Schlagwort-Archive: Wein

Alkoholtechnisch habe ich erstmal ausgesorgt…

Glückspilz

#Werbung

Die Firma Weine.de hat verschiedene Gewinne für Gewinnspiele zur Verfügung gestellt. Daher kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung.

 

Genau zur richtigen Zeit, nämlich Heiligabend und Silvester habe ich zwei Lieferungen Wein erhalten.

Beim Adventskalender von Marc habe ich ein Set mit Weinen aus Baden-Württemberg gewonnen, das Paket enthielt einen Riesling Kenzinger Hummelberg von Bernhard Huber, ein Trollinger aus dem Winterbacher Hungerberg von Jürgen Ellwanger, ein Spätburgunder von Salwey und ein Brüssele Rosé von Graf Adelmann.

P1060505

Ich selbst durfte auch ein Türchen hier auf meinem Blog öffnen und habe den Adventskalender auch beworben und als Dankeschön haben die 10 Blogger, die am meisten Werbung für den Adventskalender gemacht haben, einen Karton mit sechs Flaschen Novi Secco von Timo Dienhart erhalten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danke an weine.de und danke an alle, die teilgenommen haben! Über die Weine und den Secco werde ich natürlich wieder berichten!

Verkündung der Gewinner

Glückspilz

In den letzten Tagen sind drei verschiedene Aktionen ausgelaufen und heute darf ich die Gewinner verkünden:

Am 13. Dezember 2013 hat sich bei mir das 13. Türchen des Adventskalender von weine.de geöffnet. Die Gewinnerinnen des Weinpaketes sind

Wein

Wein2

Außerdem ist meine Bloggeraktion (M)eine Stadt in Bildern zu Ende gegangen. Den Gewinn für November/Dezember (ein Überraschungspaket) konnte sich sichern

Ü-Paket

Peggy, ich hab Dich nicht vergessen, aber bei nur drei Namen in der Fruitmachine ist Deiner schon oben durch gerutscht, wenn Du genau hinschaust, kannst Du es noch sehen :)

Und zu guter Letzt hatte ich erzählt, dass ich die beiden doppelten Bände der „Vorabendserie im Buchformat“ verlosen möchte, auch hier darf ich den neuen Besitzer verkünden:

 Mila Roth

Glückwunsch an alle Gewinner, bitte setzt Euch in den nächsten Tagen mit mir in Verbindung, ich versuche aber, heute Abend gleich alle anzuschreiben :)

Türchen 13 im Adventskalender von Weine.de

#Werbung und Adventskalenderbeitrag

P1060401

Vor einigen Wochen habe ich Euch Weine vom Weinversand weine.de vorgestellt und heute öffne ich zusammen mit weine.de das 13. Türchen des Wein-Adventskalenders.

Eine wundervolle Überraschung: ein Set aus 2 Weinen von einer verliebten Winzerin und einem verliebten Winzer: Carolin Willems und Jürgen Hofmann. Sie stammt aus dem Weingut Willems-Willems von der Saar. Er stammt aus dem Weingut Hofmann aus Rheinhessen. Zusammen führen Sie die beiden Weingüter von Appenheim aus und präsentieren die typischen Lagen des Saar-Schieferbodens und des rheinhessischen Kalkbodens in ihren Weinen.

Der Fuchs auf dem Etikett des Saar-Rieslings repräsentiert die Lage „Auf der Lauer“. Der australische Kiwi-Vogel auf dem Sauvignon Blanc steht für den neuseeländischen Ausbaustil des rheinhessischen Sauvignon-Blancs. Denn Jürgen Hofmann hat einige Zeit in Neuseeland Sauvignon-Blanc ausgebaut.

Der Sauvignon Blanc von Hofmann ist sehr aromatisch und als trockener Wein ein toller Begleiter zu kräftig gewürzten Speisen oder hellem Fleisch. Der Riesling „Auf der Lauer“ von Willems-Willems hat eine zarte Süße und ist ganz leicht salzig (das nennt man mineralisch) – dieser Wein ist ein perfekter Begleiter zu scharfen Gerichten oder asiatischen süß-sauer Gerichten. So unterschiedlich die beiden Weine auch sind, so harmonisch ist das Paar. Ein Dream-team, das zauberhafte Weine kreiert.

Die Weine bieten sich sehr gut an um sie gemeinsam zu verkosten. Der Riesling ist der elegantere Wein und sollte zuerst probiert werden, gerne auch als Aperitif zum Appetit anregen. Der Sauvignon Blanc mit seinen kräftigen Aromen nach Stachelbeere und Paprika ist ein willkommenes Vergnügen zu Hauptgängen.

Jede Weinregion wie Pfalz, Baden, Franken etc hat ihre eigenen Merkmale. Man kann tatsächlich anhand der Böden starke Unterschiede schmecken, denn Wein aus Rheinhessen ist vom weißen Kalk der Muscheln uns Schalentiere geprägt die im Urmeer lebten. Wein von der Mosel, Saar und Ruwer sind vom blauen Schiefer geprägt der Wärme speichert und nachts an die Reben abgibt.

Türchen13HofmannWillems

Dieses tolle Set von verliebten Winzern verlose ich zwei Mal, damit es noch mehr Menschen glücklich macht.

So kommt Ihr an Lose:

  • Teilt den Link zu diesem Artikel via Twitter, Google+ und Facebook und gebt den Link dazu im Kommentar an, dafür erhaltet Ihr jeweils ein Los.
  • Berichtet über den Adventskalender und die heutige Verlosung auf Eurem Blog, bitte den Link dazu ebenfalls in den Kommentaren angeben, für den Hinweis auf dem Blog vergebe ich drei Lose.
  • Zwei Lose erhaltet Ihr, wenn Ihr mir hier in den Kommentaren erzählt, ob Ihr landestypische Bräuche kennt, denn den 13. Dezember habe ich mir bewusst als Türchen ausgesucht, weil heute in Schweden das Luciafest gefeiert wird. In den Familien, Kindergärten, Schulen und Büros ist dieser Tag ein fester Bestandteil der schwedischen Vorweihnacht. Die Mädchen tragen weisse Gewänder und Lichterkränze auf ihrem Kopf. Vor rund 20 Jahren hatten wir eine Praktikantin aus Schweden, die bei unserer firmeninternen Weihnachtsfeier ein Gewand und einen Lichterkranz trug und ein Lied vorgetragen hat.

Nun bleibt mir nur noch, Euch zu wünschen, dass der heutige Freitag, der 13. Euch viel Glück bringen wird, denn teilnehmen könnt Ihr nur heute bis 23.59 Uhr.

Das 12. Türchen hat sich übrigens bei Marc geöffnet und wenn Ihr Euch beeilt, könnt Ihr bei Marc noch an der Verlosung ein Sets von vier Weinen aus Baden-Württemberg gewinnen, denn sein Türchen schliesst sich erst heute um 15 Uhr! Vorgestern gab es bei Anne drei Sets mit je neun Schokosticks zu gewinnen.

Abschliessend noch eine Info: das nächste Türchen findet Ihr morgen bei Nina, dort wird es leckeren Glühwein geben.

Ein Klassiker für gehobene Ansprüche

P1060018

#Werbung

Die Weine wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Für diesen Artikel wurde ich weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung dafür erhalten.

 

Weine.de hat sein Sortiment durch Produkte folgender Top-Weingüter ergänzt: Bassermann-Jordan (Pfalz), Bernhard Huber (Baden), Dr. Heger (Baden), Ellermann-Spiegel (Pfalz), Hensel (Pfalz), Horst Sauer (Franken), Knebel (Mosel), Philipp Kuhn (Pfalz) und Reichsgraf von Kessel.

Der von uns getestete Wein stammt vom Weingut Hensel aus der Pfalz. Es handelt sich dabei um einen trockenen Spätburgunder zum Preis von 8,80 Euro.

Das Weingut Hensel befindet sich gar nicht weit von uns in Bad Dürkheim und das war auch ausschlaggebend dafür, dass ich mich für diesen Wein entschieden habe. Wie heisst es so schön, „Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute liegt so nah“. Die Kollektionen des Weinguts heißen „Aufwind“, „Höhenflug“ und „Ikarus“ und das kommt nicht von ungefähr, denn das Weingut befindet sich in der Nähe des Flugplatzes.

Schon beim eingiessen konnten wir das Aroma von Beeren riechen. Wie Ihr sehen könnt, hat der Spätburgunder eine schöne, kräftige Farbe. Der Wein schmeckt ebenso kräftig und ist im Abgang sehr nachhaltig. Alles in allem ein Wein ganz nach meinem Geschmack.

P1060019

Bekanntlich sind die Geschmäcker aber verschieden. Wenn ein trockener Spätburgunder nichts für Euch ist, schaut einfach in das reichhaltige Angebot von Weine.de. Gerade für Nicht-Weinkenner sehr empfehlenswert sind die Auswahlmöglichkeiten wie „Schmeckt nach“ und „Schmeckt zu“. Hier findet bestimmt jeder „seinen“ Wein.

P1060063

Der Name des Rosé

P1060015

 

Ich bevorzuge zwar Rotwein, gerne halbtrocken und trocken, doch gelegentlich greife ich auch auf eine Rosé zurück. Für Weine.de durfte ich nun den Erdbeer Rosé aus dem Hause Kellermeister Manns probieren. Der Erdbeerwein schmeckt sehr fruchtig (tatsächlich „erdbeerig“) und ist damit – zugegeben – wohl eher für die Damenwelt gemacht. Abgerundet wird der Rosé durch eine schöne Farbe und das passende Etikett.

P1060021

P1060022