Schlagwort-Archive: Krimi2.0

Die Hauptrollen sind verteilt…

und die Figuren aus Krimi 2.0 bekommen ein Gesicht.

Karolina Hofmeister wird Regina Lechthaler

Leoni Beckenbach wird Valerie Simpson

Claudia Jacobacci wird Shakti

Ute Reiber wird Paula Pospichil

Julian Manuel wird Dr. Andreas Heldt

Damit hat es zwar kein Bewerber geschafft, der meine erste Wahl gewesen wäre, aber damit kann ( und muss ) ich gut leben :-) Das Voting war teilweise wirklich sehr knapp, beispielsweise wurden für die Rolle der Shakti über 13.000 Stimmen abgegeben und am Ende lagen alle drei Bewerberinnen keine 100 Punkte auseinander. Das zeigt ja, wie gut alle Bewerber bei den Zuschauern und Fans angekommen sind.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der Hauptrollen!

Gesucht wird eine nymphomane CIA-Agentin

Ihr Name: Valerie Simpson, 28 Jahre

Ihr Profil:

Junior Agentin des CIA, smart, scharf und scharfsinnig. Bekennende Nymphomanin. Häufig hat sie Under-cover-Sex mit ihrem Chef Brad an Orten von touristischem Interesse. Ebenso häufig Dispute mit Brad: Wenn seine Hauruckmethoden versagen, macht sie mit Intelligenz und Raffinesse weiter und vice versa.

Wer immer noch nicht weiss, um was es hier geht, der kann kein regelmässiger Leser meines Blogs sein :) Aber ich erkläre gerne nochmal, worum es geht:

Das Projekt heisst Krimi 2.0 und die Idee ist es, den ersten Krimi zu drehen, der nur aufgrund der Ideen und Wünsche der Zuschauer gedreht wird. Derzeit werden die Hauptdarsteller gesucht und die Figur der Valerie Simpson wird durch eine der jungen Damen gespielt, die auf dem Foto oben zu sehen sind. Ob nun Cecilia, Leoni oder Dana die Rolle bekommt, das entscheiden die Zuschauer – also auch Du!

Deshalb: Registrier Dich bei Krimi 2.0 -> Lese nach, warum Du Dein Profil vervollständigen solltest -> Vote noch bis 13.08.2010 für Deine persönlichen Favoriten.

Die Hauptdarsteller bei Krimi 2.0 – Der Countdown läuft

Mittlerweile habe ich mir alle Bewerbungsvideos angeschaut und ich muss sagen, es ist mega schwer, sich da jeweils für einen Bewerber oder eine Bewerberin zu entscheiden. Da ist es doch wieder ein Vorteil, dass man vom 26. Juli 2010 um 13 Uhr bis zum 13. August 2010 täglich einmal pro Rolle abstimmen kann. Wer also für eine Rolle mehrere Favoriten hat, kann zum Beispiel auch abwechselnd voten.

Um am Voting für die Besetzung der Hauptrollen teilnehmen zu können, müsst Ihr Euch registrieren. Das ist notwendig, damit auch wirklich alles fair abläuft. Die genauen Details zum Voting solltet Ihr aber auf jeden Fall noch nachlesen.

Prof. Dr. Andreas Heldt

Beim Video von Julian Martin gefällt mir die persönliche Vorstellung gut und wer für eine Rolle so leiden muss wie er, hat auf jeden Fall eine Stimme verdient ;)

John Patrick Garth macht deutlich, warum er ein „etwas anderer Schauspieler“ ist und warum er der Rolle dadurch andere Facetten geben kann.

Und was nicht unerwähnt bleiben sollte, John Patrick Garth ist der einzige Bewerber, auf dessen Homepage ich bisher ausführliche Infos über Krimi 2.0 und das Voting gefunden habe. Wie sonst sollen seine Fans auch wissen, worum es geht und wo sie abstimmen können.

Ausserdem bewirbt sich für diese Rolle noch Christoph Papst.

Es gibt drei weitere männliche Hauptrollen für die es aber jeweils nur einen Bewerber gab, so dass es für diese drei Rollen kein Voting geben wird.

Brad Longo wird gespielt von Peter Bosch.

Der Finne wird gespielt von Michael Tregor.

Günter Brenner spielt Franz Hochmaier.

Da könnt Ihr Euch gleich das Video ansehen, denn meiner Meinung nach hätte es keine bessere Besetzung für diese Rolle geben können, einfach klasse.

Und dann wurde es ganz schwer. Vier weibliche Rollen, viele tolle Bewerbungen.

Hier hat mir die Idee zum Video von Susanne Prem am besten gefallen, einfach einmal aufzuzeigen, mit welchen „wichtigen“ Aufgaben die Streifenpolizistin jeden Tag betraut wird. So stelle ich mir eine einheimische Streifenpolizistin in einem Ort vor, in dem noch jeder jeden kennt.

Für diese Rolle bewerben sich ausserdem Karolina Hofmeister und Isabell Spitzner.

Ähnlich wie bei Julian Manuel hat mich hier hat mich die persönliche Vorstellung im Video von Dana Reinhardt am meisten angesprochen. Die Idee hat mir gut gefallen und die persönliche Vorstellung hebt sich dadurch von den anderen ab.

Valerie möchten ausserdem noch spielen Leonie Beckenbach und Cecilia Lanzi.

Die Wahl „meiner“ Paula Pospichil ist mir extrem schwer gefallen, klar, hier stehen die meisten Kandidatinnen, nämlich fünf, zur Wahl.

Da ist unter anderem die Bewerbung von Evi Puji Rejeki Riecken,

Oder auch die Bewerbung von Sandra Corzilius, die im übrigen die einzige Bewerberin ist, die ich bereits aus dem Fernsehen – aus der Serie Lenßen und Partner – kannte.

Bei Denise Strey fand ich den Übergang von persönlicher Vorstellung zu Rolle toll gemacht, deswegen wird auch sie eine Stimme von mir bekommen.

Ausserdem haben sich Simone Wagner und Ute Reiber für die Rolle der Paula beworben.

Und auch die Wahl meines Favoriten für die Besetzung der Rolle der Shakti ist mir nicht leicht gefallen, denn auch hier sind tolle Bewerbungen eingegangen.

Für die Rolle der Shakti bewirbt sich auch Lucie Lechner.

Hiermit habe ich Euch einen kleinen Einblick zu meinen persönlichen Favoriten gegeben. Nun liegt es an Euch. Registriert Euch für das Voting, stimmt für Eure Favoriten ab und werdet Teil von Krimi 2.0 – Wir machen uns den Krimi, wie er uns gefällt.

Wem das übrigens zuviele Infos und Videos sind, für den haben @sonnemeinesmann und @markusungerer – dem Ansager von Krimi 2.0 -die Bewerbungen zusammengefasst. Viele von Euch erinnern sich sicher noch an Susi aus „Herzblatt“ und hier haben wir nun Susi 2.0 – wie es sich eben für ein Projekt 2.0 gehört :)

Untypische Rollenverteilung

Stell Dir vor, es ist Wahlkampf … und keiner kuckt hin.

Den Satz habe ich mir jetzt direkt von einem Blogartikel von Michael Jäger bei Krimi2.0 geklaut.

Der Wahlkampf hat begonnen. Der Wahlkampf für was? Ganz einfach: Schauspieler, die Interesse an einer Hauptrolle bei Krimi 2.0 haben, konnten sich bis zum 17.07.2010 für diese bewerben. Das Besondere daran, es musste sich um eine Online-Bewerbung handeln und die Schauspieler stellen sich dem Voting des künftigen Publikums, also mir und hoffentlich auch DIR!!! Diese Art der Rollenvergabe ist unüblich – eine „untypische Rollenverteilung“ also.

Am 26.07.2010 beginnt das Voting. WIR entscheiden, welche Schauspieler die Hauptrollen bei Krimi 2.0 bekommen werden. Mach mit und werde Teil von Krimi 2.0!

Es gibt eine Übersicht aller Bewerber für die acht Rollen, wobei drei Rollen bereits automatisch vergeben sind, da sich jeweils nur ein Schauspieler für die jeweilige Rolle zur Wahl stellt. Schaut Euch schonmal um und verschafft Euch einen Eindruck, damit Ihr Euch für Eure Favoriten entscheiden könnt.

Es wird spannend bei Krimi 2.0

Es tut sich was bei Krimi 2.0, denn die acht Rollenprofile für die Hauptdarsteller wurden veröffentlicht und nun können sich professionelle Schauspieler für die Rollen bewerben. Nach dem Ende der Bewerbungsfrist werden die Bewerbungen zur Abstimmung gestellt und wir – die potentiellen Zuschauer – entscheiden. Freut Euch also schon mal und behaltet die Abstimmungszeit 05.07.-15.08.2010 im Auge. Keine Sorge, ich werde Euch auf jeden Fall nochmal darauf aufmerksam machen, wenn es los geht!

Für die Bewerbung ist ein Video, Bilder und die Angaben der Online-Präsenz notwendig. Die genauen Modalitäten können auf der Bewerbungsseite nachgelesen werden.

Aber nicht nur, wer sich bewerben möchte, sollte auf der Bewerbungsseite vorbei surfen, auch die Neugierigen – wie mich -, die schon mehr über die Hauptdarsteller erfahren möchten, kommen auf ihre Kosten, denn die Profile der Rollen geben einiges an Infos her.

Vielleicht wundert sich der eine oder andere von Euch über das Logo. Ja, richtig, das Logo musste ausgetauscht werden. Das ursprüngliche Logo war bei der Abstimmung auch mein Favorit gewesen.

Das neue, damals zweitplatzierte Logo, lag auch auf meiner Fav-Liste auf Rang zwei, deswegen kann ich auch damit gut leben ;) und ich finde es toll, dass der Zweitplatzierte eingesprungen ist.

Neuigkeiten von Krimi 2.0

Es wird Zeit, zu berichten, was sich in den letzten vier Wochen bei Krimi 2.0 getan hat.

Simone Arnold ist die „Leiche 2.0“ geworden. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meinen Bericht über die „Stellanausschreibung“, Simone hatte sich um die Rolle als Leiche beworben und ich habe sie beim Voting unterstützt, deswegen freut es mich natürlich besonders, dass es geklappt hat.

Für Gastrollen konnten bisher einige namhafte Schauspieler gewonnen werden:

Joseph Hannesschläger, u.a. bekannt aus der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“

Thomas Darchinger, der schon im „Tatort“ oder bei „Polizeiruf 110“ mitgespielt hat

Markus Böker, nicht nur bekannt von den  „Rosenheim-Cops“, sondern auch bei „Soko 5113“ oder „Der Bulle von Tölz“ dabei

Gerd Silberbauer hat ebenfalls schon mehrfach kriminalistische Erfahrung gesammelt, so z.B. in “Der Alte”, “SOKO Kitzbühel”, “SOKO Leipzig”, “Ein Fall für Zwei” und und und …

und ganz aktuell hat Charles M. Huber, der mehr als 10 Jahre in „der Alte“ mitgespielt hat, zugesagt, bei Krimi 2.0 mitzuwirken.

Natürlich könnt Ihr Euch derzeit ebenfalls wieder einbringen und Teil des Projektes werden.

So könnt Ihr noch bis zum 30.05.2010 Vorschläge unterbreiten, welche bekannte und bekennende Web 2.0- Persönlichkeit Ihr gerne in einer Gastrolle sehen möchtet. Als ich davon gelesen habe, ist mir spontan @frauenfuss eingefallen, die im Sommer letzten Jahres das Projekt IMMF ins Leben gerufen hat.

Ausserdem wird es am 30.05.2010 um 19 Uhr die 1. Sendung von „Krimi 2.0 – Das Magazin“ geben. Dafür könnt Ihr noch bis zum 23.05.2010 um 19 Uhr Programm-Vorschläge einreichen. Bisher ist vorgesehen, dass es eine Zusammenfassung über all das geben wird, was bisher erreicht wurde. Die „Leiche“ Simone Arnold wird per Skype live zugeschaltet und interviewt und es wird ein Design-Wettbewerb ausgelobt, bei dem das Studio gestaltet werden soll.

Mein persönliches Highlight wird die Vorstellung der Charaktere der 10 Hauptrollen sein, damit beginnt dann auch die Bewerbungsphase für diese Rollen. Und ab Juli sind wieder alle aufgefordert, für die persönlichen Wunschkandidaten abzustimmen.

In diesem Sinne: schau rein, beteiligt Euch, denn „Krimi 2.0“ lebt vom Mitmachen!