Schlagwort-Archive: Tirol

Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so es noch zwei Wochen bleiben mag.

Tirol (8)

Tirol (7)

Tirol (9)

Unseren Urlaub haben wir in diesem Jahr wieder in Tirol verbracht. Da die Sommerferien in Rheinland-Pfalz in diesem und im nächsten Jahr vergleichsweise spät angesetzt sind, sind wir wesentlich später als sonst an den Wilden Kaiser gereist und waren auch gefasst darauf, dass uns nicht gerade eine Woche Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 25 Grad erwarten werden uns so war es dann auch. Da hat auch die alte Bauernregel aus dem Titel dieses Artikels wieder einmal recht behalten. Nachdem das Thermometer an Maria Himmelfahrt Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad angezeigt hat, ist es seither nur an einzelnen Tagen etwas wärmer und trocken gewesen. Zwei Tage Regen, zwei Tage Sonnenschein und dazwischen kühl, aber trocken. Das ist die Bilanz unserer Urlaubswoche. Einige Fotos habe ich bereits auf Facebook gezeigt, aber natürlich möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Die Bilder oben entstanden übrigens bereits im Vorjahr, ganz so schlimm hat es uns dieses Mal nicht erwischt.

Ein Blick über Ellmau an unserem ersten Abend:

Ellmau

Der erste Sonnenaufgang:

P1170642

Auf unserer ersten Tour Waren Nebel und Regen unser Begleiter:

P1170697

P1170730

P1170732

Zwischendurch wurden wir mit zwei herrlichen Tagen und Sonnenschein verwöhnt:

P1170816

P1170854

P1170885

Während unsere Nachbarn behaupten, dass es zuhause nur geregnet hatte und kalt gewesen sei, als wir weg waren, hat uns die Pfalz mit blauem Himmel empfangen:

P1180072

 

Übrigens dürfen wir uns auch auf einen schneereichen Winter freuen, wenn man den Bauernregeln glauben darf, denn bis zum 10. August hatten wir Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad und das bedeutet

Ist der August am Anfang heiß, wird der Winter streng und weiß.

Unser Sommer in Bildern

***

Ramona möchte im Rahmen des Bloggerwettstreites gerne fünf bis sieben Fotos von Sommerausflügen oder dem Sommerurlaub sehen :)

9

Dieses Foto entstand während eines Grillfestes, an dem wir teilgenommen haben. Für das Wetter in der ersten Julihälfte ist das Bild symbolisch, findet Ihr nicht? ;)

P1070418

Hier war ich unterwegs auf der Fahrt zu einem Sommerfest, das ich besucht habe. Als ich das Bild aufgenommen habe, wirkte der Himmel bei Weitem nicht so düster, wie anschließend auf dem Schnappschuss, aber auch das war symbolisch für die ersten Julitage.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unser Urlaub führt uns dieses Jahr noch einmal nach Tirol an den Wilden Kaiser.

2

Dort werden wir uns wieder Karten für den Bergbahnverbund holen, die Kids und auch die Großeltern Wandern zwar gerne, aber sind auch froh, wenn sie die eine oder andere Strecke fahren können.

3

Gelegentlich habe ich einen schlechten Schlaf und setze mich auf den Bakon, um den Dunst im Tal und den Sonnenaufgang zu beobachten.

4

Auch den Paraglidern werden wir mit Sicherheit wieder zuschauen, ich finde es immer sehr faszinierend, wenn die loslegen.

5

Außerdem wollen wir während der Sommerferien auch noch den Europapark besuchen.

Urlaubseindrücke aus Tirol

Schild

Wir hatten mit dem Wetter richtig viel Glück, denn es war fast jeden Tag sonnig bis heiß. Doch auch der schönste Urlaub geht vorbei uns so bleiben uns nur die Eindrücke aus Tirol, die wir mit der Kamera festgehalten haben.

Gewohnt haben wir in Ellmau:

Tirol (6)

Tirol (5).

Von unserem Hotel aus konnten wir diesen herrlichen Sonnenaufgang bewundern.

Tirol (2)

Allerdings zog auch einmal ein Unwetter auf.

Tirol (8)

Tirol (7)

Tirol (9)

Von der Bergstation der Fleckalmbahn sind wir wieder zum Hahnenkamm gelaufen.

Tirol (11)

Hier ein Blick aus dem Starthäuschen auf die Streif, ganz ehrlich, mit Skiern an den Füßen wollte ich da nicht raus ;)

Tirol (14)

Nachdem wir die Felix Neureuther-Gondel vor zwei Jahren nur im Vorbeifahren fotografieren konnten, hat unsere Kleine sie dieses Mal entdeckt und ist sofort eingestiegen.

Tirol (15)

Hier eine alte Gondel:

Tirol (1)

Blick von der Weidringer Steinplatte Richtung Wilder Kaiser

Tirol (13)

Weitere Eindrücke vom Hahnenkamm findet Ihr hier, außerdem Fotos vom Hexenwasser in Söll, Rübezahlalm, Kitzbühler Horn, Weidringer Steinplatte und Jochstubnsee.

6. Loder Trophy in Fieberbrunn

Classic 1

Am 03. August 2013 fand in Fieberbrunn ein (Team-)Duathlon für Mountainbiker und Bergläufer auf den Wildseeloder statt. Da wir zu dieser Zeit Urlaub in den Kitzbühler Alpen gemacht haben, wollten wir uns das Rennen nicht entgehen lassen.

Während die Mountainbiker an der Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn gestartet sind, haben wir zusammen mit den Läufern am Wildalpgatterl gewartet, dort haben die Radfahrer an die Läufer übergeben, die dann ihrerseits zum Wildseeloderhaus gelaufen sind.

Classic 2

Besonders fasziniert hat mich, dass 40% der “Staffeln” aus Einzelpersonen bestanden, die beide Strecken absolvierten, während 60% der Teams sich wirklich aufgeteilt haben. Zum Teilnehmerrekord beigetragen haben z.B. Sportler wie der amtierende Junioren Weltmeister im Slalom, Manuel Feller oder der ehemalige Vizeweltmeister im Berglauf, Hans Kogler, der den Duathlon zusammen mit seinem Partner Georg Wörter in einer Zeit von 50:06 Minuten auch gewann. Weitere Wertungen gab es für die Einzelstarter (Erster wurde hier Marcus Raich in 55:29) und für Mixed-Teams (Nicole Fahrngruber/Luis Achilles in 1.06:41)

Classic 3

Und damit Ihr Euch ein Bild davon machen könnt, welche Etappen die Teilnehmer hier zurück legen mussten, möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass die Biker 450 Höhenmeter und 4,6 Kilometer und die Läufer 580 Höhenmeter und 4,2 Kilometer zurück legen mussten. Die ersten Biker schafften die Strecke in ca. 20 Minuten!

Leider waren etwas wenig Zuschauer an der Strecke, was ich persönlich sehr schade fand, denn die Leistungen, die hier abgeliefert wurden, fand ich absolut grandios.

Das Urlaubsdomizil ist gebucht

Schild

und nun heisst es, bis zu den Sommerferien zu warten. Denn dann packen wir wieder unsere Koffer und fahren nach Tirol. Wohin unsere Reise genau geht, werde ich Euch – sofern ich es zeitlich schaffe – diesen Monat noch zeigen. Das wird wieder Millimeterarbeit werden, bis wir alle unsere sieben Sachen eingepackt haben.

A propos sieben Sachen, was sind eigentlich die wichtigsten Dinge, die Ihr für einen Aufenthalt in einem Ferienhaus einpacken würdet?

Bei mir sind das

  • mein Handy (telefonieren, kurz ins Netz gehen, Navi-Ersatz)
  • Bücher oder alternativ auch ein Reader
  • Sonnebrille
  • gefüllter Kulturbeutel
  • Verpflegung – mindestens für die ersten Tage –
  • mein Stillkissen, damit ich auch in einem fremden Bett bequem schlafen kann und
  • Waschmittel (ggf. in der Tube), damit nicht der halbe Kinder-Kleiderschrank eingepackt werden muss

Habt Ihr andere Prioritäten? Dann erzählt doch mal und am besten verlinkt Ihr Euren Blogartikel dazu auch noch beim Blog-Contest 2013 von FeWo-direkt.

Urlaubstagebuch – Teil 7

Unsere letzte Wanderung führte uns vom Brandstadl über die Tanzbodenalm zum  Jochstubnsee und über den Hartkaiser zurück nach Ellmau.

Die Strecke von der Tanzbodenalm zum Jochstubnsee lässt sich auf dem ersten Teilstück gut bewältigen. Aber das letzte Stück ist gerade für ungeübte Kinder schon eine kleine Quälerei, weil sehr steil. Aber die Aussicht lohnt sich wirklich und die Kinder durften anschließend nochmal in Ellmis Zauberwelt spielen.