Schlagwort-Archive: Matthias Steiner

Das Steiner Prinzip von Inge & Matthias Steiner

p1210656

Das Steiner Prinzip – Vom Schwergewicht zum Wohlfühl-Ich
von Inge & Matthias Steiner
erschienen am 12. Oktober 2015
beim Südwestverlag


Im Umschlagtext erzählt Matthias Steiner, dass er nach dem Ende seiner Karriere wieder zu seinem „alten“ Gewicht zurückkehren wollte.

Er hat im Laufe eines Jahres 45 kg abgespeckt, wichtig war ihm dabei nicht nur, dass er sich gesund ernährt, sondern auch, dass er seiner Haut die Möglichkeit gibt, sich zurück zu bilden.

Danach erreichten ihn zahlreiche Briefe und Mails, vor allem von „gewichtigen“ Menschen, die wissen wollten, was das Geheimnis seines Abnehmerfolges ist.

Er hat seine Geschichte aufgeschrieben in der Hoffnung, Motivation für andere zu sein. In seinem Buch gibt er viele Tipps für den Weg zum Wohlfühl-Ich.


  • Gedanken zum Buch

Als ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, war mein erster Gedanken, was will Matthias Steiner mir jetzt erzählen, was ich nicht sowieso schon weiß. Ich esse zu ungesund und ich bewege mich zu wenig. Doch die Neugier hat gesiegt.

Was direkt auf den ersten Seiten auffällt, sind die vielen – teils großflächigen – Bilder von Matthias Steiner, die ihn in verschiedenen Lebenslagen, aber auch in verschiedenen Gewichtsklassen zeigen.

Im ersten Kapitel erzählt der Autor, wie er auf 150 kg aufgespeckt hat und wie es ist, mit diesem Gewicht zu leben.

In Kapitel 2 berichtet er von seinem Weg zurück zu 105 kg. Wie auf dem Foto unten zu sehen ist, lautet das Steiner Prinzip 1: Verbrenne mehr, als du zu dir nimmst. Seine Prinzipien unterlegt Steiner mit Geschichten darüber, wie er sie selbst umgesetzt hat und noch immer umsetzt.

p1210657

Bewegung spielt natürlich auch eine Rolle, aber wiederum so, dass für jeden etwas dabei ist.

Das dritte Kapitel ist überschrieben mit „Dein Weg zum Erfolg“ und da erscheint mir der Hinweis „Ohne Wille kein Abnehmen“ am Wichtigsten. Matthias Steiner bietet verschiedene Ziele an und so muss sich jeder selbst überlegen, aus welchem Grund er abnehmen möchte.

Im weiteren Verlauf geht es um Teilziele und den IST-Zustand sowie Motivationshilfen, Sport und Nahrungsmittelkunde.

p1210658

Das Steiner-Prinzip ist eben ganz klar keine Diät, sondern es ist eine Lebenseinstellung.

Matthias Steiner empfiehlt, ein Abnehmtagebuch zu führen. Zunächst wird notiert, was man isst, trinkt und wieviel man sich bewegt. Für die ersten 14 Tage sind bereits Vorlagen im Buch enthalten.

p1210659

Aber das Allerwichtigste, das jeder mitbringen soll, ist Motivation.

Der Autor hat als Diabetiker natürlich auch Tipps für zuckerkranke Menschen.


  • Fazit

Wie bereits vermutet, wusste ich schon vieles, was Matthias Steiner da ausgeschrieben hat. Aber klar, in Sachen gesunder Ernährung und Bewegung konnte auch Matthias Steiner das Rad nicht neu erfinden. Dennoch bin ich der Meinung, dass sein Buch eine Motivationshilfe sein kann und deswegen vergebe ich vier von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch könnt ihr bei Deborahs Bücherhimmel entdecken.

Ich brauche Eure Meinung

Logo Buchchallenge

Mir fehlen noch drei Aufgaben, damit ich meine eigene Challenge mit 100% abschließen kann.

  • Aufgabe 21: ein Buch aus dem Verlag Ullstein
  • Aufgabe 47: ein Buch aus einer Wanderbuchkiste
  • Aufgabe 60: ein Buch, das jemand für Dich bestimmt hat

Und hier kommt Ihr ins Spiel:

Für die Aufgabe Nr. 60 wählst Du fünf Bücher aus, fotografierst oder stellst sie anderweitig auf Deinem Blog vor und lässt Deine Leser abstimmen, welches Du als nächstes lesen sollst.

Hier meine Auswahl:

PicsArt_12-14-03.44.49

Buch 1) Das Steiner Prinzip von Matthias Steiner – Vom Schwergewicht zum Wohlfühl-Ich
Der frühere Gewichtheber Matthias Steiner hat ohne Diät und Tabletten 45 kg abgenommen. Das Wichtigste für ihn war es, die Motivation hochzuhalten, Ziele setzen und den eigenen Körper kennenlernen. Aber er wollte auch weiter das Leben genießen. Es geht hier nicht um Kalorien oder Enthaltsamkeit, sondern um das eigene Bewusstsein, Lebensfreude und Ausstrahlung.

PicsArt_12-14-03.42.48

Buch 2) In all den Jahren von Barbara Leciejewski
Elsa und Finn sind Nachbarn und die besten Freunde und wollen das auch bleiben. Eine Liebesbeziehung kommt für sie daher nicht in Frage. Das Buch schildert die Freundschaft über zwanzig Jahre hinweg mit allen komischen, glücklichen und dramatischen Momenten und stellt immer wieder die entscheidende Frage: Wie viel Liebe verträgt eine Freundschaft?

PicsArt_12-14-03.40.38

Buch 3) Sex and the Dorf von Julia Kaufhold
Simon teilt Caro nach acht Jahren mit, dass der Sex mit ihr langweilig ist und verlässt sie. Caro zieht von Hamburg aufs Land. Dort lernt sie Saranya, Karrierefrau in Stilettos, und Landei Nelly kennen, sie sind alle über 30 und Single und so bleibt es nicht nur bei Gespräche über Männer, Sex und Liebe, es braucht Taten. Und ganz nebenbei müssen die drei auch noch um „ihr“ Dorf kämpfen und dafür greifen sie zu pikanten Waffen.

PicsArt_12-14-03.37.58

Buch 4) Der Büro-Ninja von Lars Berge
Ein Buch, das ich eigentlich im schwedischen Original lesen wollte, aber das traue ich mir leider immer noch nicht zu, daher nun Satire und schwarzer Humor auf deutsch ;)
Jens Jansen arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen, hat ein ansehnliches Gehalt, eine Wohnung, eine Freundin. Aber innerlich fühlt er sich leer. Er hat sich daran gewöhnt, sich im Büro nicht zu überarbeiten und als eine Beförderung ansteht, versteckt er sich in einem Abstellraum. Zur Tarnung verkleidet er sich als Ninja. Doch dann stellt er fest, dass er nicht der Einzige ist, der sich versteckt. Es gibt eine Organisation innerhalb der Firma, die den Plan hat, Menschen von ihrem Arbeitswahn zu befreien.

PicsArt_12-14-03.34.22

Buch 5) In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt von Sabine Zett
Ein Klassentreffen steht an und Victoria hat gar keine Lust darauf, dort hinzugehen und sich ständig rechtfertigen zu müssen. Doch ausgerechnet an diesem Tag verlangt ihre Mutter nach ihr und schon am Bahnhof läuft sie einer alten Freundin über den Weg. Womit Victoria aber nicht gerechnet hat, ist das Kribbeln, das sie verspürt, als sie ihrer Jugendliebe Michael begegnet.

Bitte nennt mir in den Kommentaren das Buch, das ich Eurer Meinung nach in diesem Monat noch lesen sollte! Eure Entscheidung dürft ihr bis 18. Dezember 2015 kundtun, ich hoffe, dass ich bis dahin genug Stimmen zusammen bekomme ;)

Und wenn Ihr gerade dabei seid, dann dürft Ihr auch gleich noch bei Heike und Ela abstimmen, die müssen nämlich auch noch Aufgabe 60 erledigen :)

Update 17. Dezember 2015 / 20 Uhr:

In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt     4

Der Büro-Ninja     3

Das Steiner-Prinzip     2

In all den Jahren     2

Sex and the Dorf     1