Schlagwort-Archive: Schnapp-Wort

Das kreative Sonntags-Rätsel

Kreatives-Sonntags-Rätsel (1)

Wer meinen Blog regelmässig verfolgt, der hat in den letzten Jahren bestimmt schon von den verschiedenen Bloggeraktionen von Sunny gelesen.

2012 – „Sonntags-Schnapp-Schuss“

2013 – „Das Schnapp-Wort“

2014 – „Story-Pics“

und nun

2015 – „Das kreative Sonntags-Rätsel“

Jetzt werden wir kreativ:

Der erste Gedanke war, dass auf jeder Blogger in einer Woche ein Bild malt/zeichnet und zwar von dem Begriff/Wort, was er in der nächsten Woche als Foto zeigt.

Nach einigen Vorschlägen der bisherigen Teilnehmer gibt es nun folgende Regelungen:

  • Foto für das Sonntags-Rätsel aussuchen, ein Rätsel dazu ausdenken, das Rätsel mit einer Nummer versehen und zu Beginn jeder Runde posten. Die Leser versuchen dann, das Rätsel zu lösen. Dieses Rätsel könnt ihr in welcher Form auch immer gestalten: als Worträtsel, gemalt, gestrickt, abgepaust, das Foto entstellt, das Foto als Puzzle, usw. Erlaubt ist, was gefällt.
  • Im nächsten Teilnahmebeitrag (frühestens also in der Folgewoche) wird das Rätsel aufgelöst, in dem das ursprünglich gewählte Foto gepostet wird und es wird ein neues Rätsel veröffentlicht.
  • Der Link zum Beitrag wird jeweils als Kommentar auf Sunnys Blog hinterlassen.
  • Mitraten, Spaß haben und die Spendenkasse klingeln lassen. Für jedes eingereichte Wort wird von Sunny ein Betrag in Höhe von 5 Cent an das Hospiz Lebensbrücke in Flörsheim gespendet.
  • Die eingereichten Worte werden wieder gesammelt, ob es wieder Kurzgeschichten unter Verwendung der entsprechenden Worte geben wird, ist noch nicht klar, aber es gibt bereits Überlegungen, was möglich wäre.
  • Deadline für die Teilnahme ist immer samstags um 12 Uhr. Die nächste Runde beginnt dann wieder am Sonntag um Mitternacht.

Wer es schafft jede Woche mitzumachen, hat in der ersten Woche nur das Rätsel und ab Woche 2 jeweils ein Rätsel und eine Auflösung. In der letzten Woche dann dementsprechend nur noch eine Lösung.

Ich vermute, für jemanden, der noch nie dabei war, klingt das ganz schön kompliziert. Wenn Ihr also Fragen habt, dann fragt. Entweder hier oder bei Sunny.

Für die Teilnahme ist eine einmalige Anmeldung erforderlich. Das entsprechende Formular findet Ihr bei Sunny.

Silvester, Neujahr, gute Vorsätze

***

Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr, mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Die Tage zwischen den Jahren sind bekanntlich die Zeit, in der wir uns viel vornehmen für die kommenden 365 Tage. Zusammen mit anderen Bloggerinnen hatten wir vor einem Jahr eine Facebookgruppe gegründet, um uns gegenseitig beim Abspecken zu unterstützen. Da ich angefangen habe, Sport zu treiben, hat das bei mir auch geklappt. Am Ende des Jahres zeigte die Waage rund 9 kg weniger an. Deswegen will ich im kommenden Jahr weiter machen. Dazu gehört es auch, wieder regelmäßig zu Laufen und *tata* am 27. Dezember habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden, habe mir einen Laufplan aufgestellt und schon zwei Trainigseinheiten absolviert :) Bei dieser Gelegenheit ist ein Foto entstanden, dass den Abschluss der Aktion Schapp-Wort bildet.

IMG_20131229_123830

52 Wochen lang haben viele Blogger ein Schnapp-Wort vorgegeben, das Sunny in eine Geschichte einbauen musste. Für jeden veröffentlichten Schnappschuss in dieser Aktion (pro Blog und Woche ein Bild mit Wort) gehen am Ende der Aktion 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde. Dabei sind über 1600 Worte zusammen gekommend und Sunny hat bereits verkündet, dass sie den Betrag auf mindestens 90, je nach dem, wie viele Worte nun noch zusammen kommen, sogar auf 100 Euro zu erhöhen.

Natürlich geht es 2014 weiter, wie, das werde ich Euch in Kürze erzählen :)

Mein letztes Schnappwort wird nicht so kompliziert wie Einiges, was ich Sunny in diesem Jahr bereits vorgegeben habe, es lautet:

RUHE

Denn genau das hatte ich, als ich früh morgens am Rhein entlang laufen war, völlig Ruhe und das Laufen hat mir auch dabei geholfen, meine Ruhe und Gelassenheit für diesen Tag zu finden.

In diesem Sinne DANKE, Sandra für ein tolles Schnapp-Wort-Jahr, die viele Arbeit und Zeit, die Du investiert hast. Ich bin auf 2014 bei Deiner neuen Aktion wieder gerne mit dabei :)

Spendenbereitschaft in der Weihnachtszeit

***

Gerade in der Zeit vor Weihnachten wird allerorts für die unterschiedlichsten Institutionen und Anlässe gesammelt. Vielleicht ist Weihnachten die Zeit, in der die Menschen den Geldbeutel gerne ein bisschen mehr öffnen, um anderen Menschen zu unterstützen.

Auch dieser Mann hier hat in den vergangenen Jahren immer wieder zu Geldsammlungen aufgerufen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So ist der

Peterspfennig

eine Geldsammlung, mit der der Spender seine Verbundenheit zum Papst ausdrückt und dessen apostolische und karitative Arbeit unterstützt.

Tja, liebe Sunny, dann schau mal, wie Du dieses Wort noch unterbringen kannst ;)

Schnapp-Wort-150x150

Denn damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen – schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

Üppiges und unmäßiges Essen

 ***

davon kann vermutlich jeder von uns – spätestens am 26. Dezember – ein Lied singen. Das fängt schon Ende November mit den ersten Weihnachtsfeiern an und endet Anfang Januar, wenn dann auch die letzten Weihnachtsplätzchen im Mund verschwunden sind.

P1020258 - Kopie

Mein Schnapp-Wort in dieser Woche lautet daher

Völlerei

 

Schnapp-Wort-150x150

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen – schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.

Von Kopf bis Fuß auf Weihnachten eingestellt

***

Das sind wir, ganz ehrlich, sogar am Po :D

Ich habe Toilettenpapier auf die Einkaufsliste gesetzt und das lag bei den Einkäufen, als ich nach Hause kam:

P1160370

Süß, oder? :) Zuerst wollte ich Euch das Bild einfach nur zeigen, dann habe ich beschlossen, daraus das Schnapp-Wort der Woche zu machen, welches da lautet

SÄUBERUNG

Liebe Moni, wenn Du das siehst, kommt es Dir bestimmt bekannt vor, ja, ich habe Deinen Klick der Woche entdeckt, allerdings erst, nach dem ich diesen Artikel hier geschrieben habe, deswegen hoffe ich, Du kannst mir verzeihen, dass es das gleiche Motiv ist, was uns beiden da ins Auge gesprungen ist ;)

P1160367

Der fließende Übergang

Als ich mich für diesen Titel entschieden habe, meinte ich damit eigentlich den fließenden Übergang von Tag und Nacht, auch Dämmerung genannt. Aber der fließende Übergang ist in diesem Fall zweideutig, seht selbst:

P1060316

Diese

Dämmerungserscheinung

 

habe ich Ende Oktober am Hochrhein geknipst.

 ***

Damit Sunny weiter an der Story – noch ohne Namen- schreiben kann, hat sie die Blogger- und auch die Lesersphäre aufgefordert, ihr neue Begriffe zu schicken, die sie in die Geschichte einbinden muss.

1. Schnappschuss suchen

2. Wer doppelte Begriffe vermeiden will, schaut bei Sunny, ob das Wort schon genannt wurde.

3. Prüfen, ob das Wort im Duden als Schnapp-Wort zugelassen wird.

4. Schnappschuss und Wort auf dem eigenen Blog, bei Facebook oder sonstwo im Netz posten und Sunny den Link dazu schicken.

5. Zuschauen, wie die Spendensumme wächst, denn pro Schnapp-Wort spendet Sunny 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde – und das Woche für Woche!

6. Gespannt auf die nächste Woche, den nächsten Monat, das Ende des Jahres und dann die Veröffentlichung unseres „gemeinsamen eBooks“ warten.