Schlagwort-Archive: positiv gelebt – positiv gedacht

Von U-Boot-Sammelalben und anderem Gedöns

positiv

 

 

 

Ich muss es gleich vorne weg sagen, ich habe eine recht miese Woche hinter mir und während ich diesen Artikel schreibe, bin ich gespannt, was ich positives daraus ziehen kann…

 

gefreut: 

über die Einladung zum Bloggerportal von Random House

geschafft:

das Essen für die Feier zur Erstkommunion zu bestellen

gefunden: 

ein U-Boot-Sammelalbum aus der neuesten Sammelaktion von LIDL – in drei von vier LIDL-Filialen waren die Sammelalben bereits ausverkauft, im vierten habe ich das Letzte ergattert ;)

gelernt: 

dass sich eben doch jeder selbst der Nächste ist und ich deswegen auch wieder einmal nur an mich denken sollte

geplant: 

den Besuch von zwei Geburtstagsfeiern

gelacht:

Sau geil :D ich kann nicht mehr :D #deutschesprueche #spruchsammlung #sprüche #spruch #nachdenken #Wahrheiten #Fakt #Gefühl #Gefühle #Gedanken #haha #lustig #lachen #Zitat #Zitate

Ein von @spruch_sammlung gepostetes Foto am

 

gekriegt:

das Buch “Der Triumph der Zwerge” aus einem Gewinnspiel des Piper-Verlages

gesehen:

“Mein Lover, sein Vater und ich” auf Sat 1 – Unterhaltung zum Entspannen :)

gelesen: 

die ersten Seiten von “Liebeszauber und andere Katastrophen” – das neueste Werk von Birgit Kluger

gehört:  

“Schafkopf” von Andreas Föhr – so schön bayrisch

 

Inspiriert zu diesem Wochenrückblick wurde ich durch Mella von Trampelpfade.

 

Hamburg, wir kommen

positiv

Ihr habt vielleicht gemerkt, dass es in dieser Woche ein bisschen ruhiger um mich war. Sowohl hier auf dem Blog, als auch bei Facebook habe ich mich nur selten gemeldet. Zum einen hatte ich beruflich wieder jede Menge zu tun und zum anderen musste ich mich auf das Wochenende vorbereiten, denn ich fahre heute mit einigen ArbeitskollegInnen nach Hamburg :)

gefreut: 

habe ich mich gestern um 16 Uhr, als die Bahn immer noch keine Streiks für heute angekündigt hatte, so dass unserer Hamburgtour erstmal kein Zugausfall im Weg steht

gegönnt:

einen Döner – am Donnerstag – ausnahmsweise

geschafft:

trotz vieler Negativeinflüsse doch noch das wegzuschaffen, was diese Woche auf der Arbeit neu angefallen ist – die Altlasten packe ich kommende Woche an

gelernt: 

man sollte dem ersten Instinkt folgen

geplant: 

Hafenrundfahrt, Sightseeing, Nachtleben :)

gelacht: 

am Faschingsdienstag war ich mit einigen KollegInnen am Westrichter Faschingsumzug und wir haben jede Menge gelacht :)

gekriegt:

ein Lob von der Geschäftsführung, dass man mit meiner Arbeit zufrieden sei

gelobt:

unsere Azubine, die mich diese Woche wieder so unterstützt hat

gelesen:

ein paar wenige Seiten von “Die Eisprinzessin” von Carla Blumberg

gesehen:

amazon Prime und TV haben es möglich gemacht, dass ich mir an einem Wochenende die komplette Batman-Trilogie angeschaut habe, nein, ich kannte sie tatsächlich noch nicht

gehört: 

 die nächsten CDs von “Das Rosenholzzimmer”

Inspiriert zu diesem Wochenrückblick wurde ich durch Mella von Trampelpfade.

Helau, Kalau, Ralau

positiv

gegessen:

In den vergangenen 14 Tagen hatte ich viel zu viele Termine, bei denen Essen im Spiel war. Ich habe immer versucht, auf Kohlenhydrate zu verzichten, um meine Ambitionen, abzunehmen, nicht vollkommen zunichte zu machen und vor allem, auch genießen zu können. Das hat verhältnismäßig gut geklappt.

gewogen

Erfreulicherweise konnte ich trotz Durchhänger und vieler Genüsse mein Gewicht halten.

gefreut: 

Meine erste Kurzgeschichte ist veröffentlicht :)

 

gegönnt:

reichlich Essen und auch etwas Alkohol

geschafft:

Die neue Homepage, an der ich mitgearbeitet habe, ist online und ich konnte bisher alle mir übertragenen Aufgaben fristgerecht erledigen.

gefunden: 

einen Hut für mein Kostüm

geplant: 

den Besuch eines Faschingsgottesdienstes und eines Faschingsumzuges

gelacht

über tolle Beiträge bei der Prunksitzung

gekriegt:

einen Gutschein, der auch schon eingelöst ist

gelesen:

die ersten Kurzgeschichten unseres Sammelbandes, der derzeit bereits über neobooks erhältlich ist und in Kürze auch über die anderen Online-Händler bezogen werden kann

gesehen:

die neue Show von Guido Maria Kretschmer (hat jemand den Sinn der Show erfasst, mir sind nur lästernde Frauen in Erinnerung geblieben)

gehört: 

die ersten Kapitel von Das Rosenholzzimmer von Anna Romer

Schreib Dich nicht ab, lern badisch!

positiv

gegessen:

Nachdem wir am Wochenende ordentlich geschlemmt hatten (zwei Geburtstage und eine Abschiedsparty) war Anfang der Woche Schmalhans der Küchenchef. Ich habe mich drei Tage lang kohlenhydratefrei ernährt und den Kuchen eines Kollegen links liegen lassen :)

gegönnt:

einen Nachtisch bei der Geburtstagsfeier meines Vaters.

geschafft:

eine Vorlage für die Einladung zur Kommunion

gefunden: 

Faschingskostüme für die Kinder

geplant: 

die Kerze für die Erstkommunion zu gestalten

gelacht: 

ein Video, über das ich immer wieder schmunzeln kann und dass mir in dieser Woche – ob meiner badischen Wurzeln – von einer Kollegin geschickt wurde. Lern badisch!

gekriegt:

mehrere Rezensionsanfragen

Leider fehlt mir momentan ein bisschen die Zeit, aber ich habe mich sehr gefreut, dass das für alle Autoren kein Thema war und ich mir die Zeit nehmen darf, die ich brauche.

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen

positiv

 

gelaufen: 

Am vergangenen Wochenende war ich immerhin im Wald. Ich bin zwar weder joggen, noch walken gewesen, aber ich war am Samstag eine halbe Stunde spazieren und am Sonntag über drei Stunden geocachen.

gegönnt:

Ich habe mir gelegentlich Gummibärchen oder ein Stück Schokolade für die Nerven gegönnt, am Donnerstag waren wir in der Mittagspause beim Asiaten – kein Reis, keine Nudeln ;) – und am Freitag hat eine Kollegin ihren Abschied mit Pizza gefeiert.

geschafft:

Ich habe mich endlich an die Steuererklärung für 2013 gemacht, außerdem haben wir einen Faschingsgottesdienst mit “Büttenrede” geplant.

gefunden: 

Dank meines Bruders habe ich endlich ein passendes Geburtstagsgeschenk für meinen Papa gefunden.

geplant: 

Ich werde in den nächsten Tagen zwei Geburtstagskinder besuchen, außerdem habe ich einen Termin bei der Friseurin meines Vertrauens und ich bin bei einer ehemaligen Kollegin zu einem Frauenabend am Kamin eingeladen – mit Heimfahrdienst durch ihre Mann :)

gekriegt:

Da ich einer Kollegin eine Studienarbeit korrigiert habe, durfte ich mich in dieser Woche über eine Packung Schokolade freuen.

gelesen:

In den vergangenen Tagen durfte ich als Testleser in zwei Bücher hinein schnuppern, die in den nächsten Wochen veröffentlicht werden sollen.

gesehen:

Auch in dieser Woche habe ich mir wieder das Dschungelcamp angesehen.

 

Inspiriert zu diesem Wochenrückblick wurde ich durch Mella von Trampelpfade.

Gerade war ich noch eine Schleiereule

positiv

Inspiriert zu diesem Wochenrückblick wurde ich durch Mella von Trampelpfade.

gegessen:

Auch in den vergangenen Tagen habe ich mich wieder kohlenhydratefrei ernährt.

gewogen:

minus 6 Kilogramm

gefreut:

Für den vergangenen Samstag hatten wir einen Nachmittag mit den Kommunionkindern vorbereitet und ich hatte mich entschieden, den Kindern etwas über ICHTHYS zu erzählen, allerdings konnte ich im Vorfeld gar nicht einschätzen, wie viel Interesse die Kids dem Thema entgegenbringen. Ich habe mich sehr gefreut, als sich am Ende des Nachmittags gezeigt hat, dass viele Kinder noch genau wussten, was ich ihnen erzählt habe :)

gegönnt:

Krabbencocktail

geschafft:

ein paar Texte und schreiben, die schon länger auf dem ToDo-Stapel lagen

gelernt:

dass es gute und schlechte Schreiborte gibt und man austesten muss, wo man sich wohler fühlt

geplant:

verschiedene Texte für eine Homepage fertigstellen

gelacht:

über Frau N.´s Erlebnis an der ALDI-Kasse

geholfen:

Wir haben uns zu dritt das Archiv im Büro vorgenommen und richtig ausgemistet.

gesehen:

das Dschungelcamp natürlich

gekriegt:

eine Postkarte von Kerstin Gier :)

Gier