haben wir vereinbart, gemeinsam den Hashtag #buechersommer zu nutzen. Wenn ihr eure Rezensionen, die Artikel zu den Wochenaufgaben oder eure Artikel für die Blogparade in den sozialen Netzwerken teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag benutzt.


Ich bin meinen SuB durchgegangen und habe geschaut, welche Bücher für die Challenge in Frage kämen und da sind einige zusammen gekommen.

Was ich davon wann lese, entscheide ich spontan.

 

Zwischen dir und mir das Meer von Katharina Herzog (2018)
Lena, die auf Amrum lebt, reist auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Mutter an die Amalfi-Küste.

Drei Schwestern am Meer von Anne Barns (2018)
Rina reist nach Rügen, um ihre Oma zu besuchen, doch dann bricht ihre Oma zusammen und muss ins Krankenhaus.

Verliebt auf den Seychellen von Rike Stienen (2018)
Elena will sich mit Marc auf den Seychellen treffen, um ihn dort zu heiraten, doch ihr Bräutigam taucht nicht auf.

Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold (2015)
Lauren ist mit ihrer kleinen Familie glücklich. Doch dann wird bei ihr ein Hirntumor festgestellt. Sie kämpft, doch die Krankheit ist stärker.

Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena (2008)
Iris kehrt nach dem Tod von Bertha in das Haus ihrer Großmutter zurück, wo sie in ihrer Kindheit die Sommerferien verbracht hat.

Drei aus dem Ruder von Annette Lies (2018)
Henriette, Mieke und Coco treffen sich in einer psychosomatischen Klinik, wo die unterschiedlichen Frauen Freundschaft schließen.

Die Inselgärtnerin von Sylvia Lott (2018)
Nach einer Trennung und dem Verlust ihres Jobs erbt Sonja überraschend ein Strandhaus in Florida und reist nach Dolphin Island.

Zwei an einem Tag von David Nicholls (2010)
Am 15. Juli 1998 lernen sich Emma und Dexter bei ihrer Abschlussfeier kennen und fragen sie sich, wo sie in einem Jahr und in den darauffolgenden Jahren stehen werden. Dieser Frage geht David Nicholls nach und schreibt darüber, wo die beiden in den nächsten 20 Jahren stehen.

Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders (2018)
Elodies Exfreund hat ihr bei der Trennung Geld für einen Neuanfang überlassen. Als sie ein Inserat für ein B&B in St. Ilves entdeckt, nimmt sie dieses Geld und kauft sich das Haus in Cornwall, ohne es vorher gesehen zu haben.

Countdown für die Liebe von Rike Stienen (2017)
Michelle und Julian lernen sich bei einer Astronautenausbildung kennen. Sie gehören zu den ersten, die die Möglichkeit haben, auf den Mars überzusiedeln, doch der Auswanderungsvertrag verbietet körperliche Liebe.

Sommer mit Aussicht von Lena Wolf (2018)
Luisa sitzt im Auto nach Frankreich um ihre leibliche Mutter in der Provence zu treffen. Mit im Auto sitzen ihre Adoptivmutter Elisabeth und ihr Ex-Mann Stefan. Die Stimmung ist angespannt und wird nicht besser, als der Wagen liegen bleibt und ein flirtwilliger gutaussehender Franzose seine Hilfe anbietet.

Esst euer Eis auf, sonst gibt´s keine Pommes von Katja Zimmermann (2017)
Die Abenteuer einer alleinerziehenden Zwillingsmutter.

Hello Sunshine von Laura Dave (2018)
Sunshine Mackenzie hat eine YouTube-Kochshow und verkauft Lifestyle-Bücher. Doch dann kommt ans Licht, dass die Rezepte gar nicht von ihr sind und so zieht es sie in eine kleine Küstenstadt, wo sie nochmal von vorne beginnen will.

Azurblau für zwei von Emma Sternberg (2018)
Isa bewirbt sich auf eine Anzeige als Assistentin einer 80 jährigen Autorin, die auf Capri lebt. Während Isa dort zur Ruhe kommt, kämpft die alte Dame mit ihren Erinnerungen an eine unerfüllte Liebe.

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh von Mila Summers (2018)
Nele hat eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer gewonnen. Auf dem Schiff trifft sie auf eine Boyband, für die sie als Teenie geschwärmt hat und die sich nun nach 10 Jahren wieder trifft.

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen von Mia Leoni (2018)
Mara wird am Altar sitzengelassen. Doch auf die Hochzeitsreise will sie nicht verzichten und so reist sie mit ihren Freundinnen Charlotte, Michaela und dem Trauzeugen Ben nach Südafrika.

Kiss and Cook: Hochzeit nach Plan von Ava Lennart (2017)
Nalani ist Hochzeitsplanerin und erhält den Auftrag ihres Lebens. Allerdings muss sie auf Hawaii mit dem sexy Koch Cater Akerman zusammenarbeiten, der die Braut als Vorspeise vernascht.

Immer wieder im Sommer – Das Gewinnspiel

Meine Ausgabe von “Immer wieder im Sommer” habe ich bei einer Verlosung des rowohlt-Verlages gewonnen und ich habe gute Nachrichten, denn ich habe eine weitere Ausgabe vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, die ich unter meinen Lesern verlosen darf.


Katharina Herzog ist das Pseudonym einer Autorin von der ich bereits mehrere Bücher gelesen und die ich immer hoch bewertet habe. 

Wie heisst diese Autorin?

Bitte hinterlasst mir bis zum 10. Juni 2017 um 23.59 Uhr einen Kommentar mit eurer Lösung unter diesem Blogartikel und nehmt damit an der Buchverlosung teil. Wer gar keine Ahnung hat, sollte unbedingt einen Blick in die Rezension werfen :)

Ihr solltet bitte 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten für die Teilnahme haben.

Ich versende nur innerhalb von Deutschland, nach Österreich oder in die Schweiz.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr das Gewinnspiel fleißig teilt und regelmäßige Leser meiner Blogs seid oder werdet, denn die meisten von uns wissen ja sicherlich, wie groß die Freude über aktive Leser ist ? Hier gehts zu meiner Facebookseite, wo Ihr immer alle brandaktuellen Infos zum Blog findet.

Immer wieder im Sommer von Katharina Herzog


Immer wieder im Sommer
von Katharina Herzog
erschienen am 22. April 2017
bei rowohlt polaris


Katharina Herzog ist ein Pseudonym der Autorin Katrin Koppold, von der ich bereits folgende Bücher gelesen habe:

Aussicht auf Sternschnuppen
Sehnsucht nach Zimtsternen
Mondscheinblues
Mitternachtstango 
Hochzeitsküsse und Pistolen
Fynn – The Diamond Guys, erschienen unter dem Pseudonym Jade McQueen


  • Inhalt

Annas Leben wurde maßgeblich von zwei Männern geprägt, da war zum einen ihre Jugendliebe Jan, der von ihrer Mutter hinausgeworfen wurde und ihr Mann Max, von dem sie allerdings seit fünf Jahren getrennt ist.

Über einen Artikel in einer Zeitschrift erfährt Anna, dass Jan mittlerweile auf Amrum lebt und aus einem inneren Antrieb heraus beschließt sie, dorthin zu fahren.

Doch dann meldet sich ihre Mutter, mit der sie seit Jahren keinen Kontakt hat und die sie sehen möchte. Am Ende des Tages sitzen nicht nur Anna und ihre beiden Töchter im VW-Bus, sondern auch ihr Exmann, ihre Mutter, deren Hund und ein jugendlicher Anhalter.

  • Protagonistin

Anna war noch sehr jung, als sie den „Annahof“ und ihre Mutter Frieda verlassen hat. Mit Max ist sie nach München gezogen, wo sie heute noch lebt.

Als sie vor 14 Jahren mit Sophie schwanger war und Max mitten in der Ausbildung zum Piloten steckte, hat sie ihr Studium abgebrochen und auch nicht mehr aufgenommen. Zwischenzeitlich arbeitet sie als Zimmermädchen in einem kleinen Hotel.

  • Meine Gedanken zum Buch

Katharina Herzog arbeitet in ihrem Buch vielschichtig. Sie erzählt nicht nur die Geschichte von Anna und Max sondern auch von Anna und Jan und sie beleuchtet die Beziehung zwischen Anna und ihrer Mutter Frieda, zwischen Anna und ihren Töchtern, aber auch zwischen den beiden Mädchen untereinander.

Sehr viel Material für ein Buch könnte man meinen, aber die Autorin hat alle Schichten geschickt miteinander verbunden und hat einen kurzweiligen Roman geschaffen.

Schon bei „Mitternachtstango“ hat mir gut gefallen, wie die Autorin den Spagat zwischen einem gefühlvollen Roman und einem ernsten Thema geschafft hat. Gerade der Handlungsstrang um Friedas Demenz hat viel Tiefgang. Für meinen Geschmack haben sich die beiden aber zu schnell wieder angenähert. Für ein Mutter-Tochter-Gespann, dass 18 Jahre keinen Kontakt hat, war mir das zu überstürzt.

Und auch Annas Annäherung an ihren Ex-Mann konnte ich so nicht nachvollziehen. Er hat sie betrogen, das ist der Grund, warum sie sich getrennt haben, sie hat das Vertrauen in ihn verloren, beschränkt den Kontakt zum ihm auf das Notwendigste und innerhalb von ein paar Tagen ist alles Friede-Freude-Eierkuchen. Das war für mich nicht mehr glaubwürdig.

Dennoch hat mir „Immer wieder im Sommer“ insgesamt gut gefallen und ich vergebe vier von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über ein Gewinnspiel erhalten.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

Begeistert von diesem Buch ist auch Yvonne vom Buchbahnhof.


-> Deutschland