Schlagwort-Archive: Mila Summers

Liebe und andere Weihnachtswunder von Mila Summers

 

Von Mila Summers bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Cailin ist in ihren Chef Timothy verliebt, seit sie ihn kennt. Als ein One-Night-Stand mit ihm nicht ohne Folge bleibt, will sie ihm über die Feiertage von Edinburgh in die schottischen Highlands nachreisen, um in Ruhe mit ihm zu sprechen. Doch das Wetter macht ihr einen Strich durch die Rechnung.

Noel ist auf der Flucht vor der Polizei, als er Cailin begegnet. Er hatte vor, sich in einem Cottage in den Highlands verstecken, das seiner Großmutter gehörte. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, Cailin in seinem Wagen mitzunehmen. Als er sie nach Mìorbhail gebracht hat, geschehen seltsame Dinge, die ihn in dem Ort festhalten und ihn und Cailin einander näher bringen. Doch egal ob Noel weiterhin auf der Flucht ist oder zu seinen Verfehlungen steht und eine Strafe in Kauf nimmt, eine gemeinsame Zukunft mit Cailin ist ausgeschlossen.


Meine Gedanken zum Buch

Ich habe erst während des Romans erfahren, dass dies nicht das erste Buch ist, das in Miorbhail spielt. Der Ort ist immer für kleine Weihnachtswunder gut und so ist es nicht verwunderlich, dass den beiden Protagonisten die seltsamsten Dinge widerfahren.

Die Autorin hat einen sehr bildhaften Schreibstil, so dass ich mir alles bis hin zur Schneeflocke lebhaft vorstellen konnte. Außerdem schafft sie es mühelos, die Emotionen zu ihrem Leser zu transportieren.

Dieser Roman war von vorne bis hinten stimmig und hat mir ein paar stimmungsvolle Lesestunden beschert.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Liebe und andere Weihnachtswunder
von Mila Summers
Independently published
erschienen 25. September 2018


(Vor-) Weihnachtszeit

PicsArt_11-15-07.58.49

Miorbhail ist ein magisches Dörfchen, in dem Wunder scheinbar an der Tagesordnung sind und konnte mich verzaubern. Weihnachten war allgegenwärtig und es hat einfach rundum gepasst.


Weitere Meinungen zum Buch


Challenges

 

-> Großbritannien / Schottland

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh von Mila Summers

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh
von Mila Summers
erschienen am 05. Mai 2018
CreateSpace Independent Publishing Platform


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Nele hat es gerade nicht leicht. Nach einer bitteren Erfahrung steht sie ohne Job da. Abwechslung verspricht eine Kreuzfahrt, die sie gewonnen hat und mit ihrer Freundin Conny antreten möchte. Besonders erfreulich, Nele soll auf dem Schiff auf „Blossoms Four“ treffen, jene Boyband, deren Musik ihr durch so manchen verzweifelten Tag in ihrer Jugend geholfen hat, die sie aber nie live gesehen hat.

Die „Blossoms Four“ waren eine aufstrebende Boyband, der die Welt zu Füßen liegen schien. Doch ein Fehler von Leadsänger Josh hat das Kartenhaus zum Einsturz gebracht, die Band war abgeschrieben und hat sich getrennt. Das ist mittlerweile 10 Jahre her. Josh, Sam, Mitch und Phil hatten sich schnell aus den Augen verloren, doch nun sollen sie auf einer Kreuzfahrt wieder gemeinsam auftreten.

Joshs Leben ist die Musik. Da ihm die Trennung der Band den Boden unter den Füßen weggerissen hat, ist er in den letzten Jahren abgestürzt und trinkt viel zu viel. Er hegt die Hoffnung, dass die Kreuzfahrt seine Chance auf ein neues Leben auf der Bühne ist. Gleichzeitig hat er ein schlechtes Gewissen seinen früheren Freunden gegenüber, weil er die Schuld an der Trennung trägt. Die Begegnung mit Nele versetzt ihn in Euphorie, doch Josh ist klar, dass er Nele nicht gut tut. Da sie mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und er ihr keine Kraft geben kann, macht er sich schnell bewusst, dass es keine gemeinsame Zukunft für sie geben kann.


  • Meine Gedanken zum Buch

Der Leser erlebt die Reise abwechselnd aus der Sicht von Nele und Josh. Während Mila Summers zunächst aufzeigt, wie Nele den Ansprüchen ihres Elternhauses nicht genügen konnte, zeigt sich bei Josh sehr schnell, dass die anderen Bandmitglieder ihm nicht nachtragen, dass sie sich trennen mussten. Sein bester Freund Phil wäre sogar gerne Teil seines Lebens geblieben, aber Josh hatte sich in alle Richtungen abgeschottet. Es war schön, zu sehen, wie die vier sich wieder begegnen, sich taxieren und abtasten, um dann festzustellen, dass sie eigentlich genau dort anknüpfen können, wo sie vor Jahren gezwungenermaßen aufhören mussten.

Generell habe ich einen Narren an den Protagonisten und Nebendarstellern gefressen, doch besonders Josh hat es mir angetan. Obwohl er es immer vermeiden wollte, abzustürzen, sieht er seit Jahren keine Perspektive mehr für sich und ist dem Alkohol verfallen. Hin und wieder bemitleidet er sich für meinen Geschmack etwas zu viel, doch Mila Summers hat es geschafft, seinen Schmerz so zu transportieren, dass ich es förmlich spüren konnte, weil es mir den Magen zusammengezogen hat. Das und auch die Tränen, die mir einmal in die Augen stiegen, sind sehr deutliche Zeichen dafür, dass ein Autor mich tief berühren kann. Das gilt natürlich auch für die sehr gefühlvollen Begegnungen der beiden Protagonisten.

Doch das Buch ist auch unterhaltsam und witzig, dafür sorgen oftmals die Wortgefechte zwischen Sam und Conny, die ich, wie auch Mitch und Phil sehr ins Herz geschlossen habe. Mit den Bildern der Reise, die die Autorin vor mein inneres Auge gezaubert hat, hat Mila Summers ebenfalls dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Mir hat dieser kurzweilige Sommerroman, den man einfach zwischendurch weglesen kann, sehr gut gefallen und deswegen vergebe ich fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Carlosia.


-> überwiegend in Spanien

Meine To-Read-Liste für diesen Sommer

Welche Bücher werdet ihr im Büchersommer 2018 lesen?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 07. Juni 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge.

Bevor ihr nun loslegt, möchte ich euch unbedingt noch auf die Blogparade bei Mona von Tintenhain aufmerksam machen.

Büchersommer – Mein Buchtipp

Die Blogparade startet am 1. Juni und endet am 15, Juli 2018. Wer teilnehmen möchte, schreibt innerhalb des Aktionszeitraums einen Blogbeitrag zu einem Sommerbuch. Das kann ein aktuelles Buch sein oder eines, was ihr vor längerer Zeit gelesen habt.

Mona sammelt die Buchtipps und fasst sie zum Ende der Blogparade zusammen, damit noch genug Zeit bleibt, die Sommer-Buchtipps durchzustöbern und zu genießen.

Warum ich euch darauf hinweise? Weil ihr mit eurem Blogartikeln für den Büchersommer 2018 auch gleichzeitig an der Blogparade „Mein Buchtipp für Dich!“ teilnehmen könnt (oder umgekehrt). Das wäre beispielsweise möglich, in dem ihr eine Rezension bei beiden Aktionen einreicht. Ideal wäre beispielsweise auch euer Beitrag zur Wochenaufgabe vom 15. Juni 2018. Da frage ich nach, welche Bücher ihr fürs Reisegepäck empfehlen würdet. Aber ihr findet bestimmt auch noch andere Möglichkeiten.

Übrigens haben wir vereinbart, gemeinsam den Hashtag #buechersommer zu nutzen. Wenn ihr eure Rezensionen, die Artikel zu den Wochenaufgaben oder eure Artikel für die Blogparade in den sozialen Netzwerken teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag benutzt.


Ich bin meinen SuB durchgegangen und habe geschaut, welche Bücher für die Challenge in Frage kämen und da sind einige zusammen gekommen.

Was ich davon wann lese, entscheide ich spontan.

 

Zwischen dir und mir das Meer von Katharina Herzog (2018)
Lena, die auf Amrum lebt, reist auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Mutter an die Amalfi-Küste.

Drei Schwestern am Meer von Anne Barns (2018)
Rina reist nach Rügen, um ihre Oma zu besuchen, doch dann bricht ihre Oma zusammen und muss ins Krankenhaus.

Verliebt auf den Seychellen von Rike Stienen (2018)
Elena will sich mit Marc auf den Seychellen treffen, um ihn dort zu heiraten, doch ihr Bräutigam taucht nicht auf.

Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold (2015)
Lauren ist mit ihrer kleinen Familie glücklich. Doch dann wird bei ihr ein Hirntumor festgestellt. Sie kämpft, doch die Krankheit ist stärker.

Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena (2008)
Iris kehrt nach dem Tod von Bertha in das Haus ihrer Großmutter zurück, wo sie in ihrer Kindheit die Sommerferien verbracht hat.

Drei aus dem Ruder von Annette Lies (2018)
Henriette, Mieke und Coco treffen sich in einer psychosomatischen Klinik, wo die unterschiedlichen Frauen Freundschaft schließen.

Die Inselgärtnerin von Sylvia Lott (2018)
Nach einer Trennung und dem Verlust ihres Jobs erbt Sonja überraschend ein Strandhaus in Florida und reist nach Dolphin Island.

Zwei an einem Tag von David Nicholls (2010)
Am 15. Juli 1998 lernen sich Emma und Dexter bei ihrer Abschlussfeier kennen und fragen sie sich, wo sie in einem Jahr und in den darauffolgenden Jahren stehen werden. Dieser Frage geht David Nicholls nach und schreibt darüber, wo die beiden in den nächsten 20 Jahren stehen.

Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders (2018)
Elodies Exfreund hat ihr bei der Trennung Geld für einen Neuanfang überlassen. Als sie ein Inserat für ein B&B in St. Ilves entdeckt, nimmt sie dieses Geld und kauft sich das Haus in Cornwall, ohne es vorher gesehen zu haben.

Countdown für die Liebe von Rike Stienen (2017)
Michelle und Julian lernen sich bei einer Astronautenausbildung kennen. Sie gehören zu den ersten, die die Möglichkeit haben, auf den Mars überzusiedeln, doch der Auswanderungsvertrag verbietet körperliche Liebe.

Sommer mit Aussicht von Lena Wolf (2018)
Luisa sitzt im Auto nach Frankreich um ihre leibliche Mutter in der Provence zu treffen. Mit im Auto sitzen ihre Adoptivmutter Elisabeth und ihr Ex-Mann Stefan. Die Stimmung ist angespannt und wird nicht besser, als der Wagen liegen bleibt und ein flirtwilliger gutaussehender Franzose seine Hilfe anbietet.

Esst euer Eis auf, sonst gibt´s keine Pommes von Katja Zimmermann (2017)
Die Abenteuer einer alleinerziehenden Zwillingsmutter.

Hello Sunshine von Laura Dave (2018)
Sunshine Mackenzie hat eine YouTube-Kochshow und verkauft Lifestyle-Bücher. Doch dann kommt ans Licht, dass die Rezepte gar nicht von ihr sind und so zieht es sie in eine kleine Küstenstadt, wo sie nochmal von vorne beginnen will.

Azurblau für zwei von Emma Sternberg (2018)
Isa bewirbt sich auf eine Anzeige als Assistentin einer 80 jährigen Autorin, die auf Capri lebt. Während Isa dort zur Ruhe kommt, kämpft die alte Dame mit ihren Erinnerungen an eine unerfüllte Liebe.

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh von Mila Summers (2018)
Nele hat eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer gewonnen. Auf dem Schiff trifft sie auf eine Boyband, für die sie als Teenie geschwärmt hat und die sich nun nach 10 Jahren wieder trifft.

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen von Mia Leoni (2018)
Mara wird am Altar sitzengelassen. Doch auf die Hochzeitsreise will sie nicht verzichten und so reist sie mit ihren Freundinnen Charlotte, Michaela und dem Trauzeugen Ben nach Südafrika.

Kiss and Cook: Hochzeit nach Plan von Ava Lennart (2017)
Nalani ist Hochzeitsplanerin und erhält den Auftrag ihres Lebens. Allerdings muss sie auf Hawaii mit dem sexy Koch Cater Akerman zusammenarbeiten, der die Braut als Vorspeise vernascht.