Schlagwort-Archive: Poppy J. Anderson

Rockstar Love – Ein Song für Alexis von Poppy J. Anderson

Das Wichtigste in Kürze

Eigentlich wollte ich nur kurz in das Buch reinlesen, aber ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte konnte mich gut unterhalten. Sie ist mit Romantik gespickt, wobei ich hier sagen muss, dass ich schon Bücher von Poppy J. Anderson gelesen habe, die mich mehr berührt haben.


Von Poppy J. Anderson bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Alexis ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen in den USA. Nachdem sie von einem Mann hintergangen wurde, begeht sie einen Fehler und wird zum gefallenen Engel der Branche. Sie verbarrikadiert sich über Monate in ihrem Haus, an Musik ist überhaupt nicht zu denken. Die Plattenfirma wird unruhig und beschließt zusammen mit Alexis Mutter und Management, dass Alexis wieder an die Öffentlichkeit treten muss und das mit einen anständigen Fake-Freund an ihrer Seite, der dabei hilft, das Image wieder aufzupolieren.

Taylor Sutter hat als Mitglied einer Boyband Weltruhm erlangt. Nachdem die Band sich getrennt hat, konnte er noch eine gute Platte veröffentlichen, doch seither hält er sich mit dem Komponieren von Werbejingles über Wasser. Obwohl er neue Songs geschrieben hat, ist er meilenweit von einem neuen Plattenvertrag entfernt. Als er von einem Plattenboss zu einem Gespräch eingeladen wird, hat er mit allem gerechnet, aber nicht damit, dass er den Fake-Freund für eine Sängerin spielen soll. Wenn er sich darauf einlässt, winkt ein Plattenvertrag.

Alexis hat keine Wahl, sie muss sich auf den Deal einlassen. Taylor hat eine Wahl, aber mit der Zusage würde sich sein größter Traum, die Möglichkeit, wieder Musik zu machen, erfüllen. Was niemand weiß, Alexis und Taylor haben eine Vorgeschichte… und sie erfahren erst, wer ihren Fake-Partner spielt, als es bereits zu spät ist.


Meine Gedanken zum Buch

Rockstar Love – Ein Song für Alexis ist der erste Band der neuen Spring Break-Reihe. Spring Break ist der Name von Taylors ehemaliger Boyband. Es gibt ein kleines Crossover zur Just Married-Reihe, aber die Geschichten von Poppy J. Anderson sind in sich abgeschlossen, so dass keine Vorkenntnisse notwendig sind.

Ich mochte die beiden Protagonisten auf Anhieb. Alexis ist an dem Betrug, der ihr zugefügt wurde, zerbrochen. Ihre Schwester ist der einzige Mensch, der noch an sie herankommt und obwohl diese immer hinter Alexis Karriere anstehen musste, halten die beiden zusammen. Die Mutter hingegen fand ich richtig furchtbar, sie ist so überehrgeizig, hat die Karriere von Alexis schon immer vorangetrieben und bestimmt über ihr Leben, anstatt ihr Kind zu schützen. Auch Taylor war mir von Beginn an sympathisch. Er ist  während der Karriere mit beiden Beinen auf der Erde geblieben, nach dem Aus der Boyband nicht abgerutscht und kämpft immer noch für seinen Traum.

Eigentlich wollte ich nur kurz in das Buch reinlesen, aber ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte konnte mich gut unterhalten. Sie ist mit Romantik gespickt, wobei ich hier sagen muss, dass ich schon Bücher von Poppy J. Anderson gelesen habe, die mich mehr berührt haben. Hin und wieder hat es mir das Herz zusammengezogen, das war meist der Fall, wenn jemand über Alexis Leben bestimmt hat. Auf den ersten Blick mag es unrealistisch sein, wenn sich eine Frau in Alexis Alter so fremdbestimmen lässt, Poppy J. Anderson konnte aber vermitteln, wie es ist, im Rampenlicht zu stehen und so viele Menschen um sich zu haben, die Einfluss auf einen nehmen können und sei es nur, dass Verträge erfüllt werden müssen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Rockstar Love – Ein Song für Alexis
Spring Break Band 1
von Poppy J. Anderson
erschienen am 30. April 2019
Independently published
414 Seiten


Weitere Meinungen zum Buch

Herzensbrecher gesucht von Poppy J. Anderson

Herzensbrecher gesucht
von Poppy J. Anderson
erschienen am 5. September 2017
Independently published


bisher von Poppy J. Anderson gelesen:


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Der Autor Royce Carmichael hat eine Schreibblockade. Er ist nach Hailsboro gekommen, um im Haus seiner Tante an seinem neusten Buch zu schreiben.

Maggie lebt mit ihrem Sohn Nate im Haus nebenan. Von Männern hat sie erstmal genug, auch, weil Nates Vater es nicht einmal schafft, sich regelmäßig um seinen Sohn zu kümmern.

Auf charmante Art schmuggelt sich Nate in Royce Leben und  der lässt sich nur zu gerne von der Arbeit ablenken.


  • Meine Gedanken zum Buch

Ich kenne bereits mehrere Bücher von Poppy J. Anderson, die in der Kleinstadt Hailsboro spielen. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen, aber immer wieder tauchen „alte Bekannte“ aus anderen Romanen auf. Besonders liebe ich die alten Damen, die sich zum Tratschen treffen und stets darum bemüht sind, Singles miteinander zu verkuppeln.

Ich mochte Royce und Maggie hat es mir angetan. Sie ist eine starke Frau, die ihr Leben mit ihrem kleinen Sohn alleine auf die Reihe bekommen hat und sich allen Widrigkeiten stellt.

Die beiden Protagonisten sind nicht auf der Suche nach der großen Liebe, aber sie verstehen sich gut und verbringen gerne Zeit miteinander. Wenig überraschend, dass sie sich irgendwann auch näher kommen und dennoch sehr unterhaltsam. Wie alle Bücher von Poppy J. Anderson baut auch diese Geschichte auf Emotionen und ist humorvoll.  Ich habe mich mit dem Herzensbrecher sehr wohl gefühlt und vergebe vier Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

 

-> USA


-> Texas

Heute ist IndieAuthorDayDE

Kerstin und Janna von KeJas BlogBuch haben den IndieAuthorDayDE ins Leben gerufen, dieser findet heute zum ersten Mal und künftig immer am 25. September statt.

Mittlerweile lese ich sehr viele Bücher unabhängiger Autoren und deswegen habe ich alle Rezensionen dieser Selfpublisher einer eigenen Kategorie zugeordnet. Zwischenzeitlich gibt es über 130 Beiträge in dieser Unterkategorie, deshalb möchte ich euch heute einer meiner meistgelesenen Autoren vorstellen, aber Vorsicht, die Aufstellung ist sehr „gefühlslastig“.


Hot Dogs 3

Elke Becker

Die erste Indie-Autorin, mit der ich Onlinekontakt hatte, war Elke Becker. Sie hat eine Vielzahl an Frauenromanen veröffentlicht, von denen ich die viele gelesen habe, außerdem hat sie unter den Namen J. J. Bidell und T.C. Bennet eine Fantasy-Trilogie und einen Krimi veröffentlicht.


P1140809

Rike Stienen

Fast genau so lange lese ich schon die Bücher von Rike Stienen, deren Frauenromane mich seit mehreren Jahren begleiten. Die Geschichten spielen teilweise in Deutschland, haben mich aber auch auf einen Segeltörn oder auf die Seychellen begleitet.


Mila Roth

Unter dem Namen Mila Roth schreibt Petra Schier zwei Krimiserien mit den Titeln „Spionin wider Willen“ und „Codename E.L.I.A.S“. Die Vorabendserien im Buchformat sind allen Serienjunkies gewidmet  und eine Hommage an die TV-Serien “Agentin mit Herz” und „Burn Notice“.


PicsArt_01-17-12.07.32 P1190808

Katrin Koppold

Auch Katrin Koppold hat als Selfpublisherin begonnen, zwischenzeitlich sind ihre ursprünglich unabhängig verlegten Romane bei Verlagen erschienen und auch unter dem Pseudonym Katharina Herzog veröffentlicht sie bei einem Verlage.


P1060068Sandra1

Sandra Hausser

Auch Sandra Hausser hat den Sprung von der unabhängigen Autorin zur Verlagsautorin geschafft. Sowohl ihr Frauenroman, wie auch der erste Band ihrer Rhein-Main-Krimi-Reihe waren ursprünglich unabhängig verlegt, beide Bücher und auch die weiteren Bücher der Krimireihe sind mittlerweile über Verlage erschienen.


P1160969

Emma Wagner

Bei Emma Wagner darf ich mich zu den Fans der ersten Stunde zählen, damals habe ich jedes ihrer Bücher „inhaliert“ und durfte ein Buch sogar bereits lesen, als es noch ein Manuskript war.


Birgit Kluger

Auch die Frauenromane von Birgit Kluger haben mich über lange Zeit begleitet, eine zeitlang habe ich die Autorin aus dem Auge verloren, aber im Zuge der Challenge 5weeks5books habe ich wieder zu ihr zurück gefunden.


Ava Lennart

5weeks5books habe ich es auch zu verdanken, dass ich auf Ava Lennart gestossen bin.  Die Frauenromane dieses Autorenduos spielen an den wunderbarsten Orten über die Welt verteilt.


Genovefa Adams

Dann gibt es noch Genovefa Adams, die seit genau fünf Jahren den Indie-Markt mit ihren Geschichten um den FC Düsseldorf und die Liebe bereichert. Sie schreibt über ein ganzes Fußball-Team samt Betreuer- und Trainer-Stab und Vereinsführung schreibt und lässt die Pärchen zueinander finden.


P1210433 P1190807

Poppy J. Anderson

Auch die Selfpublisherqueen Poppy J. Anderson lese ich sehr gerne. Sie ist die erste deutsche „Indie-Millionärin“. Einen Teil ihrer Serien habe ich komplett gelesen, bei anderen einzelne Bände.


Michelle Raven

Und ganz ans Ende setze ich eine meiner Lieblingsautorinnen: Michelle Raven, die auch unter dem Pseudonym Hailey R. Cross Romance&Thrill-Romane veröffentlicht.

Pack die Gummistiefel ein!

Skagerrak, Oestergronden, Kattegat, Flensburger Förde, Fehmarnsund, Rügen … in der heutigen Freitagsaufgabe zieht es uns an die Küste. 

Meine Frage an euch:

Welche Bücher die an der Nord- oder Ostsee spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 28. Juni 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge.

Denkt ihr noch an die Blogparade von Mona?

Mein Buchtipp für Dich!

Wer teilnehmen möchte, schreibt innerhalb des Aktionszeitraums einen Blogbeitrag zu einem Sommerbuch. Das kann ein aktuelles Buch sein oder eines, was ihr vor längerer Zeit gelesen habt. Die Blogparade endet am 15. Juli 2018.

Gemeinsam nutzen wir den Hashtag #buechersommer. Wenn ihr eure Rezensionen, die Artikel zu den Wochenaufgaben oder eure Artikel für die Blogparade in den sozialen Netzwerken teilt, freuen wir uns, wenn ihr diesen Hashtag benutzt.


Hier kommt meine (internationale) Auswahl aus 2017 und 2018 gelesenen Büchern:

Der Schmerz der Seele von Hendrik Falkenberg

Deutschland -> Der fünfte Band um Hannes Niehaus war für mich der erste Roman, den ich von Hendrik Falkenberg gelesen habe. Der Autor hat das Thema Massentierhaltung aufgenommen und für mein Gefühl gut recherchiert. Losgelöst vom Buch regt das der eine oder andere Aspekt zu diesem Thema doch zum Nachdenken an. Der Krimi hat mich sehr gut unterhalten.


Ein Ire zum Verlieben von Sandra Pulletz

Irland -> Was mir gut gefallen hat waren die Beschreibungen über Irland, die Natur, die Menschen, die Gebäude. Hier hat sich Sandra Pulletz eines Hilfsmittels bedient, indem sie ihre Protagonistin fotografieren lässt, wodurch die Autorin alles durch deren Blick beschreiben kann. Eine tolle Idee, die wirklich gut umgesetzt war. Auch die Menschen, denen Laura in Irland begegnet, wirken sehr liebevoll und geben der Geschichte etwas Zartes und Weiches. Die Liebesgeschichte zwischen Laura und Dean hätte ruhig etwas stärker herausgestellt sein dürfen, während die Nebenhandlungen um Lauras Vater und Annas Verwandtschaft (hier müsste ich spoilern um näher darauf einzugehen) mir persönlich „zuviel“ war.


Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

Schottland -> Unterhaltung und Spaß, Romantik, Spannung, Wut und Traurigkeit, dieses Buch hat einiges zu bieten und mich konnte die Geschichte absolut überzeugen.


OXEN – Der dunkle Mann von Jens Henrik Jensen

Dänemark -> Mir hat der erste Band der Trilogie einen Ticken besser gefallen, da ich bei „Der dunkle Mann“ mit ein paar Längen zu kämpfen hatte, dennoch konnte mich auch Band 2 überzeugen. Im Sommer 2018 erscheint der Abschluss dieser Trilogie und ich bin sehr gespannt, wie Jens Henrik Jensen die Ereignisse um den Danehof zu Ende bringen wird.


So bitter die Rache von Eric Berg

Deutschland -> Zwei Zeitebenen, drei Handlungsstränge, nur Vermutungen, wer überhaupt ermordet wurde und eine Protagonistin, die sich und ihren Sohn schützen will und dabei einem Dreifachmord auf die Spur kommt. Mich konnte auch der neue Krimi von Eric Berg absolut überzeugen.


Immer wieder im Sommer von Katharina Herzog

Deutschland -> Annas Leben wurde maßgeblich von zwei Männern geprägt, da war zum einen ihre Jugendliebe Jan, der von ihrer Mutter hinausgeworfen wurde und ihr Mann Max, von dem sie allerdings seit fünf Jahren getrennt ist. Über einen Artikel in einer Zeitschrift erfährt Anna, dass Jan mittlerweile auf Amrum lebt und aus einem inneren Antrieb heraus beschließt sie, dorthin zu fahren.


Meerblick inklusive von Anna Rosendahl

Deutschland -> Insgesamt ist die Geschichte kurzweilig und humorvoll, aber auch romantisch und sie hat mich zum Teil auch nachdenklich zurück gelassen. Das Ende hat Anna Rosendahl relativ offen gestaltet, aber das hat mich nicht gestört.


Strandküsse und andere Turbulenzen von Michelle Schrenk

Deutschland -> Die Geschichte ist leicht und ideal für den Sommer. Ich habe sie innerhalb kürzester Zeit weg gelesen. Leider ist die Romantik für mich ein wenig auf der Strecke geblieben. Das Prickeln, das ich verspüre, wenn mir ein Buch ans Herz geht, hat mir hier gefehlt.

Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

Vier Hochzeiten und ein Ex
Band 1 der Just married-Serie
von Poppy J. Anderson
erschienen am 08. Februar 2018
Independently published

Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

von Poppy J. Anderson bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Blair, Harper, Mac und Lucy sind seit über 10 Jahren, seit sie gemeinsam das College besucht haben, befreundet.

Als Harper in Schottland heiratet, begegnet Blair Harpers Bruder Jake wieder, dem Mann, mit dem sie jahrelang liiert war und von dem sie sich vor einem Jahr getrennt hat. Sie versucht, Jake aus dem Weg zu gehen, was sich allerdings ziemlich schwierig gestaltet. Und das Kribbeln im Bauch, wenn er in ihrer Nähe ist, trägt nicht unbedingt zu ihrer Entspannung bei.

Vier Hochzeiten und ein Ex von Poppy J. Anderson

Meine Gedanken zum Buch

Harper ist eine Perfektionisten und plant sie ihren großen Tag von A-Z durch, was dazu führt, dass sie nur unter Stress steht. Während sie von den Wortgefechten ihrer besten Freundin mit ihrem Bruder genervt ist, sind diese für den Leser sehr unterhaltsam gestaltet. Überrascht wurde ich von einer Wendung, die ich Harper niemals zugetraut hätte.

Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz, genauso wenig wie die sehr bildhaften Beschreibungen der Landschaften in Schottland. Spannung hat die Poppy J. Anderson in ihre Geschichte gebracht, in dem sie lange Zeit nur vage darauf eingegangen ist, warum Blair und Jake sich getrennt haben. Die Gründe, die zur Entzweiung geführt haben, haben mich wütend und traurig gemacht.

Unterhaltung und Spaß, Romantik, Spannung, Wut und Traurigkeit, dieses Buch hat einiges zu bieten und mich konnte die Geschichte absolut überzeugen. Ich vergebe fünf von fünf Eulen und freue mich schon auf den nächsten Band dieser Reihe.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Prickelnde Küsse – Boston 5 – Poppy J. Anderson

Prickelnde Küsse, Boston 5

Prickelnde Küsse

Boston 5 Reihe – Band 4
von Poppy J. Anderson
erschienen am 6. Dezember 2015
bei CreateSpace Independent Publishing Platform


von Poppy J. Anderson bereits gelesen

und aus der „Hailsboro-Reihe“
„Beim zweiten Mal küsst es sich besser“ (Band 1)
„Nachträglich ins Glück“ (Band 2)
„Hals über Kuss“ (Band 4)
„Der und niemand sonst“ (Band 6)


Inhalt

Detective Ryan Fitzpatrick liebt die Frauen und genießt sein Singleleben in vollen Zügen. Als eine seiner Bettgenossinnen ihn nackt und mit Handschellen ans Bett gefesselt zurücklässt, hofft er auf die schnelle Hilfe seiner Bruders.

Dieser rückt allerdings nicht alleine an, sondern hat sein komplettes Feuerwehrteam im Schlepptau. Die Männer freuen sich bereits darauf, ihren Neuling, Jordan Esposito in Verlegenheit zu bringen, doch diese reagiert cool und souverän und befreit den nackten Ryan von seinen Fesseln.

Ryan ist fasziniert von der jungen Feuerwehrfrau und auch wenn er sich geschworen hat, sich nie mit einer Frau einzulassen, die charakterlich seiner Schwester ähnelt, denkt er doch viel zu oft an sie.  Und auch Jordan weiß, dass es besser ist, die Finger von Ryan zu lassen, nicht nur, weil er der Bruder ihres Vorgesetzten ist. Doch seit wann interessiert es das Herz, was der Kopf sagt…


Meine Gedanken zum Buch

Ryan Fitzpatrick ist sich seiner Anziehungskraft bewusst und nutzt das auch gerne und oft aus, um die Frauen in sein Bett zu bekommen. Er ist mit einem großen Selbstbewusstsein gesegnet und selbst als er sich nackt dem Team der Bostoner Feuerwehr gegenüber sieht, reißt er seine große Klappe auf. Er ist der sympathische Draufgänger.

Jordan Esposito ist der Neuling im Team von Heath Fitzpatrick. Als Frau hat sie es in dem von Männern dominierten Beruf sehr schwer und ihre Eltern sind von der Berufswahl nicht eben begeistert, weshalb die junge Frau das Gefühl hat, sich noch stärker beweisen zu müssen. Auch sie ist nicht auf den Mund gefallen und so bietet Poppy J. Anderson ihren Lesern einige sehr unterhaltsame Dialoge.

Die Liebesgeschichte selbst ist eher unspektakulär, doch die beiden Protagonisten sorgen mit ihren Eigenarten, ihrer offenen Art und ihrem Charme dafür, dass die Geschichte dennoch sehr kurzweilig ist.

Der Handlungsstrang um Jordans Anerkennung durch die Eltern ist ein sehr ruhiger Part, der ein wenig traurig und nachdenklich macht. Insgesamt handelt es sich aber um eine sehr rasante Geschichte, die man dann auch problemlos in einem Rutsch lesen kann.

Ich habe mich einmal mehr sehr gut unterhalten gefühlt und vergebe fünf von fünf Eulen.

 SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule