Schlagwort-Archive: Sabine Zett

[Gewinnspiel] In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt von Sabine Zett

Meine Bücherverlosung geht in die nächste Runde

Dieses Mal habt ihr die Chance auf  „In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt“ von Sabine Zett. Es handelt sich um ein gelesenes Exemplar


Worum geht es in dem Buch?

Victoria hat ihren Heimatort verlassen und ist mittlerweile in der Vorstandsetage einer Bank angekommen. Kontakt zu ihren Mitschülern von früher hat sie keinen mehr und daher findet die Einladung zum Klassentreffen auch keine Beachtung.

Ausgerechnet zum Zeitpunkt des Klassentreffens muss sie dann wegen eines Todesfalles doch zu ihrer Mutter fahren. Als sie direkt am Bahnhof auf eine alte Freundin und beim Beerdigungskaffee auf ihren Jugendschwarm Michael trifft, gibt dies den Ausschlag dafür, dass sie kurzfristig doch noch beim Klassentreffen landet.


Wie habe ich das Buch beurteilt?

Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen Frauenroman ist, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Wer allerdings auf die ganz großen Gefühle wartet, der dürfte hier eher enttäuscht werden. Zwar spielt die Beziehung zwischen Vicky und Michael eine größere Rolle in der Geschichte, doch Sabine Zett geht beispielsweise auch auf das Thema Freundschaften ein. Der Karrierefrau geht auf, dass sie nur oberflächliche Freundschaften pflegt, aber ihre Jugendfreunde mehr oder weniger vergessen hat. Mir hat gut gefallen, wie die Clique sich wiederfindet und auch sofort wieder auf einer Wellenlänge liegt. Gerade das Klassentreffen und das Aufeinandertreffen mit echten Freunden waren Momente, mit denen ich mich sofort identifizieren konnte. Spaß gemacht haben mir auch die teilweise etwas verdrehten Weisheiten die Vickys Zugehfrau zum Besten gibt.


Teilnahmebedingungen

  • Durch einen Kommentar unter diesem Blogartikel nehmt ihr an der Verlosung teil.
  • Ich freue mich, wenn ihr den Beitrag teilt. Das ist keine Pflicht, wird aber natürlich gerne gesehen.
  • Die Teilnahme ist bis kommenden Samstag, 11. Mai 2019 um 23.59 Uhr möglich.
  • Das Gewinnspiel läuft zeitgleich auch bei Instagram und auf Facebook. Unter allen die bei Facebook, Instagram oder auf meinem Blog kommentieren, wird ein Gewinner ausgelost.
  • Natürlich dürft ihr euch mehrere Gewinnchancen sichern, indem ihr nicht nur hier, sondern auch auf Instagram oder auf Facebook teilnehmt.
  • Bitte beachtet, dass ich für den Versand keine Haftung übernehme und der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

Viel Glück!


Es ist ausgelost. Glückwunsch :)

In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt von Sabine Zett

PicsArt_01-02-09.57.01

Das Wichtigste in Kürze

Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen Frauenroman ist, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Wer allerdings auf die ganz großen Gefühle wartet, der dürfte hier eher enttäuscht werden. Zwar spielt die Beziehung zwischen Vicky und Michael eine größere Rolle in der Geschichte, doch Sabine Zett geht beispielsweise auch auf das Thema Freundschaften ein. Der Karrierefrau geht auf, dass sie nur oberflächliche Freundschaften pflegt, aber ihre Jugendfreunde mehr oder weniger vergessen hat. Mir hat gut gefallen, wie die Clique sich wiederfindet und auch sofort wieder auf einer Wellenlänge liegt. Gerade das Klassentreffen und das Aufeinandertreffen mit echten Freunden waren Momente, mit denen ich mich sofort identifizieren konnte. Spaß gemacht haben mir auch die teilweise etwas verdrehten Weisheiten die Vickys Zugehfrau zum Besten gibt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Dr. Victoria Weinmorgen ist als Quotenfrau in den Vorstand einer Düsseldorfer Bank eingezogen und lebt für ihren Beruf. Nachdem sie von ihrem Verlobten betrogen wurde, hat sie sich von dem Gedanken an eine Familie mehr oder weniger verabschiedet. Kontakt zu ihren Mitschülern von früher hat sie keinen mehr und daher findet die Einladung zum Klassentreffen auch keine Beachtung.

Ausgerechnet zum Zeitpunkt des Klassentreffens muss sie dann wegen eines Todesfalles doch zu ihrer Mutter fahren. Als sie direkt am Bahnhof auf eine alte Freundin und beim Beerdigungskaffee auf ihren Jugendschwarm Michael trifft, gibt dies den Ausschlag dafür, dass sie kurzfristig doch noch beim Klassentreffen landet.

Michael hat sie in ihrer Jugend nicht wahrgenommen, aber bei Vicky kribbelt es direkt, als sie ihn wieder sieht und auch ihr Schwarm hat plötzlich Augen für sie.


Meine Gedanken zum Buch

Die Protagonistin Vicky war mir sofort sympathisch. Sie ist weder eine typische Karrierefrau noch Single aus Überzeugung, es hat sich bisher einfach so ergeben. Durch das Klassentreffen stellt sie fest, dass es doch den (die) einen oder anderen gegeben hat, mit dem sie sich mehr verbunden fühlte und für den es sich gelohnt hätte, den Kontakt zu halten, was sie künftig auch tun will.

„In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt“ ist für mich kein typischer Liebesroman. Zwar spielt die Beziehung zwischen Vicky und Michael eine größere Rolle in der Geschichte, doch Sabine Zett geht beispielsweise auch auf das Thema Freundschaften ein. Der Karrierefrau geht auf, dass sie in Düsseldorf vielfach nur oberflächliche Freundschaften pflegt, aber ihre Jugendfreunde mehr oder weniger vergessen hat. Mir hat gut gefallen, wie die Clique sich wiederfindet und auch sofort wieder auf einer Wellenlänge liegt. Gerade das Klassentreffen und das Aufeinandertreffen mit echten Freunden waren Momente, mit denen ich mich sofort identifizieren konnte. Spaß gemacht haben mir auch die teilweise etwas verdrehten Weisheiten die Vickys Zugehfrau zum Besten gibt.

Der Roman ist modern gehalten. Das sieht man nicht nur an der Quotenfrau, die mit ihrer Mutter skyped, sondern beispielsweise auch an den Handy-Fotoalben, die beim Klassentreffen eine wichtige Rolle spielen.

Der Fortgang des Handlungsstrangs um Vickys Mutter war für mich so vorhersehbar, wie das Gefühlschaos, in das Vicky gestürzt wird, was aber der Geschichte keinen Abbruch getan hat. Das Kribbeln eines Liebesromanes hat hier gefehlt, aber da dieses Buch – wie ich oben bereits erwähnt habe – für ich kein typischer Liebesroman ist, hat mir das auch nicht gefehlt. Insgesamt habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt, der Roman war witzig und kurzweilig.


Cover

Das Cover und der Titel sind zunächst erklärungsbedürftig, ergeben sich aber aus dem Buch. Der Titel findet sich in den Sprichwörtern wieder, die Victorias Haushaltshilfe so liebt. Der Elefant steht stellvertretend für Michael, der mit Nachnamen Rüsselberg heißt, was Vicky in ihrer Jugend dazu veranlasst hat, Elefanten in ihre Schulhefte zu malen.


Fazit

Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen Frauenroman ist, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Wer allerdings auf die ganz großen Gefühle wartet, der dürfte hier eher enttäuscht werden.

Mich hat die Geschichte überzeugt, daher vergebe ich fünf von fünf Eulen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Details zum Buch

In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt
von Sabine Zett
erschienen bei Blanvalet
am 15. Dezember 2014


Andere Leserstimmen

Ich brauche Eure Meinung

Logo Buchchallenge

Mir fehlen noch drei Aufgaben, damit ich meine eigene Challenge mit 100% abschließen kann.

  • Aufgabe 21: ein Buch aus dem Verlag Ullstein
  • Aufgabe 47: ein Buch aus einer Wanderbuchkiste
  • Aufgabe 60: ein Buch, das jemand für Dich bestimmt hat

Und hier kommt Ihr ins Spiel:

Für die Aufgabe Nr. 60 wählst Du fünf Bücher aus, fotografierst oder stellst sie anderweitig auf Deinem Blog vor und lässt Deine Leser abstimmen, welches Du als nächstes lesen sollst.

Hier meine Auswahl:

PicsArt_12-14-03.44.49

Buch 1) Das Steiner Prinzip von Matthias Steiner – Vom Schwergewicht zum Wohlfühl-Ich
Der frühere Gewichtheber Matthias Steiner hat ohne Diät und Tabletten 45 kg abgenommen. Das Wichtigste für ihn war es, die Motivation hochzuhalten, Ziele setzen und den eigenen Körper kennenlernen. Aber er wollte auch weiter das Leben genießen. Es geht hier nicht um Kalorien oder Enthaltsamkeit, sondern um das eigene Bewusstsein, Lebensfreude und Ausstrahlung.

PicsArt_12-14-03.42.48

Buch 2) In all den Jahren von Barbara Leciejewski
Elsa und Finn sind Nachbarn und die besten Freunde und wollen das auch bleiben. Eine Liebesbeziehung kommt für sie daher nicht in Frage. Das Buch schildert die Freundschaft über zwanzig Jahre hinweg mit allen komischen, glücklichen und dramatischen Momenten und stellt immer wieder die entscheidende Frage: Wie viel Liebe verträgt eine Freundschaft?

PicsArt_12-14-03.40.38

Buch 3) Sex and the Dorf von Julia Kaufhold
Simon teilt Caro nach acht Jahren mit, dass der Sex mit ihr langweilig ist und verlässt sie. Caro zieht von Hamburg aufs Land. Dort lernt sie Saranya, Karrierefrau in Stilettos, und Landei Nelly kennen, sie sind alle über 30 und Single und so bleibt es nicht nur bei Gespräche über Männer, Sex und Liebe, es braucht Taten. Und ganz nebenbei müssen die drei auch noch um „ihr“ Dorf kämpfen und dafür greifen sie zu pikanten Waffen.

PicsArt_12-14-03.37.58

Buch 4) Der Büro-Ninja von Lars Berge
Ein Buch, das ich eigentlich im schwedischen Original lesen wollte, aber das traue ich mir leider immer noch nicht zu, daher nun Satire und schwarzer Humor auf deutsch ;)
Jens Jansen arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen, hat ein ansehnliches Gehalt, eine Wohnung, eine Freundin. Aber innerlich fühlt er sich leer. Er hat sich daran gewöhnt, sich im Büro nicht zu überarbeiten und als eine Beförderung ansteht, versteckt er sich in einem Abstellraum. Zur Tarnung verkleidet er sich als Ninja. Doch dann stellt er fest, dass er nicht der Einzige ist, der sich versteckt. Es gibt eine Organisation innerhalb der Firma, die den Plan hat, Menschen von ihrem Arbeitswahn zu befreien.

PicsArt_12-14-03.34.22

Buch 5) In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt von Sabine Zett
Ein Klassentreffen steht an und Victoria hat gar keine Lust darauf, dort hinzugehen und sich ständig rechtfertigen zu müssen. Doch ausgerechnet an diesem Tag verlangt ihre Mutter nach ihr und schon am Bahnhof läuft sie einer alten Freundin über den Weg. Womit Victoria aber nicht gerechnet hat, ist das Kribbeln, das sie verspürt, als sie ihrer Jugendliebe Michael begegnet.

Bitte nennt mir in den Kommentaren das Buch, das ich Eurer Meinung nach in diesem Monat noch lesen sollte! Eure Entscheidung dürft ihr bis 18. Dezember 2015 kundtun, ich hoffe, dass ich bis dahin genug Stimmen zusammen bekomme ;)

Und wenn Ihr gerade dabei seid, dann dürft Ihr auch gleich noch bei Heike und Ela abstimmen, die müssen nämlich auch noch Aufgabe 60 erledigen :)

Update 17. Dezember 2015 / 20 Uhr:

In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt     4

Der Büro-Ninja     3

Das Steiner-Prinzip     2

In all den Jahren     2

Sex and the Dorf     1

Daggi trifft … Autoren und Büchermenschen beim Blog´n´talk auf der Random House Plaza

PicsArt_10-16-04.27.22

Beim Blog´n´Talk auf der Random House Plaza haben sich in diesem Jahr sehr viele Autoren eingefunden, die ich teilweise nur vom Namen und teilweise gar nicht kannte. Aber gerade das hat das Treffen sehr spannend gemacht.

P1190767

Denn so habe ich Angelique Mundt kennen gelernt. Ihr zweiter Krimi „Denn es wird kein Morgen geben“ ist der zweite Teil einer der Serie um die Psychotherapeutin Tessa Ravens und Hauptkommissar Torben Koster, der Roman im März 2015 bei btb erschienen.

P1190763

Victoria Schwartz hat sich dafür entschieden, nebenberuflich Menschen zu beraten, die Opfer von Fakes im Internet wurden und hilft ihnen bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse. Ihr Buch „Wie meine Internet-Liebe zum Albtraum wurde – Das Phänomen Realfakes“ erschien am 19. Oktober 2015.

P1190769

Jeder teilnehmende Blogger hat mit seiner Einladung auch eine Vorlage für ein Kurzinterview erhalten. Darauf waren jeweils der Name des zu interviewenden Autors, sowie zwei Fragen notiert.

Als ich zur Random House Plaza kam, ist eine Bloggerin zur Seite gerückt, so dass ich mich neben sie setzen konnte. Wir kamen ins Gespräch und haben uns darüber ausgetauscht, welche Autoren wir interviewen sollten. So haben wir nicht nur festgestellt, dass wir beide Christoph Marzi mögen, sondern auch, dass ihr „meine“ Autorin mehr liegt, als der Autor, der auf ihrem Zettel stand und umgekehrt. Kurzerhand haben wir getauscht und uns nach dem Blog´n´Talk nochmals getroffen, um festzustellen, dass wir beide ein tolles Interview hatten. Liebe Nanni von Fantasie und Träumerei, es war toll, Dich kennen gelernt zu haben!

Wenn Ihr nun wissen wollt, wie Bernhard Aichner es schafft, in der Sauna an seinen Romanen zu schreiben und was er tun würde, wenn er unterwegs auf jemanden trifft, der sein Buch liest, dann solltet Ihr unbedingt in das Kurzinterview schauen! :)

P1190773

Sehr angenehm war auch mein Gespräch mit Angelika Schwarzhuber, von der ich bereits ihren ersten Roman Liebesschmarrn und Erdbeerblues gehört habe. Am 19. Oktober 2015 erschien ihr neuester Roman „Servus heißt vergiss mich nicht“.

Im Gespräch hat sie erzählt, dass sie Drehbücher schreibt, als sie 2012 eine Idee vorgelegt hatte, war ihre Agentin der Meinung, dass sie diese Idee besser als Roman veröffentlichen sollte und so wurde aus der Drehbuchautorin die Romanautorin Angelika Schwarzhuber.

P1190777

Patrycja Spychalski schreibt Jugendbücher. Zuletzt erschien das Buch „Auf eine wie Dich habe ich lange gewartet“.

P1190779

Sabine Zett habe ich ebenfalls schon 2014 beim Blog´n´Talk kennengelernt. Sie schreibt sowohl Kinder- und Jugendbücher, wie auch Frauenromane. In Kürze werde ich „In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt“ lesen, der Roman erschien im Dezember 2014. Von ihren Kinderbüchern kenne ich bereits die Hugo-Serie, hier ist am 12. Oktober 2015 der neueste Band erschienen. Sie arbeitet mit ihren Büchern in den ganz unterschiedlichen Bereichen wie z. B. Schullektüre, Leseförderungsprojekte, Antolin-Programm und Therapeutenversionen für Kinder mit Legasthenie.

P1190771

Während des Blog´n´Talk wurde ich von dieser sympathischen Frau mit den Worten „Ah, Frau xxx – ihren Namen kenne ich auch“ angesprochen. Das ist Eva Korte, Pressereferentin und meine Ansprechpartnerin beim Hörverlag. Ihr habe ich die vielen tollen Hörbücher zu verdanken, die ich Euch in den letzten Monaten vorstellen konnte. Mit Eva Korte habe mich längere Zeit über das Portal unterhalten, das die Verlagsgruppe Random House für Blogger geschaffen hat.

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House für den wunderbaren Blog´n´Talk, es war wieder ein tolles Erlebnis!

Daggi trifft … Autoren auf der Frankfurter Buchmesse

FBM

Welche Blogger ich auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt und getroffen habe, habe ich bereits berichtet. Außerdem durfte ich auch noch verschiedene Autoren kennen lernen:

Die liebe Angi hatte mich im Vorfeld der Buchmesse darauf aufmerksam gemacht, dass der Verlag Kein&Aber Eintrittskarten für die Internationalen Buchpräsentation des neuen Romanes von David Nicholls vergibt. Ich hatte Glück und habe ein Ticket für die Veranstaltung im Business Club der Buchmesse erhalten. Über die Veranstaltung werde ich noch berichten, unter anderem, weil ich abends ein Bild bei Instagram gepostet habe, worauf Mareike von Herzpotential festgestellt hat, dass sie genau hinter mir saß :)

DN

Nach der Präsentation konnten die Besucher mitgebrachte Bücher signieren lassen und ich schreibe es einfach mal dem Gespräch mit diesem beeindruckenden Mann zu, dass ich Schwierigkeiten hatte, meinen Vornamen auf Englisch zu buchstabieren, als er mich darum bat ;)

Autoren1 (1)

Am Freitag hatte ich die Möglichkeit, beim Blog´n´Talk von Random House mit einigen Autoren zu sprechen und glücklicherweise war da immer und überall ein netter Mensch zur Stelle, der oder die meine Kamera genommen hat, so dass ich auch einige Fotos mit nach Hause nehmen konnte:

Autoren (2)

  • Deana Zinßmeister, von der ich zwischenzeitlich weiß, dass sie fast schon in meiner Nähe, nämlich in Heusweiler im Saarland, lebt

Autoren (5)

  • Sabine Zett, deren „Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch“ auf meiner Wunschliste landet

Autoren (8)

  • Kyra Groh – ihr Buch „Pinguine lieben nur einmal“ werde ich in Kürze weiterlesen, hab nur wegen der kurzen Nächte aufgrund der Buchmesse-Besuche ausgesetzt ;) – absolut sympathische Autorin :)

Autoren (11)

  • Eric Berg – „Das Küstengrab“ ist ausgelesen – absolut lesenswert für die Fans guter Krimis!! – Rezension folgt – Eric Berg war toll, sympathisch, offen, hat uns viel über die Hintergründe von „Das Küstengrab“ erzählt.

Autoren (13)

  • Marc Elsberg – dazu muss ich vermutlich nicht viel sagen, oder? ;) „Zero“ liegt ebenfalls ziemlich weit oben auf dem SuB

Autoren (15)

  • Adnan Maral – Es soll Leute geben, denen das Gesicht bekannt vorkommt ;) Adnan Maral ist Metin Öztürk aus der Serie und dem Film „Türkisch für Anfänger“. Ganz ehrlich, mein persönliches Highlight beim Blog´n´talk. Mega sympathisch, mega offen, sein Buch „Adnan für Anfänger – Mein Deutschland heißt Almanya“ kommt auf die Wunschliste.

Autoren (3)

  • Die Schauspielerin Dennenesch Zoudé hat das Buch „Mit Ayurveda und Achtsamkeit zu mehr Gesundheit und Gelassenheit“ geschrieben und als Give away wurden Teeproben mit der Aufschrift „Finde Deine Mitte“ verteilt :)

Habt Ihr schon festgestellt, dass ich von Foto zu Foto erschöpfter ausgesehen habe? Der Blog´n´Talk war mit rund 150 Bloggern und vielen Autoren und Verlagsmitarbeitern mehr als gut besucht. Es war eng, es war voll, den meisten von uns ist der Schweiß auf der Stirn gestanden ;) aber es hat sich gelohnt :) :)

Autoren (6)

  • Nach dem Blog´n´Talk habe ich mein Glück nochmal bei Bastei Lübbe versucht, weil Britta Sabbag bei Facebook geschrieben hatte, dass sie da sein wird und siehe da, es hat geklappt :)

Autoren1 (2)

  • Und nachdem ich mehrfach bei Ullstein vorbei geschaut hatte und Elke Pistor immer im Gespräch war, habe ich sie abgepasst, als sie zu einer Podiumsdiskussion geeilt ist. Um ein Foto wollte ich nicht bitten, schließlich fand ich es schon frech genug, dass ich mich ihr quasi in den Weg gestellt habe ;) aber das Buch hat sie mir signiert :)