Schlagwort-Archive: Laufen

Da war Ausdauer gefragt

P1050962

Am 6. September habe ich am 1. SaarLorLux Frauenlauf in Saarlouis teilgenommen. Da war Ausdauer gefragt, denn wir mussten 7 km bewältigen. Zu schaffen gemacht hat mir vor allem das Wetter, denn es war sehr heiß. Die ersten 5 km lag ich noch “in meiner Zeit”, aber danach hatte ich tatächlich arg zu kämpfen und war sehr froh, als ich endlich im Ziel war. Doch ich stehe ja erst am Anfang meiner läuferischen Karriere ;) und nächstes Jahr läuft es bestimmt besser.

7 km, die beste Läuferin hat ca. 28 Minuten benötigt, aber die meisten Läuferinnen waren (viel) länger unterwegs. Da war natürlich auch die Ausdauer der Zuschauer und der (männlichen) Begleitpersonen gefragt. Die Herren der Schöpfung konnten es sich bequem machen, ihnen wurde eine etwas andere Form der

Wartebank

zur Verfügung gestellt:

P1050959

***

 

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres “gemeinsamen eBooks” warten.

***

Womens Run in Frankfurt

IMAG0464

Schon am 06. Juli 2013 fand der 8. Womens Run in Frankfurt statt und es wird Zeit, endlich darüber zu berichten. Wir haben uns morgens zu einem ausgiebigen Frühstück bei mir getroffen und sind dann gegen halb zwölf nach Frankfurt gefahren. Glücklicherweise sind wir nicht dem Navi, sondern einer inneren Eingebung gefolgt und haben die erste Ausfahrt mit dem Hinweis auf das Waldstadion (sorry, natürlich Commerzbank Arena) genommen.

Dadurch sind wir direkt auf dem Teilnehmerparkplatz gelandet und mussten nur ein paar Schritte zur Arena laufen.

Dort haben wir die Ausgabe für die Startunterlagen gesucht und nachdem wir um das Stadion herum gelaufen sind, auch gefunden. Entgegen meiner Befürchtung, dass wir nun ewig lange anstehen müssen, war die Ausgabe der Startunterlagen super organisiert. Wir hatten im Vorfeld eine Mail mit unserer Startnummer erhalten und so konnten wir direkt in der Schlage für die Startnummern 2000 bis 3000 anstehen und innerhalb von zwei Minuten unsere Mappe in Empfang nehmen.

Diese beinhaltete die Startnummer, den Aufkleber für die Sporttaschenaufbewahrung, Gutscheine für Produktproben, einen Becher Erdinger Alkoholfrei nach dem Rennen, sowie die Finisher-Tasche und ausserdem einen Gutschein für ein Laufshirt.

Als nächstes sind wir für das Laufshirt angestanden, auch hier waren die Tische unterteilt, dieses Mal nach Größe und schon nach kurzer Zeit konnte ich mein Shirt in Empfang nehmen.

IMAG0461

 Das Laufshirt haben wir, wie die meisten der 5.000 anderen Teilnehmerinnen, direkt angezogen. Weil wir auch noch für kleine Mädchen mussten, haben wir uns dazu in die Katakomben des Stadions begeben und in der Umkleidekabine waren alle Spinde gefüllt mit einem Produkt von Fa, das man kostenlos mitnehmen durfte :)

IMAG0454

Rund ums Stadion gab es viel zu entdecken und auszuprobieren, die Beauty Lounge haben wir zwar nicht geschafft, aber für meine Mädels habe ich die Laufshirts von 2012 erstanden:

IMG-20130706-WA0002

Außerdem wurde ein großes Rahmenprogramm geboten, diese Trommler standen später an der Strecke, um die Läuferinnen zu motivieren.

IMAG0463

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass das Bild, dass sich uns vor der Arena geboten hat, ziemlich pink/brombeerlastig war, dieses Foto beispielsweise habe ich beim Warm up aufgenommen:

IMAG0472

Am Start durften sich die schnellen Läuferinnen vorne aufstellen, die etwas gemächlicheren Läuferinnen und Walkerinnen starteten von weiter hinten. Im Startbogen stand übrigens Bärbel Schäfer, die prominente Patins des Womens Run, die jede Läuferin, die vor ihr vorbei lief, abgeklatscht hat (ratet mal wer das wohl unter anderem gewesen sein mag :D).

IMAG0477

Nach 5 Kilometern dann wieder ein ähnliches Bild, denn der Start- war auch gleichzeitig der Zielbereich:

IMAG0478

Nach dem Rennen waren die Verpflegungsstände, an denen wir kostenlos Getränke und Obst erhalten haben, ziemlich überlaufen, aber es war eine Sache von weniger als 1-2 Minuten, bis wir Wasser und etwas zu Essen bekommen haben.

Danach haben wir noch unsere Finisher-Tasche abgeholt, die gefüllt war mit allerlei Produktproben, einer Flasche Wasser und verschiedenen Infos:

P1140836

P1140835

Uns hat es riesigen Spaß gemacht und wir werden auch alle Hebel in Bewegung setzen, um im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Weil es bis dorthin allerdings noch so lange hin ist, haben wir uns entschlossen, auch am 1. Saar Lor Lux Frauenlauf in Saarlouis teilzunehmen, der am 06. September 2013 stattfindet und über 7 Kilometer durch die Stadt führt.

Womens Run in Frankfurt

P1040792

Noch eine Woche, dann ist es soweit. Am 06. Juli fahren wir mit einigen Mädels zum Womens Run nach Frankfurt. Zur Auswahl stehen 5 und 8 km, entweder Walken oder Laufen.

Da ich nun auch noch gesundheitlich angeschlagen bin und mein Lauftraining im Juni zu wünschen übrig liess, habe ich mich dazu entschlossen, dieses Mal noch zu Walken.

Der Firmenlauf in Kaiserslautern ist leider nicht so gut verlaufen, wie ich mir das vorgestellt habe, die Kollegin, mit der ich gelaufen bin, hat an Atemnot gelitten, weil sie erkältet war und entsprechend ist das Rennen verlaufen.

Nun muss ich wieder zurückrudern, aber im September findet in Kaiserslautern der Lebenslauf (Benefizlauf zu Gunsten von “Mama / Papa hat Krebs” statt und bis dahin will ich dann einen 5 km Lauf absolvieren können.

Immer nach vorne blicken ;)