Schlagwort-Archive: Verstaubte-Bücher

Ausgeliebt von Dora Heldt

PicsArt_1433543233341

„Ausgeliebt“ handelt von Christine, die einige Monate vor ihrem 40. Geburtstag von ihrem Mann verlassen wird.  Auch wenn ihre Geschwister und Freunde sie unterstützen, fällt sie doch in ein Loch, so dass ihr selbst die einfachsten Dinge des täglichen Lebens plötzlich schwer fallen.

Meine Gedanken zum Buch:

Auch wenn die kleine Inhaltsangabe eher düster klingt, hat Dora Heldt hier einen Roman geschaffen, der Frauen, die sich in der selben Situation wie Christine befinden, voran treiben dürfte. Die Protagonistin baut sich einen neuen Freundeskreis auf, unternimmt viel und hat Freunde, auf die sie sich verlassen kann.

Die Geschichte wirkt authentisch und ehrlich, alleine schon, weil die Autorin nichts beschönigt, sondern Christine sich mit vielen Problemen, die auf sie zukommen, auseinander setzen lässt. Das Ende war im ersten Moment ein bisschen unbefriedigend für mich, aber es passt perfekt zu diesem Buch. Ein anderes Ende hätte der Geschichte ein wenig an Glaubwürdigkeit genommen.

Keine Frage, ich vergebe 5 von 5 Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Ein Buch, dessen Verfilmung erschienen ist

Logo Buchchallenge

32) ein Buch das verfilmt wurde

Das Buch liegt zwar erst ein Jahr auf meinem SuB, aber die Erstveröffentlichung ist schon einige Jahre her.

 

Sommer, Sonne und Dein Lächeln von Nora Roberts

P1160679

Sommerträume ist ein Doppelband. Den ersten Band um Lee und Hunter habe ich bereits 2014 gelesen. Im zweiten Band dreht sich alles um Blanche und Sidney:

Blanche fotografiert die Schönen und Berühmten, aber nicht etwa, wie man das aus der Regenbogenpresse kennt. Sie versucht von jedem Menschen das zu zeigen, was sie in ihm sieht. Sidney war lange Zeit in den Krisengebieten dieser Welt, um dort zu fotografieren und wurde sogar für den Pulitzer-Preis nominiert. Davon abgesehen, dass sie auf ihrem jeweiligen Gebiet geachtete Fotografen sind, sind sie grundverschieden und mit entsprechenden Vorbehalten gehen sie in die Verhandlungen, als es darum geht, gemeinsam einen Sommer lang durch die USA zu reisen und aus zwei unterschiedlichen Perspektiven für einen Bildband zu fotografieren. Vom ersten Aufeinandertreffen an sind sich die beiden der Anziehungskraft bewusst, genau so klar ist ihnen beiden auch, dass es auf dieser Reise keine Gefühle geben wird.


Meine Gedanken zum Buch:

Seitdem ich den ersten Band dieses Buches gelesen habe, habe ich viele andere Bücher von Nora Roberts gelesen und gehört, die mir besser gefallen haben. Das liegt vermutlich daran, dass sie sich als Autorin weiter entwickelt hat und die vorliegende Geschichte zu ihren früheren Büchern gehörte.

Aber auch hier hat mir der lockere und leichte Schreibstil zugesagt. Die Handlung ist zwar ohne Tiefgang, aber die beiden Protagonisten entwickeln sich weiter.

Was ich mir gewünscht hätte, wäre mehr Kopfkino gewesen. Dafür, dass hier zwei Fotografen drei Monate lang quer durch die USA reisen, hatte ich mir mehr bildhafte Beschreibungen von Landschaften erwartet. Da aber die Liebesgeschichte im Vordergrund stand, ist das etwas zu kurz gekommen.

Das Buch war für mich eine kurzweilige Schwimmbadlektüre, die ich an einem Nachmittag weggelesen habe und damit erfüllt „Sommer, Sonne und dein Lächeln“ genau das, was ich erwartet habe, daher vergebe ich vier von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Header_neu

Das Buch lag auch schon länger auf meinem eBook-SuB und auf der Suche nach einem Buch für die Verstaubte Bücher Challenge von Kastanie habe ich entdeckt, dass es sich auch noch um einen Road-Trip für die Lesechallenge Amazing Summer Reads handelt.

Logo Buchchallenge

(14) ein Frauenroman

– ein Buch, das über ein Jahr auf dem SuB liegt

Das Buch stammt aus dem Jahr 2003 und beinhaltete zwei Bände, den ersten habe ich bereits im vergangenen Sommer gelesen.

Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg von Hape Kerkeling

Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
von Hape Kerkeling
erschienen am 23. Juni 2006
bei Roof Music

Das Buch ist im Piper Verlag erschienen.


  • Inhalt

Hape Kerkeling nimmt sich im Jahr 2001 nach zwei OPs eine Auszeit und verabschiedet sich von seinen Freunden mit den Worten „Ich bin dann mal weg“. So ganz genau weiß fast niemand, was er zu diesem Zeitpunkt plant: Er will sich auf eine Pilgerreise entlang des Jakobswegs nach Santiago de Compostela machen und dabei ein Reisetagebuch führen.


  • Meinung zum Hörbuch:

Ich bin ein großer Fan von Hape Kerkeling, aber mit diesem Hörbuch hat er mich doch sehr überrascht. Überrascht deshalb, weil das Buch nicht nur unterhaltsam ist und mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat, sondern der Autor auch sehr tief blicken lässt und zwar über die Beweggründe seiner Pilgerreise und seiner seelischen Verfassung auf diesem Weg.

Hape Kerkeling berichtet über seine Ziele, darüber, wie er sich erreicht hat, aber auch, wie er an manchen Tagen „versagt“ hat. Er erzählt von anderen Pilgern, die er getroffen hat und von Menschen, die entlang des Jakobsweges leben. Manchmal schweift er ab und erinnert sich beispielsweise zurück an seine Anfänge bei Radio und Fernsehen.


  • Sprecher

Wer könnte dieses Hörbuch besser lesen, als der Autor selbst, der Mann, der seine Erlebnisse als Reisetagebuch geführt hat und sich in jede Geschichte hineinversetzen kann. Das Hörbuch hat eine Laufzeit von mehr als sieben Stunden und doch hatte Hape Kerkeling mich jede Minute in den Bann seiner Reise gezogen. Die Geschichte ist so abwechslungsreich wie die Reise selbst und wirkt absolut authentisch.

Ich vergebe daher fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Logo Buchchallenge

(33) ein Buch, das Deiner Meinung nach verfilmt werden sollte – Das Hörbuch war schon ein Erlebnis, ich könnte mir gut vorstellen, eine Filmdoku zur Pilgerreise mit Hape Kerkeling in der Hauptrolle zu sehen.

– ein Mann auf dem Cover

hoerbuch_challenge_2015

 

Nero Corleone von Elke Heidenreich

Nero Corleone von Elke Heidenreich
erschienen am 23. September 2003
bei DHV – Der Hörverlag
Alter: 6 – 7 Jahre


Zum Inhalt:

Nero ist ein pechschwarzer Kater mit einer weißen Pfote. Geboren wurde er auf einem Bauernhof in Italien, wo er sich mit seiner forschen Art gegenüber den anderen Tieren schnell behaupten kann.

Eines Tages begibt er sich mit seiner Schwester, der schielenden Rosa, auf das Nachbargrundstück und in das Ferienhaus des deutschen Ehepaares Robert und Isolde. Isolde schließt die beiden Katzen in ihr Herz und bedrängt ihren Mann, sie mit nach Deutschland zu nehmen. Nachdem auch der Bauer zugestimmt hat, beginnt für Nero und Rosa ein großes Abenteuer.


Meine Gedanken zur Geschichte:

Nero ist ein kleiner frecher Kerl, der sich sowohl in Italien, als auch später in Deutschland schnell behaupten kann. Darüber hinaus hat er ein großes Herz und wer einmal Platz darin gefunden hat, steht unter seinem Schutz und wird von ihm mitversorgt.

Die Geschichte ist unterhaltsam und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Sie hat auch traurige Passagen, die allerdings – wie die ganze Geschichte – sehr kindgerecht geschrieben sind.

Ich war ganz verzaubert von diesem Hörbuch und vergebe daher fünf von fünf Eulen.

Dieses Hörbuch erhält von mir fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Verstaubte Bücher Challenge 2014 – mein Ergebnis

Verstaubt

Kerstin hatte eine tolle Idee für eine neue Lesechallenge. Wir lesen Bücher, die 2007 oder früher erschienen sind. Davon habe ich noch einige auf meinem SuB liegen und deswegen bin ich gerne dabei. Die Aufgabe besteht darin, jeden Monat eines (!) der Bücher zu lesen.

Eigentlich dachte ich, dass das machbar sein müsste, aber ich habe tatsächlich nur 10 alte Schätze ausgegraben und gegen Ende des Jahres hat mir einfach die Zeit gefehlt, viel zu lesen. Dabei ist sogar noch ein Buch, welches erst 2009 erschienen ist, was ich aber erst festgestellt habe, als ich die Liste komplettieren wollte ;)

Kerstin, ich gelobe Besserung für 2015 :)

  1. Männerzirkus von Laura Zigman 2001
  2. Die Verschwörung von David Baldacci 2002
  3. Durch Mark und Bein von Kathy Reichs 2007
  4. Nur einen Sommer von Nora Roberts 2003
  5. Ehebrecher und andere Unschuldslämmer von Kerstin Gier 2000
  6. Nackte Seelen von Luc Deflo 2007
  7. Alex Cross – Ave Marie von James Patterson 2006
  8. Echo einer Winternacht von Val McDermid 2004
  9. Die Loge von David Silva 2007
  10. Obsession von Simon Beckett 2009

Die Loge von David Silva

buchlounge-5

  • Die Loge
  • von David Silva

Der jüdische Historiker und ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Benjamin Stern wird in seiner Wohnung in München ermordet aufgefunden. Der israelische Geheimdienst schickt Benjamins Freund seit Jugendtagen, Gabriel Allon, nach München, um den Fall zu klären.

Zur gleichen Zeit beschließt der Papst, die Vatikanischen Archive zu öffnen, um das Verhalten der Katholischen Kirche im Nationalsozialismus untersuchen zu lassen. Damit ruft er den Geheimbund „Crux Vera“ auf den Plan, der sich als Hüter der echten Katholischen Kirche sieht. Die Loge ist sogar bereit, den Papst umbringen zu lassen, um zu verhindern, dass geheime Dokumente öffentlich werden.

Gabriel findet heraus, dass Benjamin sich ebenfalls mit dem Verhalten der Katholischen Kirche im Nationalsozialismus beschäftigt hat und gerät plötzlich selbst ins Fadenkreuz von Crux Vera…


  • Meine Gedanken zum Hörbuch:

Anfänglich hat mich das Hörbuch fast überfordert, da mehrere Handlungsstränge begonnen werden, wodurch viele Personen ins Spiel kommen. Durch die erste und teilweise auch durch die zweite CD habe ich mich durchgequält, doch dann hat mich die Spannung erfasst. Je weiter die Geschichte ihrem Ende entgegen geht, desto mehr überschlagen sich die Ereignisse und am Ende laufen die Handlungsstränge zusammen, so dass es zum großen Show-down kommt.

Insgesamt reicht es für mich nur zu 3,5 Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleEul