Schlagwort-Archive: trnd

Melitta BellaCrema – Selection des Jahres

#Werbung

Dieses Produkte wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für diesen Artikel habe ich keine Bezahlung und auch keine anderen Gegenleistungen erhalten.

 

Von trnd bekam ich im März ein Paket mit

  • BellaCrema Selection des Jahres
  • BellaCrema Speciale
  • BellaCrema LaCrema
  • BellaCrema Espresso

und vor einigen Tagen erhielt meine Mutter von den genuss experten ebenfalls ein Paket mit den gleichen Produkten.

Da wir sehr weit voneinander weg wohnen, hatten wir beide so die Möglichkeit, die Bohnen zu testen.

Bereits im Februar des vergangenen Jahres durfte mein Mann für die genuss experten Melitta BellaCrema testen, damals hatten wir drei verschiedene Sorten zugeschickt bekommen. Mein Favorit war LaCrema, mein Mann hat Espresso bevorzugt. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Aber da BellaCrema verschiedene Sorten anbietet, dürfte für jeden etwas dabei sein.

Neu dabei ist die Selection des Jahres:
Die Melitta Experten haben die Selection des Jahres mit Monsooned Malabar Bohnen entwickelt. Malabar liegt an der Südspitze Indiens. Das Monsooning ist ein ungewöhnliches Veredelungsverfahren. Die Bohnen sind den Naturgewalten des Monsuns ausgesetzt und verändern ihren Charakter. Dadurch erhalten die Bohnen den vollen Körper mit feinen Noten von dunkler Schokolade.

Die Vielfalt von Melitta ist nicht nur in ganzen Bohnen, sondern auch als Pad (mild & harmonisch, vollmundig & intensiv, Selection des Jahres) erhältlich.

Wrigley’s EXTRA for Kids getestet für trnd

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Im vergangenen Jahr wurden wir nach langer Suche endlich fündig. Wir haben eine Zahnarztpraxis gefunden, die sich unter anderem auf Kinder spezialisert hat und bei dem sich unsere Kinder ohne grosse Angst auf den Stuhl setzen.

Bei unserem Besuch in der Praxis haben wir mit dem Zahnarzt unter anderem auch über Kaugummis gesprochen. Es gibt gravierende Unterschiede. Einerseits gibt es Kaugummis, die eigentlich eher als Süssigkeiten gewertet werden müssen und den Kinderzähnen mehr schaden, als nützen.

Aber es gibt auch Kaugummis, die unser Zahnarzt für gut befindet. Dazu gehören die Wrigley’s EXTRA for Kids. Seit 1999 gibt es diese Kaugummis, speziell für Kinder. 2009 gab es die Geschmacksrichtung Banane-Erdbeere und im April 2011 wurden beide Sorten verbessert. Sie heissen nun Erdbeere-Banane und BubbleGum.

Im Rahmen eines trnd-Projektes dürfen unsere Kinder und ihre Freunde diese beiden Produkte nun testen.

Unser Startpaket:

Für uns:
• 1 Packung Wrigley‘s EXTRA for Kids Erdbeere-Banane
• 1 Packung Wrigley‘s EXTRA for Kids Bubble Gum
• 4 lustige Dentiman Comics für Kinder mit spannenden Geschichten rund um die Zahngesundheit

Für unsere Freunde:

• 13 Packungen Wrigley‘s EXTRA for Kids Erdbeere-Banane (insgesamt 182 Kaugummis)
• 9 Packungen Wrigley‘s EXTRA for Kids Bubble Gum (insgesamt 126 Kaugummis)

 Anlässlich des Tages der Zahngesundheit fand am 21. September 2011 auf dem Gelände der Gartenschau in Kaiserslautern eine Veranstaltung statt, zu der Kindergartenkinder und Schüler eingeladen waren, um spielerisch vieles zur Zahngesundheit zu lernen. Der Rheinland-Pfälzische Jugenzahnpflegetag wurde initieert von der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGZ) Rheinland-Pfalz. Am Ende der Veranstaltung erhielten die Kinder eine Packung des  Wrigley’s EXTRA for Kids Bubble Gum.

Das hat mich darin bestätigt, dass man mit diesem Produkt wirklich nichts falsch machen kann, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass meine Kinder diesen Kaugummi sehr mögen. Wrigley’s EXTRA for Kids ist der leckere Kariesschutz für zwischendurch.

 

Compeed Blasenpflaster Mixpack getestet für trnd

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 Ich darf für trnd die Compeed Blasenpflaster testen. Dafür habe ich folgendes erhalten:

  • 1 x Compeed Blasenpflaster Mixpack
  • 5 x Aushangzettel zum Finden von Mittestern
  • Projektfahrplan mit vielen Hintergrundinfos
  • Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen

Zum Weitergeben:

  • 20 x Produktprobe Compeed Blasenpflaser Größe Medium inkl. Infopostkarte

Die Blasenpflaster von Compeed sind so konstruiert, dass sie sofort den Schmerz lindern und gepolstert, so dass sie gegen Reibung schützen.

Im Mixpack sind drei verschiedene Grössen enthalten und werden bei Blasen an den Zehen, an der Ferse und an der Fußaußenseite angewendet.

Die Kinder und ich haben kürzlich neue Schuhe gekauft und als unsere Kleine die Schuhe zum ersten Mal getragen hat, gab es (leider) schon die erste Möglichkeit, die Blasenpflaster zu testen. Wir haben ein Blasenpflaster für die Ferse verwendet. Zur Schmerzlinderung kann ich nichts sagen, aber die Blase war sehr gut gepolstert und die Lütte hat beim weiteren Tragen keine Schmerzen.

Auch ich habe einige Tage später meine neuen Sandalen getragen und es war eine Katastrophe. Ich hatte danach tiefe Striemen und vier Zehen mit Blasen. Die Sandalen sind bereits wieder aussortiert. Für die Blasen habe ich Compeed verwendet. Die Blasen hatten mir keine Schmerzen bereitet, deswegen kann ich auch hier zur Schmerzlinderung nichts sagen. Aber die Polsterung war wirklich super, das merkt man schon beim Anfassen des Pflasters. Ich hab die Blasen dadurch nicht gespürt.

Das böse Erwachen kam, als ich die Plaster entfernen wollte. Sorry, wenn es nun dem einen oder anderen zu eklig erscheint, aber ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll ;)

Die eine Seite des Pflasters ist eine komplette Klebefläche, das heisst, auch der Teil des Pflasters, der auf der Blase aufliegt, klebt auf der Haut. Als ich das Pflaster entfernen wollte, habe ich festgestellt, dass die Hautschicht, die sich über die Blase gelegt hat, am Pflaster festklebt, dadurch musste ich sie mit abreissen und was blieb, waren blutige Stellen.

Dabei hatte ich zuvor die Beschreibung gelesen und habe gewartet, bis das Compeed Pflaster angefangen hat, sich von alleine zu lösen und habe beim Ablösen darauf geachtet, dass sich das Pflaster dehnt: Mal ehrlich, wenn es beim Ablösen so weh tut, achtet man von selbst darauf, dass man nicht reisst, sondern dehnt.

Für beste Ergebnisse: Wiederhole die Anwendung mit Compeed,
bis die Haut vollständig verheilt ist.

->> davor habe ich nun Angst, denn ich werde auf die verletzten Stellen kein Compeed mehr aufkleben. Ich habe normales Heftpflaster verwendet, was auf der betroffenen Stelle nicht aufliegt.

Ich möchte das Produkt nun auch nicht zum Testen weitergeben, schliesslich könnte ich das nicht mit gutem Gewissen tun. Hier möchte ich erstmal abwarten und sehen, ob ich weitere Selbsterfahrungen sammeln kann.

CEWE Fotobuch getestet für trnd

#Werbung

Mir wurde zu Testzwecken ein Gutschein zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit, CEWE Fotobücher für trnd zu testen, wobei ich dazu sagen muss, dass ich CEWE bereits zuvor kannte, denn CEWE ist die Marke, die mir schon oft begnet ist. Egal, ob dm, Müller, Saturn oder oder oder … alle arbeiten mit CEWE zusammen und das aus gutem Grund, denn CEWE hat meiner Meinung nach eine sehr gute Qualität, eine grosse Auswahl an Designs (sowohl innen, wie aussen), eine einfache Handhabung – Ihr seht, ich bin ein sehr zufriedener CEWE-Kunde.

Ich hatte auch viele Gutscheine aus diesem Projekt für Mittester (Neukunden) und habe festgestellt, dass viele meiner Freunde und aus meiner Familie ebenfalls schon mindestens schon ein Fotobuch mit CEWE erstellt haben und auch zurfrieden sind.

Zum Ablauf:

Zunächst braucht man die Software auf PC oder Laptop, diese gibt es als Download, oder man holt sich z.B. im dm-Drogeriemarkt die CD. Die Installation ist sehr einfach. Mit Hilfe des Assistenten werden gleich die Ordner auf dem PC angezeigt, die über Bilder verfügen, das vereinfacht die Auswahl der gewünschten Bilder.

Die Software bietet dann verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten an:

  • Hintergründe: Mit Hintergründen kann man ganze Seiten gestalten, oder dezent einsetzen um die Aussagekraft des Bildes zu verstärken.
  • Cliparts: Cliparts sind kleine, in der Größe veränderbare Computergrafiken und stehen als pfiffige Ergänzung in großer Auswahl zur Verfügung.
  • Rahmen und Schatten: Hiermit kann man Umranden, Hervorheben und sogar 3-D-Effekte ermöglichen.
  • Passepartouts: Passepartouts bringen Fotos in Form – legen also einen besondere Form des Bildauschnitts fest, bspw. in Herzform.
  • Effekte: Hiermit kann man Bilder verfremden oder auch neu eintönen (Graustufen, Sepia).
  • Layoutvorlagen: Ermöglichen ein schnelles Anordnen von Bildern.
  • Textfelder: Hiermit kann man Bilder beschriften oder auch ganze Textseiten gestalten.
  • Rechtschreibprüfung

Was ich bisher nicht wusste, ist dass man weitere Zusatzpacks herunterladen kann, ganz nach Bedarf. Diese sind im Basispaket nicht intergriert, damit das Basispaket nicht zu viel Speicherplatz in Anspruch nimmt.

Man erstellt sich also sein Fotobuch mit eigenen Fotos, eigenem Design und bekommt es entweder zugeschickt oder holt es z.B. im nächstgelegenen dm ab und spart sich damit die Versandkosten.

Die Bestellung ist aber auch am Fotokiosk bei den einzelnen Händlern möglich.

Wer sich für andere Fotoprodukte wie Fotos, Kalender, Karten usw. interessiert, ist bei CEWE ebenfalls richtig, die Bestellmöglichkeiten sind die gleichen, Fotos beispielsweise kann man auch direkt am Kiosk ausdrucken.

Wer neugierig geworden ist, kann sich auf der Facebookseite von CEWE schlau machen und an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem man eine Spiegelreflexkamera und diverse Gutscheine gewinnen kann.

Dazu muss man Fan werden. Aber Achtung: Lasst Euch lieber werben, denn dann bekommen der Werber und der Beworbene einen 5,- EUR Gutschein ;)

 

Tempo Feuchte Toilettentücher – getestet für trnd

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Tempo dürfte ja sicherlich den meisten meiner Leser bekannt sein. Tempo ist zwischenzeitlich das Synonym für ein Papiertaschentuch und bekannt für seine Qualität. Anfang 2010 kam Tempo mit einem neuen Produkt auf den Markt, dem feuchten Toilettentuch als Ergänzung zum normalen Toilettenpapier. Die feuchten Toilettentücher sind dermatologisch getestet und biologisch abbaubar, denn sie bestehen aus einem Vlies, bei dem die Fasern nicht verwoben sind, sondern durch Hochdruck-Wasserdüsen miteinander verdichtet sind und sich dadurch im Wasser auflösen können.

Es gibt sie in drei verschiedenen Sorten.

  • sanft & pflegend mit dem Extrakt aus natürlicher Kamille
  • sanft & sensitiv mit dem Extrakt pflegender Aloe Vera
  • sanft & frisch mit Frischedurft

Die beiden ersten Sorten enthalten pflanzliche Extrakte.

  • Mandelöl, das bestimmt auch viele aus diversen Babypflegeprodukten kennen
  • Aloe Vera ist beruhigend und feuchtigkeitsspendend
  • Kamille ist entzündungshemmend und wundheilungsfördernd
  • Kokosöl sorgt für ein glattes weiches Hautgefühl
  • Avocadoöl fördert die Zellregeneratione

Für trnd durften wir die Variante sanft & pflegend testen. Unser Starterpaket bestand aus einem Pack Tempo Feuchte Toilettentücher (42 Blatt) und 20 mal einem Tuch zum Verteilen an Freunde und Bekannte.

Zunächst sollte mit normalen Toilettenpapier geputzt werden, denn feuchtes Toilettenpapier kann nur Ergänzung aber nicht Ersatz sein. Feuchte Reinigung ist gründlicher und kann auch Schmutz aus Hautfalten aufnehmen, die sonst vielleicht zu Entzündungen führen würden.

Ich empfinde die Tücher als sehr angenehm, sie sind weich und reizen die Haut nicht. Der Nachfüllpack ist wiederverschliessbar, wodurch ich ihn auch unterwegs dabei hatte. Dabei haben wir einmal einen Freizeitpark besucht, in den Toilettenräumen gab es nur das harte kratzige Toilettenpapier. Ich war froh, dass ich von den Feuchten Toilettentüchern dabei hatte und den Kinden den Po dadurch nochmal feucht nachwischen konnte. Denn das kratzige Papier eignet sich kaum zum Reinigen und ist auch unangenehm auf der Haut.

Zwischenzeitlich gibt es das Produkt auch im 10er Pack für unterwegs.

Aber auch zu Hause haben wir die Toilettentücher gerne verwendet und werden das bestimmt auch in Zukunft tun.

Fazit: Die Feuchten Toilettentücher von Tempo sind tatsächlich so stark und sanft, wie man es von Tempo gewohnt ist. Sie reinigen hervorragend und sind weich und pflegend. Sie erfüllen auf jeden Fall die Erwartungen die wir an das Produkt hatten.

Der Nachfüllpack mit 42 Blättern kostet EUR 1,99.