Schlagwort-Archive: Manuela Fritz

Liebe war nie geplant von Manuela Fritz

Liebe war nie geplant
von Manuela Fritz
erschienen am 22. August 2017


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Leas Großmutter Rosalinde ist in ein Heim gezogen und hat ihrer Enkelin ihre Hütte in den Kärntner Bergen überschrieben. Kurzentschlossen reist Lea an den Ort ihrer glücklichen Kindheit zurück, um den Sommer auf der Hütte zu verbringen, nach dem Rechten zu sehen und sich um ihre Großmutter zu kümmern.

Der Architekt Mikael arbeitet an Plänen für ein neues Hotel-Ressort in den Kärntner Bergen. Um den Auftrag in trockene Tücher zu packen, muss sein Chef noch ein weiteres Grundstück in der Gegend an sich bringen – das Stück Land, auf dem Rosalindes Hütte steht. Deshalb schickt er Mikael los, um der alten Dame ihr Eigentum abzukaufen.

Lea ahnt nicht, wen sie sich ins Haus holt, als sie Mikael Unterschlupf in ihrer Hütte gewährt, der wiederum hat keinen Schimmer davon, dass die Hütte den Eigentümer gewechselt hat und er der neuen Besitzerin gegenüber steht. Das Chaos ist vorprogrammiert…


  • Meine Gedanken zum Buch

Lea ist eine sehr sympathische Frau und obwohl Mikael mit einem schwierigen Auftrag anreist, hat auch er das Herz am rechten Fleck. Richtig gut gefallen haben mir Oma Rosalinde und ihre Freunde aus dem Heim, die auf ihre alten Tage noch einmal gebraucht werden und sich richtig ins Zeug legen.

Das Handlungsgerüst ist sehr gut durchdacht und die Idee, wer hinter dem Bau des Ressorts steht, fand ich gelungen.

Nachdem die Gruppe um Lea und ihre Oma einen Plan geschmiedet hat, was zu tun ist, um alles zum Guten zu wenden, habe ich das zunächst als arg konstruiert empfunden, doch dann lässt die Autorin etwas schief gehen und damit war das Konstrukt auch für mich wieder völlig in Ordnung.

Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass Lea natürlich hinter Mikaels Machenschaften kommt, Was mir dabei nicht gefallen hat war, wie leicht sie über den Missbrauch ihres Vertrauens hinweggehen kann.

Der Roman ist nicht nur romantisch und unterhaltsam, sondern hat auch noch einen Spannungsanteil. Abgesehen von einigen wenigen Szenen, die ich als überzogen empfunden habe, hat mir der Roman sehr gut gefallen. Daher vergebe ich 4,5 Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Bettina.

Aufgabe 45) Buch das in der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein spielt


-> Österreich