Schlagwort-Archive: Simona Pahl

Silber – Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier

P1160953

Meine Meinung zum Hörbuch:

Das zweite Buch der Träume ist der zweite Teil der Silber-Trilogie von Kerstin Gier. Hier werden zwar alle Charaktere aufgegriffen und mit kurzen Worten eingeführt, so dass man unter Umständen auch als neuer Leser der Silber-Trilogie in die Geschichte hinein kommt, dennoch würde ich jedem empfehlen, mit dem ersten Band zu starten.

Im ersten Band ziehen Liv und Mia Silber nach London und müssen sich in ihrer neuen Umgebung und die Familie Spencer eingewöhnen, mit deren Familienoberhaupt ihre Mutter frisch liiert ist. Liv träumt plötzlich sehr lebendig und findet heraus, dass sie im Schlaf eine Traumtür hat, durch die sie in einen Korridor heraustreten kann. Im Korridor trifft sie auf Grayson, den Sohn des Lebensgefährten ihrer Mutter, und seine Clique. Die Gruppe vollzieht ein Ritual und um es zu vervollständigen, brauchen sie Liv. Diese findet sich in der Traumwelt immer besser zurecht, ist fasziniert von den Möglichkeiten, die diese bietet und nur zu gerne bereit, Teil des Rituals zu werden, was ihr aber zum Verhängnis wird. Am Ende des ersten Buches bricht die Clique auseinander.

Im zweiten Band sind Liv und Graysons bester Freund Henry fest zusammen. Doch nicht nur, dass im Tratschblog der Schule Details über Liv erzählt werden, die sie außer ihrer Schwester nur Henry anvertraut hat, scheint der Geheimnisse vor ihr zu haben. Die Situation eskaliert, als Liv Henry durch eine fremde Traumtür folgt, wo Henry sich zu einer gurrenden Schönheit in den Whirlpool gleiten lässt. Also ob das nicht reicht, muss sich Liv mit der Granny von Grayson und seiner Schwester herumschlagen, die den Familienzuwachs, den ihr Sohn in sein Haus gebracht hat, nicht ausstehen kann. Außerdem beginnt Mia zu schlafwandeln und bringt sich selbst und andere in Gefahr. Und dann ist da auch noch Senator Tod, der plötzlich im Korridor sein Unwesen treibt…

Mir hat gut gefallen, wie Kerstin Gier die Geschichte, die im ersten Band schon einen kleinen Abschluss gefunden hatte, fortgesetzt hat und da dieser Band dann keinen runden Schluss hat, sondern eher mit einem Cliffhanger endet, war die Wartezeit auf Band 3 gefühlt viel zu lange.

Silber 2 bleibt spannend, ein bisschen märchenhaft und wunderbar unterhaltsam. Die Konzentration auf den verbliebenen Teil der Clique hat dazu geführt, dass Liv, Grayson und Henrys Charaktere nochmals ein Stück deutlicher gezeichnet wurden. Mir hat auch gut gefallen, dass Mia als kleine Schwester nun größeren Einfluss auf die Geschehnisse nimmt.

Das Cover ist einmal mehr ganz zauberhaft und die Sprecherin Simona Pahl finde ich grandios.

Die Silber-Trilogie ist so eine Art Märchen für Jugendliche und Erwachsene. Der Überraschungseffekt aus Teil 1 ist verloren gegangen, weil man als Leser / Hörer die Traumwelt und den Korridor bereits kennengelernt hat, aber Kerstin Gier hat Mittel gefunden, diese Welt trotzdem interessant und spannend zu halten.

Von mir gibt es fünf von fünf Eulen für diese Fortsetzung.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

hoerbuch_challenge_2015

Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

P1160630

Silber – Das erste Buch der Träume
von Kerstin Gier

Zwischenzeitlich ist der letzte Teil der Trilogie erschienen und daher wurde es Zeit, das erste und das zweite Buch der Träume nochmals zu hören.

  • Inhalt

Liv und Mia Silber haben ihren Vater in der Schweiz besucht. Nach ihrer Rückkehr nach England eröffnet ihnen ihre Mutter, dass sie und ihr Freund planen, zusammen zu ziehen. So entsteht die Patchworkfamilie, bestehend aus Liv, Mia, ihrer Mutter, dem Au-pair Lotti, Ernest und seinen beiden Kindern, den Zwillingen Florence und Grayson.

Liv und Mia wechseln an die Frognal-Academy, die auch Florence und Grayson besuchen. Dort trifft Liv auf Graysons Clique, von der sie kurz darauf träumt. Doch dann muss sie feststellen, dass die Jungs Sachen über sie wissen, die sie nur in den Träumen erfahren haben können und Liv beginnt nachzuforschen, was es damit auf sich hat.


  • Protagonisten

Liv Silber und ihre Schwester Mia haben mit ihrer Mutter schon in den unterschiedlichsten Orten auf der Welt gelebt. Daher ist es für sie auch kein Problem, sich mit einer neuen Schule anzufreunden. Die lebhaften Träume bringen die neugierige Seite von Liv zum Vorschein und sie taucht in eine Welt ein, von der sie bisher nicht wusste, dass es sie gibt.

Henrys Augen ziehen sie sofort in den Bann, doch sie hatte nicht damit gerechnet, dass auch Henry sich von ihr angezogen fühlen könnte. Mit Grayson baut sie schnell eine enge Verbindung auf, die dafür sorgt, dass er sie wie ein großer Bruder beschützen möchte.


  • Meine Meinung zur Geschichte

Wie schon die Protagonistin aus Kerstin Giers Edelsteintrilogie in der realen Welt lebt (und für ihre Abenteuer in die Vergangenheit springt), lebt auch Liv in London, doch ihre Abenteuer erlebt sie in ihren Träumen. Diese Idee fand ich bei ersten Hören sehr faszinierend und daher war ich sehr gebannt von der Geschichte, so dass ich mehr als einmal im parkenden Auto sitzen geblieben bin.

Auch das zweite Hören hat diesem Bann keinen Abbruch getan und ich habe darüber hinaus Details wahrgenommen, die mir entweder schon wieder entfallen waren oder die mir beim ersten Mal erst gar nicht aufgefallen sind.

Innerhalb der Schule gibt es einen Klatsch und Tratsch-Blog, der tatsächlich im Web zu finden ist. Ich finde es eine wunderbare Sache, dass der Tittle-Tattle-Blog mit Artikeln und Kommentaren gefüllt wird und auch von Lesern genutzt werden kann.

Dass ich diesem Hörbuch erneut fünf von fünf Eulen vergebe, ist auch der Sprecherin Simona Pahl zu verdanken, die vielen Personen einen eigenen Klang verschafft und deren wunderbare Stimme ich stundenlang hören könnte, ohne unaufmerksam zu werden.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

hoerbuch_challenge_2015

 Ein Buch das Du schon einmal gelesen hast.

Silber – Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier

P1160953

  • Silber – Das zweite Buch der Träume
  • von Kerstin Gier

  • Zum Inhalt:

Nach dem ersten Abenteuer, das für Liv tödlich hätte enden können, ist die Gruppe auseinander gebrochen. Anabel ist in der Klinik und Grayson, Henry und Liv vermeiden den Kontakt mit Arthur. Aber auch ohne Anabel und Arthur geht es drunter und drüber:

Liv und Henry sind seit einigen Wochen ein Paar, aber es ziehen Wolken auf. Die Großmutter von Grayson und Florence ist von ihrer zukünftigen Schwiegertochter und deren Familie gar nicht begeistert ist und macht das auch jedem klar. Mia fängt an schlafzuwandeln und muss mehr als einmal gerettet werden. Nein, das ist längst noch nicht alles, aber alles, was ich noch schreiben könnte, wäre gespoilert und das wollen wir ja schließlich nicht ;)


  • Meine Meinung:

Ich war mir nach dem ersten Buch der Träume nicht sicher, wie Kerstin Gier diese Geschichte noch fortsetzen will, aber die Ideen, die sie im zweiten Buch der Träume umgesetzt hat, machen mich jetzt schon neugierig auf Teil 3. Das Buch ist spannend, humorvoll, märchenhaft, unterhaltsam, die Personen sind toll herausgearbeitet, die Protagonisten einfach liebenswert, das Cover ist ganz zauberhaft, die Sprecherin Simona Pahl ist grandios, Secrecys Blog ist gemein wie eh und je.

Nach der Edelsteintrilogie ist auch diese Trilogie für mich ein potentieller Kandidat für eine Verfilmung.


  • Mein Fazit:

„Silber“ ist für mich ein Märchen für Jugendliche und Erwachsene. Ich hab mich sogar dabei erwischt, wie ich versucht habe, mich an meine Träume zu erinnern und daran, ob ich da jemals eine Tür gesehen habe ;) Natürlich ist der Überraschungseffekt aus dem ersten Teil ein wenig verloren gegangen, denn schließlich weiß der Leser nun schon, worum es geht. Aber die Fortsetzung ist genau so spannend wie Teil 1, die Protagonisten erleben ein weiteres Abenteuer und werden nochmal ein Stück deutlicher gezeichnet.

Wer Teil 1 nicht gehört oder gelesen hat, sollte dies auf jeden Fall noch tun. Kerstin Gier hat es zwar geschafft, auch neue Leser einzuführen, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass demjenigen, der das erste Buch der Träume nicht kennt, ein Stück fehlt.

Meine Mädels und ich sind auf jeden Fall sehr gespannt auf die Fortsetzung und vergeben fünf von fünf Eulen. „Dream on“

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Meine neuesten Schätze

P1160953

Auf dieses Hörbuch haben meine Mädels und ich schon wochenlang sehnsüchtig gewartet :)


P1160955

Bei Tchibo-Prozente entdeckt und gleich mitgenommen :)


P1160980

Auf der Suche nach einem weiteren von Christoph Maria Herbst gelesenen Hörbuch bin ich hierauf gestossen.


P1170022a

Dieses Paket habe ich bei Romance Edition gewonnen :)

Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

P1160630

Ich hab es ja nicht so mit Trilogien, schlichtweg, weil ich es nicht mag, monatelang auf eine Fortsetzung zu warten ;) Die Edelsteintrilogie wollte ich daher erst gar nicht lesen, aber nachdem ich Rubirot im Kino gesehen habe, habe ich mir gleich alle drei Hörbücher gekauft und war begeistert.

Entsprechend war Silber – Das erste Buch der Träume natürlich eine Pflichtlektüre, aber auch hier habe ich mir einige Monate lang Zeit gelassen, so dass ich nun nur noch wenige Wochen bis zur Fortsetzung warten muss ;)

Zum Inhalt:

Liv Silber ist 15 Jahre alt, hat eine jüngere Schwester, Mia, und eine Mutter, die sie schon über den halben Erdball geschleppt hat, weil sie beruflich immer wieder umziehen muss. Dieses Mal geht es in ein Cottage nach England, das denken Liv und Mia zumindest so lange, bis sie von ihrem Vater, der in der Schweiz lebt, nach London fliegen. Erst dort angekommen erfahren die beiden, dass ihre Mutter umgeplant hat, sie will mit ihrem Freund Ernest zusammen ziehen. Ernest hat selbst zwei Kinder, die ein wenig älter sind als Liv, die Zwillinge Florence und Grayson. Den Haushalt komplettiert Lottie, die als Au Pair in die Familie kam und geblieben ist.

An ihrer neuen Schule trifft sie auf eine Clique von Jungs, der auch Grayson angehört. Kurz darauf träumt sie zum ersten Mal von Arthur, Henry, Jasper und Grayson, die offenbar ein Ritual auf einem Friedhof abhalten. Sie stellt fest, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie nur im Traum erfahren haben können und so macht Liv sich auf, die Erlebnisse in ihren Träumen zu erforschen. Allerdingt bringt ihre Neugier sie auch in Gefahr…

Die Protagonisten:

Liv Silber ist neugierig, aber vor allem clever und nicht auf den Mund gefallen. Sie hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, was sie keineswegs unsympathisch macht, sondern als witzige und aufgeschlossene Jugendliche dargestellt wird. Sie und ihre Schwester mussten mit ihrer Mutter schon einiges durchstehen und fühlen sich daher eng verbunden.

Die Jungs sind alles unterschiedliche Charaktere, der undurchsichtige Arthur, der vorlaute Jasper, der sympathische Henry und Grayson, der zwar nicht begeistert davon ist, dass die Silber-Mädchen bei seiner Familie einzieht, der Liv aber vom ersten Moment an wie ein echter großer Bruder beschützen möchte.

Meine Meinung:

Nach den Frauenromanen von Kerstin Gier konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass sie mich auch als Autorin von Jugendbüchern begeistern wird, Schubladendenken, Ihr kennt das ja vielleicht ;-) Aber nach der Edelstreintrilogie war ich eines besseren belehrt worden und Silber ist noch einmal etwas ganz anderes. Denn während die Protagonisten in der Edelsteintrilogie durch die Zeit reisen, begegnet Liv ihren Freunden hier in ihren eigenen und deren Träumen. Spannend, geheimnisoll, aber auch unterhaltsam und voller Charme. Einmal mehr ein Hörbuch, für das ich gerne noch ein paar Minuten länger im parkenden Auto sitzen geblieben bin.

Was es sonst noch zu sagen gibt:

Im Buch selbst wird immer wieder auf die Bloggerin Secrecy hingewiesen, die über die Schule bloggt, aber von der niemand weiss, wer sich hinter ihr verbirgt. Ihren Tittle-Tattle-Blog gibt es wirklich, genau wie eine dazu gehörende Homepage und der Fischer-Verlag hat sich da sehr große Mühe gegeben, nicht nur den Blog, sondern auch die Kommentare mit Leben zu füllen.

Nicht unerwähnt bleiben darf die Sprecherin Simona Pahl, die die Geschichte toll eingelesen hat.

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich schon auf Das zweite Buch der Träume, das in wenigen Wochen erscheinen wird.