Schlagwort-Archive: Nika Lubitsch

Das 5. Gebot von Nika Lubitsch

P1030344

Zum Inhalt:

Die Engländerin Vicky lebt mit ihrem Mann seit kurzer Zeit in Berlin. Sie hat noch keine Arbeit gefunden und so vertreibt sie sich ihre Zeit unter anderem mit Joggen. Im Wald entdeckt sie eine Leiche, doch noch bevor die Polizei eintrifft, flieht sie, denn die ermordete Frau könnte ihre Zwillingsschwester sein, so ähnlich sieht sie ihr.

Als kurz darauf ihre Mutter in England ermordet wird, glaubt Vicky nicht mehr an einen Zufall und begibt sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit, doch damit auch von Tag zu Tag mehr in Gefahr. Und als ob das nicht ausreicht, gefährdet sie auch noch das Leben Anderer…


Meine Meinung:

Die Handlung des Buches hat mir insgesamt gut gefallen und der Spannungsbogen wurde so gut gehalten, dass ich den Reader gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Allerdings gibt es einige Punkte die für mich nicht schlüssig waren, wodurch die Geschichte hin und wieder an Glaubwürdigkeit verloren hat. Keine Erklärung habe ich ausserdem dafür gefunden, dass ein Mann über seinen Hass auf Frauen erzählt hat. Gegen Ende des Buches wurde mir zwar klar, wer dieser Mann ist, aber warum er die jeweiligen Frauen gehasst und sie als Luder bezeichnet hat, habe ich nicht verstanden und fand es auch eher seltsam, vor allem, wenn man berücksichtigt, in welcher Beziehung er zu diesen Frauen stand oder steht. (Leider kann ich nicht näher darauf eingehen, weil das schon viel vom Ende des Buches vorweg und damit an Spannung nehmen würde.)

Trotz dieser Einschränkungen gebe ich vier von fünf Sternen, einfach deshalb, weil das der Spannung des eBooks keinen Abbruch getan hat.


Mit diesem eBook erledige ich Punkt 16 von *Hufies “Auf den SuB mit Gebrüll” Challenge 2013*: 16. Lest ein Buch einer Autorin. Den aktuellen Stand der Challenge könnt Ihr hier nachlesen.