Schlagwort-Archive: Piper

Der Junge muss an die frische Luft von Hape Kerkeling

PicsArt_1437368012272

Der Junge muss an die frische Luft – Meine Kindheit und ich
von Hape Kerkeling
8 CDs, 465 Minuten Laufzeit
erschienen am 06.10.2014
im  Verlag Osterwold audio

Das Buch ist im Piper Verlag erschienen.


  • Gedanken zum Buch

Ich mag Hape Kerkeling seit ich denken kann. Nachdem ich kürzlich “Ich bin dann mal weg” gehört habe, war ich sehr gespannt auf dieses Hörbuch. Wie auch schon in seinem ersten Buch gibt er seinem Leser einen tiefen Einblick in das Seelenleben des kindlichen “Peterhansel” und erneut hänge ich fast acht Stunden wie gebannt an seinen Lippen.

Immer wieder schweift Hape Kerkeling ab und erzählt hier und da eine Anekdote um dann wieder den roten Faden seiner Kindheit aufzunehmen. In seiner unnachahmlichen Art bringt er dem Leser auf bodenständige und meist auch sehr unterhaltsame Weise näher, mit welchen Menschen er sich in seiner Kindheit umgeben gesehen hat und wie sie ihn geprägt haben. Er plaudert über die Sonntagsausflüge mit der Oma und über sein erstes Zusammentreffen mit seinem Freund Achim Hagemann. Mit dem notwendigen Ernst schildert er zwischendurch sein Zusammenleben mit der depressiven Mutter und die Ereignisse rund um ihren Tod.

Das Buch wirkt authentisch und die Erzählungen sind gerade heraus. Hape Kerkeling gibt dem Hörbuch mit den verschiedenen Stimmen und Dialekten wieder etwas ganz kerkeling-typisches. Die Geschichte seiner Kindheit hat mich bewegt, hin und wieder musste ich mir eine Träne aus dem Auge wischen, wobei nicht alle Tränen aus Traurigkeit geflossen sind, manch eine war auch dem Witz des Autors oder der Freude an einem besonderen Erlebnis geschuldet.

Er hat auch hier eine gute Mischung zwischen Tiefgang und Heiterkeit geschaffen und es hat viel Spaß gemacht, seine Geschichte zu hören.

Ich vergebe daher fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg von Hape Kerkeling

Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
von Hape Kerkeling
erschienen am 23. Juni 2006
bei Roof Music

Das Buch ist im Piper Verlag erschienen.


  • Inhalt

Hape Kerkeling nimmt sich im Jahr 2001 nach zwei OPs eine Auszeit und verabschiedet sich von seinen Freunden mit den Worten “Ich bin dann mal weg“. So ganz genau weiß fast niemand, was er zu diesem Zeitpunkt plant: Er will sich auf eine Pilgerreise entlang des Jakobswegs nach Santiago de Compostela machen und dabei ein Reisetagebuch führen.


  • Meinung zum Hörbuch:

Ich bin ein großer Fan von Hape Kerkeling, aber mit diesem Hörbuch hat er mich doch sehr überrascht. Überrascht deshalb, weil das Buch nicht nur unterhaltsam ist und mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat, sondern der Autor auch sehr tief blicken lässt und zwar über die Beweggründe seiner Pilgerreise und seiner seelischen Verfassung auf diesem Weg.

Hape Kerkeling berichtet über seine Ziele, darüber, wie er sich erreicht hat, aber auch, wie er an manchen Tagen “versagt” hat. Er erzählt von anderen Pilgern, die er getroffen hat und von Menschen, die entlang des Jakobsweges leben. Manchmal schweift er ab und erinnert sich beispielsweise zurück an seine Anfänge bei Radio und Fernsehen.


  • Sprecher

Wer könnte dieses Hörbuch besser lesen, als der Autor selbst, der Mann, der seine Erlebnisse als Reisetagebuch geführt hat und sich in jede Geschichte hineinversetzen kann. Das Hörbuch hat eine Laufzeit von mehr als sieben Stunden und doch hatte Hape Kerkeling mich jede Minute in den Bann seiner Reise gezogen. Die Geschichte ist so abwechslungsreich wie die Reise selbst und wirkt absolut authentisch.

Ich vergebe daher fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Logo Buchchallenge

(33) ein Buch, das Deiner Meinung nach verfilmt werden sollte – Das Hörbuch war schon ein Erlebnis, ich könnte mir gut vorstellen, eine Filmdoku zur Pilgerreise mit Hape Kerkeling in der Hauptrolle zu sehen.

– ein Mann auf dem Cover

hoerbuch_challenge_2015

 

Liegestuhlwichteln 2014 – meine neuen Schätze

https://www.daggis-welt.de/wp-content/uploads/2012/04/liegestuhlwichteln.gif

Ich wurde bewichtelt von Susanne:

P1070338

Susanne (2)

Susanne (3)

Susanne (4)

 

Vielen herzlichen Dank, Susanne, so ein tolles Paket :) Ich kenne beide Bücher noch nicht, war aber im Frühjahr auf einer Lesung von Dan Wells und war sehr beeindruckt, daher bin ich auf dieses Buch besonders gespannt. Und die Karte, die ist ja allerliebst :)

 

Mella

P1070345

 

P1070346

Danke liebe Mella. Das Buch kannte ich vorher gar nicht, hab mir aber gleich die Beschreibung angesehen, das klingt ganz so, als ob es mir gefallen wird :) und vom Lesealter her könnte ich es anschließend gleich meiner Großen in die Hand drücken und schauen, was sie dazu sagt ;)

und Timm

P1160817

P1160821

Dieses Buch ist mir vor einigen Tagen irgendwo im www aufgefallen und das Cover hat mich gleich neugierig gemacht. Was soll ich sagen, nun gehört es mir :) vielen lieben Dank auch an Dich, Timm!

SuB ~ Zuwachs

 

P1160796

Es ist soweit, ich darf mir keine weiteren Bücher zuladen. Der “Worst Case”, den mein Vater bereits vorausgesagt hat, ist eingetreten. Die Bücher, die ich am Sonntag auf das Regal gelegt habe, waren dann zuviel, das Regal ist aus der Verankerung in der Wand gerissen und herunter gestürzt. Da ich gerade davor stand, konnte ich das Regal noch ein wenig abfangen, so dass es zumindest nicht auf oder in unseren Fernseher gefallen ist, mein Arm hat nun natürlich ein wenig gelitten, aber ich muss zugeben, dass mir das lieber ist, als dass der Ferneher nun kaputt ist.

Vor diesem “Unfall” sind aber wie gesagt noch einige Bücher bei uns eingezogen:

P1070273

Dieses Buch habe ich bei der Verlosung von Katharina gewonnen.

P1160797

Und auch dieses Buch war ein Gewinn, dieses Mal bei Nadine.

Unbenannt

Vor einigen Tagen habe ich Euch über Instagram bereits berichtet, dass bei Thalia wieder Taschenbuchmarkt ist, jedes Taschenbuch 3,99 Euro bzw. ab vier Büchern nur noch 2,50 Euro pro Buch.

Ich hatte nur eine Stunde Zeit, viel zu wenig, um alles durchzusehen, aber diese vier Bücher waren schon mal mein:

P1160798

Die Bücher von Britta Sabbag stehen schon länger auf meiner Wunschliste und so habe ich mich sehr über den Fund von Pinguinwetter gefreut.

P1160799

Am verkaufsoffenen Sonntag hatte ich dann noch einmal die Möglichkeit, etwas zu stöbern und habe mir vor allem die Kinder- und Jugendbücher aus dem Carlsen Verlag angesehen, die für 2 Euro pro Buch verkauft wurden. Außer den beide habe ich noch drei weitere Bücher für meine Kids entdeckt. Und einen Dühnfort-Fall, den ich auch noch nicht gelesen habe :)

P1160795

Zum Geburtstag hatte ich unter anderem einen Thalia-Geschenkgutschein von unserern Nachbarn bekommen, die wissen, dass ich im Auto viele Hörbücher höre. Nach dem ersten Fall von Ray und Phil war klar, dass ich die Fortsetzung davon unbedingt kaufen muss. Und auch Elch Scheisse hat es mir einfach angetan, ich bin sehr gespannt auf die beiden Hörbücher.

P1160795 - Kopie

Blogger schenken Lesefreude

Heute ist der Welttag des Buches und viele viele Blogger, Autoren und Verlage haben sich zusammengeschlossen und verlosen heute Lesefreude.

Ich verlose ein einmal gelesenes Buch, bei dem das Cover minimale Gebrauchsspuren aufweist, das aber zu einem meiner Lieblingsbücher der letzten Monate avanciert ist:

P1140013

Biest von Jenk Saborowski

Um dieses Buch gewinnen zu können, müsst Ihr lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, in dem Ihr erzählt, was Ihr gerade lest. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr regelmäßige Leser meines Blogs seid oder werdet. :)

Teilnahmeschluss ist am 29. April 2013 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird am 30. April 2013 bekannt gegeben. Ich verwendet nur innerhalb von Deutschland, nach Österreich oder in die Schweiz.

Viel Glück!

Operation Blackmail von Jenk Saborowski

P1030390

Dieses Buch war Teil meiner Bestellung bei rebuy, weil der Autor selbst es mir ans Herz gelegt hat ;) Dazu muss ich ein bisschen ausholen. Ich durfte das Buch “Biest” für vorablesen lesen und habe es hier auf dem Blog rezensiert. Dabei habe ich folgende Bedenken geäußert:

Dieser Politthriller verdient auf jeden Fall fünf Sterne und eine Leseempfehlung. Ich habe zwar darüber nachgedacht, nun auch Operation Blackmail zu lesen, aber in “Biest” wird schon so viel über den ersten Fall verraten, dass ich es vermutlich lassen werde.

Jenk Saborowski hat den Artikel entdeckt und in den Kommentaren geschrieben

Vielleicht gibst Du ja Operation Blackmail doch noch eine Chance? Es wird eigentlich nicht wirklich viel verraten … :-)

Da mich das Biest sehr begeistert hat, habe ich es gewagt und das Buch bestellt, ich nehme es gerne vorweg, ich habe es nicht bereut :) Das Biest habe ich bereits im Dezember gelesen, wodurch mir das Geschehen nicht mehr ganz so präsent war und das war genau richtig, um nun zu entdecken, was im Fall zuvor passiert ist.


Zum Inhalt:

Mehrere Mitarbeiter einer Großbank mit Filialen im In- und Ausland werden ermordet, damit unterstreicht ein Erpresser seine Forderung nach 500 Millionen Euro Lösegeld. Da die Ermittlungen europaweit laufen, wird die europäischen Geheimpolizei, European Council Special Branch (ECSB), eingeschalten.

Agentin Solveig Lang (Slang) übernimmt den Fall. Schnell wird klar, dass es sich um eine Gruppe von mindestens zwei Tätern handeln muss, einem Erpresser und einem Mörder. Die Täter scheinen immer einen Schritt voraus zu sein. Die Ermittler werden nicht nur auf eine falsche Fährte gelockt, sie geraten selbst in Gefahr und später auch unter Verdacht, ein Zeitverlust, der weitere Bankmitarbeiter das Leben kosten könnte und als ob das nicht schon reicht, verliert die Bank täglich an Börsenwert, als die Erpressung öffentlich wird.

Ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen zwei Genies ihres Fachs beginnt…


Meine Meinung:

Auch dieses Buch von Jenk Saborowski hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich wurde von der Handlung sofort in den Bann gezogen und der Spannungsbogen hielt bis zum Ende. Was mir schon bei “Biest” aufgefallen ist, ist, dass er die Handlung kaum ausschmückt, es gab keine Passage, die ich übersprungen habe, im Gegenteil, ein weiteres Buch, das ich aufgesogen habe und nur noch wissen wollte, wie es endet. Der Autor bedient sich auch hier einer recht aktuellen Thematik und hat mit Slang eine tolle Agentin geschaffen, die trotz ihrer Intelligenz und ihres Könnens absolut autentisch und sympathisch wirkt.

Eine klare Leseempfehlung!

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


 A-Z-Titel

Mit diesem Buch erfülle ich den Buchstaben O der A-Z Titel Challenge.